Aktualisiert: 22.01.2021 - 21:17

Na, sind wir hier im Hotel? Gefängnis erhält Dankeskarte und eine 4 1/2-Sterne-Bewertung von Ex-Gefangener

Diese jetzt erhaltene Sternebewertung ist wohl die beste, die das Gefängnis in Langford auf Vancouver je bekommen hat – wahrscheinlich aber auch die erste. (Symbolbild)

Foto: Getty Images/Rizky Panuntun

Diese jetzt erhaltene Sternebewertung ist wohl die beste, die das Gefängnis in Langford auf Vancouver je bekommen hat – wahrscheinlich aber auch die erste. (Symbolbild)

Für eine gute Bewirtung, eine saubere Unterkunft und nettes Personal sagen viele Menschen danke, wenn sie in einem Hotel oder einer Pension zu Gast waren. Warum nicht auch einen Dank aussprechen, wenn diese Punkte auch im Gefängnis absolut vorzüglich waren?

Das ist schon mehr als kurios: Eine Frau, die eine Strafe in einem kanadischen Gefängnis verbüßt hat, schreibt eine Dankeskarte an den Knast, in dem sie saß. Neben Dankesworten befand sich in dem Schreiben eine 4 1/2-Sterne Bewertung für die Haftanstalt. Dieses merkwürdige Szenario lässt eher an einen Hotelaufenthalt denken. Aber nun gut, die Ex-Gefangene wollte sich bedanken und die Polizei freute es.

Gefängnis bekommt Dankeskarte von ehemaligen Gefangenen

Ein Gefängnisaufenthalts in Langford auf Vancouver Island muss wohl einem Urlaub in einem Luxushotel gleichkommen. Denn 4 1/2 Sterne, die sonst eher großen Hotelketten, die ihre Gäste nach Strich und Faden verwöhnen, zugeschrieben werden, gingen nun an eine kanadische Strafanstalt, wie die Austria Presse Agentur und die Deutsche Presse-Agentur berichteten.

Das Delikt, das der Frau anlastet, gelang aus Datenschutzgründen nicht an die Öffentlichkeit. Feststeht aber, dass eine Verbrecherin für mehrere Tage hinter Schloss und Riegel musste und sich danach bei der kanadischen Polizei für ihren Aufenthalt mit einer Karte bedankte. Über diese Karte zeigte sich die ansässige Polizei glücklich und veröffentlichte das Schreiben auf Twitter.

Vor allem den "vier Gefängniswärtern, die eine schwere Arbeit verrichten und von den ihnen anvertrauten Menschen oft nicht ausreichend geschätzt werden" möchte sich die Ex-Insassin erkenntlich zeigen. Vor ihrer Ankunft dort sei sie nervös gewesen, schreibt die Absenderin. Aber sie habe erfahren, "wie hilfsbereit und freundlich alle waren" und wisse dies zu schätzen, teilte sie mit.

Dankesschreiben von Ex-Insassen hat es zuvor noch nie gegeben

Unten auf der Karte vermerkt die Frau 4 1/2 Sterne mit einem zwinkernden Smiley. Das alles beeindruckte die Ordnungshüter, wie Polizeisprecherin Nancy Saggar gegenüber CTV zu verstehen gab. Denn eine solche Dankeskarte von einem ehemaligen Sträfling hätte es noch nie gegeben. "Wir waren sehr beeindruckt und glücklich mit unserer Bewertung", so die Polizeisprecherin.

Von kuriosen Geschichten können wir einfach nicht genug bekommen. Sie auch nicht? Dann haben wir noch welche für Sie:

Damit Ihnen das nicht passiert, dass Sie mal ins Gefängnis müssen – egal, ob dieses einen angenehmen Aufenthalt bietet oder nicht – sollten Sie immer wissen, was Sie rechtlich dürfen und was nicht. Unsere Themenseite Ratgeber Recht gibt zu vielen verschiedenen rechtlichen Fragen Auskunft.

Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe