Aktualisiert: 14.01.2021 - 13:09

Nach Krebs-Schockdiagnose Jetzt ist er wieder bei Roy: Siegfried Fischbacher ist tot

Von

Der Magier Siegfried Fischbacher ist jetzt nach kurzem Krebsleiden verstorben

Der Magier Siegfried Fischbacher ist jetzt nach kurzem Krebsleiden verstorben

Nur wenige Monate nach Roy Horns Tod musste sein Partner Siegfried Fischbacher mit einer neuen Schockmeldung umgehen: Diagnose Krebs. Jetzt ist der berühmte Magier verstorben.

Magier Siegfried Fischbacher ist tot. Der 81-Jährige, Teil des berühmten Duos "Siegfried und Roy", ist am 14. Januar 2021 laut Berichten aus der Familie seiner Krebserkrankung erlegen. Mehr Infos in Bälde hier.

Siegfried Fischbacher ist tot: Magier erlag Krebserkrankung

Update vom 14. Januar 2021: Nur zwei Tage nach der Schockmeldung Bauchspeicheldrüsenkrebs die traurige Nachricht: Siegfried Fischbacher hat es nicht geschafft. Der Magier war nach der Diagnose in sein Haus in Las Vegas zurückgekehrt und dort von Hospizschwestern gepflegt worden, nachdem der Krebs bereits gestreut hatte.

Bekanntgegeben hatte den Tod der Neffe des Magiers, Marinus Fischbacher (66), wie ovb-online.de berichtet. "Ich bin vor wenigen Stunden darüber informiert worden, dass er friedlich eingeschlafen ist und bin noch völlig mitgenommen", sagt er. "Er war wie ein Bruder für mich." Jedes Jahr sei er in Las Vegas bei Siegfried und Roy gewesen, manchmal sogar bis zu zwei Monate lang. Fischbacher lebt im Elternhaus seines Onkels im Rosenheimer Ortsteil Kastenau – dort seien Siegfried Fischbacher und Roy Horn selbst regelmäßig zu Besuch gewesen.

Bestätigt hat den Tod auch Ingrid Kernbach, eine Freundin des gebürtigen Rosenheimers, auf Facebook. "Ganz traurig. Siegfried ist vor 3 Stunden gestorben. R.I.P. lieber Siegfried. Ich hoffe, du bist bei all deinen Lieben und Roy hat eine himmlische Show für dich gestartet.", heißt es in ihrem Post über einem Bild von beiden von vor neun Jahren.

Siegfried Fischbacher an Krebs erkrankt: Es ist die Bauchspeicheldrüse

Original vom 12. Januar 2021: Den Informationen der Seite zufolge hat Fischbacher die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs erhalten – eine sehr aggressive Krebsform. Der bösartige Tumor sei in einer zwölfstündigen Operation bereits entfernt worden, doch er habe bereits gestreut.

Laut Bild bestehe daher keine Chance mehr auf Heilung, der Magier bereite sich bereits aufs Sterben vor – es könne offenbar jeden Tag so weit sein. Auf eigenen Wunsch sei er aus der Klinik entlassen worden, um in seinem Zuhause in Las Vegas zur Ruhe zu kommen.

Er will zu Hause sterben

Zuhause werde Siegfried Fischer derzeit von zwei Hospizschwestern versorgt und bekomme täglich Besuch von einem Priester, erzählte seine Schwester, die Nonne Dolore, die in einem Kloster in Schwabing, München, lebt, der Zeitung. "Ich nehme meinen Bruder in jedes meiner Gebete mit und bin ihm tief verbunden." Aufgrund der Corona-Pandemie könne sie ihren Bruder aber nicht mehr in Las Vegas besuchen.

____________

Seine Schwester hatte sich schon früher sehr um ihren Bruder gesorgt – im Frühjahr vergangenen Jahres machte der Magier publik, dass er einst fast an einem Herzinfarkt verstorben sei. Kurz darauf der Schock: Sein Partner Roy Horn hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und verstarb am 8. Mai 2020 an den Folgen seiner Covid-19-Erkrankung. Fischbacher hatte sich danach aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, nur wenige Interviews gegeben. Er vermisse Roy "unendlich", hatte Fischbacher im Sommer berichtet.

Hier lesen Sie mehr über das aufregende Leben von Siegfried und Roy: Ihr Las Vegas-Imperium

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe