Aktualisiert: 20.01.2021 - 22:01

Welche Pandemie? Illegale Corona-Party in Großbritannien: So kurios rechtfertigen sich die Gäste!

Basingstoke im Juni. Schon im Sommer war in der Stadt in Großbritannien das öffentliche Leben wegen der Corona-Pandemie eingeschränkt. Das lässt die Rechtfertigung, die die Gäste einer illegalen Party vorzubringen hatten, umso unglaubwürdiger erscheinen.

Foto: Getty Images / ADRIAN DENNIS

Basingstoke im Juni. Schon im Sommer war in der Stadt in Großbritannien das öffentliche Leben wegen der Corona-Pandemie eingeschränkt. Das lässt die Rechtfertigung, die die Gäste einer illegalen Party vorzubringen hatten, umso unglaubwürdiger erscheinen.

In Großbritannien ertappte die Polizei Personen aus verschiedenen Haushalten bei einer illegalen Zusammenkunft. Die Rechtfertigung machte die Beamten fassungslos…

Zugegeben: Immer up to date zu sein, das ist gar nicht so einfach. Jeden Tag wollen unzählige Aufgaben erledigt werden, egal ob es sich dabei um lebensnotwendige Aktivitäten wie Essen oder Schlafen oder profanere Dinge wie die Steuererklärung handelt. Da kann das tägliche Nachrichtengucken oder der Blick in die (Online-)Zeitung schon mal unter den Tisch fallen, was zur Folge hat, dass man bezüglich des Weltgeschehens nicht immer auf dem neuesten Stand ist.

Und doch: Die wirklich wichtigen Dinge kriegt man schon irgendwie mit – vorausgesetzt man lebt nicht wie ein Eremit in einer Hütte im Wald. Das macht die Rechtfertigung der Teilnehmer einer illegalen Party in Großbritannien umso kurioser: Sie gaben an, nichts von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Regeln gewusst zu haben.

Großbritannien: Gäste von illegaler Party wussten angeblich nichts von Corona-Pandemie

Wie der Spiegel berichtete, ertappte die Polizei in der englischen Stadt Basingstoke sechs Menschen aus verschiedenen Haushalten bei einer illegalen Zusammenkunft. Die Rechtfertigung der Partygäste war, gelinde gesagt, mutig: Da sie die Nachrichten nicht verfolgten, hätten sie schlichtweg nichts von der Pandemie gewusst.

Nun hat Basingstoke mit einer Einsiedler-Unterkunft im Wald nur wenig gemein. Die Stadt zählt über 87.000 Einwohner, die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten auch dort: Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur aus triftigem Grund erlaubt, die Schulen, Kindergärten und Geschäfte sind weitgehend geschlossen, es herrscht eine Maskenpflicht.

Warum haben eigentlich alle Masken auf?

In Anbetracht dessen scheint unglaubwürdig, dass die Einwohner von Basingstoke einer Konfrontation mit der weltweit wütenden Pandemie vollkommen entgehen konnten – schließlich ist diese nicht erst seit gestern globales Top-Thema und in aller Munde. Zumindest hätten sich die Party-Teilnehmer doch darüber wundern müssen, dass plötzlich alle eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, oder?

Weitere Informationen und Neuigkeiten über das Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Gerade erst hat die Bundesregierung den Lockdown noch einmal verlängert. Welche Corona-Regeln jetzt gelten, erfahren Sie in unserer Übersicht. Einer der Haupttreiber für die weitere Verschärfung der Maßnahmen ist auch die Sorge wegen der neuen Coronavirus-Mutanten. Glücklicherweise geht es mit den Impfungen voran. Wir erklären, warum Skepsis gegenüber der Corona-Impfung unangebracht ist.

Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe