12.01.2021 - 07:33

Doch keine Entscheidungsfreiheit für alle? Diskussion zur Impfpflicht: Müssen sich nun doch bestimmte Gruppen impfen lassen?

Markus Söder kam nun mit dem Gedanken, dass eine Impfpflicht für ausgewählte Gruppen gelten könne.

Foto: imago images / Sammy Minkoff

Markus Söder kam nun mit dem Gedanken, dass eine Impfpflicht für ausgewählte Gruppen gelten könne.

Eine Impfpflicht ist nun doch denkbar. Diese würde aber nicht alle Bürger betreffen, sondern nur ausgewählte Gruppen.

Bis jetzt hieß es hierzulande: Niemand müsse sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn er oder sie nicht möchte. Sprich: Es gibt keine Impfpflicht. Nun könnte sich das allerdings ändern. Denn Bayerns Ministerpräsident Markus Söder brachte den Gedanken auf, dass es eine Impfpflicht für ausgewählte Gruppen geben könnte.

Corona-Impfstoffe: Diese Nebenwirkungen gibt es
Corona-Impfstoffe: Diese Nebenwirkungen gibt es

Kommt die Impfpflicht nun doch – zumindest für bestimmte Gruppen?

Die Diskussion um die Impfpflicht ist scheinbar noch nicht komplett vom Tisch. Denn angesichts der niedrigen Impfbereitschaft, die Söder bemängelt – es herrsche "unter Pflegekräften in Alten- und Pflegeheimen eine zu hohe Impfverweigerung" – könnte es hier eine Änderung geben. Der bayrische Ministerpräsident brachte auf, dass eine Impfpflicht für einzelne Gruppen vorstellbar wäre. "Ob und für welche Gruppen eine Impfpflicht denkbar wäre", damit solle sich der Ethikrat auseinandersetzen, so Söder zur Süddeutschen Zeitung.

Ethikrat hatte Impfpflicht eigentlich schon verneint

Wie die Tagesschau berichtete, kam es eigentlich seitens des Medizinethikers Wolfgang Henn, der im Deutschen Ethikrat sitzt, zu einer Ablehnung der Impfpflicht. Er hatte sich in der Heilbronner Stimme gegen diese ausgesprochen. Doch laut Henn könnte es tatsächlich eine Impfpflicht geben, die berufsbezogen ist und beispielsweise bei Pflegeberufen Anwendung finden würde.

Die allgemeine Impfbereitschaft solle laut Söder durch eine staatliche Impfkampagne gefördert werden. Er schlägt vor, "Vorbilder aus Kunst, Sport und Politik" an dieser mitwirken zu lassen, so der bayrische Ministerpräsident weiter gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Mehr zum Coronavirus, zur Lockdown-Lage und zum Impfgeschehen finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite.

Söder möchte für Deutschland Vorbilder, die beim Impfen vorangehen. In den USA gibt es sie schon. Denn jetzt erhielt der gewählte US-Präsident Joe Biden seine zweite Impfdosis.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe