Aktualisiert: 25.01.2021 - 22:44

Einfühlungsgabe bei Hunden? Warum dieser Hund humpelt, ist einfach nur herzergreifend!

Herrchen hat ein Gipsbein und auch der Hund humpelt. Was ist da nur passiert? (Symbolbild)

Foto: Getty Images/EThamPhoto

Herrchen hat ein Gipsbein und auch der Hund humpelt. Was ist da nur passiert? (Symbolbild)

Der arme Hund, würde man meinen, wenn man die Fellnase sieht, wie sie neben ihrem Herrchen herhumpelt. Doch erfährt man den Grund, warum der Hund seine eine Pfote nicht benutzt, geht dieses seltsame Verhalten direkt ans Herz.

Dass Menschen Mitgefühl zeigen können, wissen wir alle. Geht es einem Mitmenschen schlecht – sei es aus Krankheit, Verlust oder durch sonst ein trauriges Ereignis, stehen wir ihm bei. Wir signalisieren ihm, dass wir ihn verstehen können und bieten unsere Hilfe an. Ist das Zeigen von Mitgefühl eine rein menschliche Eigenschaft? Sicherlich nicht! Denn ein Vierbeiner hat nun bewiesen, dass auch Tiere ihrem Herrchen oder Frauchen Empathie entgegenbringen können. Tatsächlich humpelt dieser Hund nämlich nur, weil sein Besitzer humpelt. Lesen Sie die ganze herzergreifende Geschichte.

Einfach unfassbar rührend: Hund humpelt aus DIESEM Grund

Kennen Sie schon diesen Facebook-Post, der über zwei Millionen Mal geklickt wurde und über den RTL bereits berichtete? Er stammt von Russell Jones, der am linken Bein einen Gips trägt und auf Krücken angewiesen ist. Doch viel interessanter ist, dass auch sein Hund humpelt. Was hat die Fellnase sich denn getan? Die Antwort lautet: nichts. Denn Russell Jones' Hund humpelt nur aus Mitgefühl zu seinem gehbeeinträchtigten Halter. Ihm fehlt glücklicherweise nichts. Wie sehr sich der humpelnde Hund in seinen besten menschlichen Kumpel einfühlen kann, muss bei so vielen Klicks wohl zahlreiche User beeindruckt haben.

Mitgefühl mit Leiden vertauscht – diese Kosten sind entstanden

Zwar ist die Geschichte äußerst niedlich und es ist dem humpelnden Hund hoch anzurechnen, dass er seinem Herrchen so beiseitesteht. Was aber wiederum weniger lustig ist, ist die hohe Tierarztrechnung, die Russell Jones dadurch hatte. Natürlich hatte dieser nämlich Sorge um seinen Hund und ging zum Tierarzt.

Auf Facebook teilte er dann mit der Welt nicht nur das herzergreifende Video des humpelnden Duos, sondern verriet auch, was ihn dieser Spaß kostete – jedoch nicht, ohne eine süße Liebeserklärung an seinen Hund abzugeben. "Er kostete mich 300 Euro (umgerechnet, Anmerk. d. Redaktion) an Tierarztgebühren und Röntgenstrahlen, nichts falsches, nur Mitleid. Liebe ihn", waren seine Worte. Außerdem gab es noch ein Herzemoji für den tierischen Kumpel, der so außergewöhnlich viel Anteilnahme zeigt.

Für so viel Mitgefühl, wie dieser Hund zeigt, hat er sich wohl ein paar Extraleckerlis verdient. Wollen auch Sie Ihrem Hund etwas Gutes tun, sich über die Anschaffung eines tierischen Kumpels informieren oder noch andere süße Tiergeschichten lesen, dann finden Sie all das auf unserer Themenseite Haustier.

Kennen Sie eigentlich schon diese süße Hundegeschichte: ein Hund der Entertainment mag? Diese gibt es als Video bei uns zu sehen:

Hund mag Entertainment
Hund mag Entertainment

Und ist Ihnen diese Meldung, die mit einer Warnung an alle Katzenhalter verbunden ist, schon bekannt? Kater für eine Minute in der Waschmaschine mitgewaschen – er überlebte!

Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe