08.01.2021 - 08:36

Überprüfung der Identität Maskenpflicht: Diese Ausnahme gilt in der Bank

Im Selbstbedienungsbereich von Banken ist das Tragen einer Maske verpflichtend. Doch es gibt eine Ausnahme von der Maskenpflicht in einer Bank selbst...

Foto: Getty Images / Ergin Yalcin

Im Selbstbedienungsbereich von Banken ist das Tragen einer Maske verpflichtend. Doch es gibt eine Ausnahme von der Maskenpflicht in einer Bank selbst...

Auch in der Bank ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Doch es gibt eine Situation, in der die Maskenpflicht nicht greift...

Maskiert in die Bank? So etwas tun doch nur Personen mit zweifelhaften Absichten… Das hätten wir zumindest bis vor einem Jahr gedacht. Eigentlich gab es nämlich in vielen Banken ein Vermummungsverbot, Ausnahmen gab es nur für Verhüllungen, die aus religiösen Gründen getragen werden.

Doch dann kam die Corona-Pandemie. Zu den Maßnahmen, mit denen diese eingedämmt werden soll, gehört auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen Gebäuden. Dazu zählen nicht nur Supermärkte oder Arztpraxen, auch in der Bank sind Sie dazu verpflichtet, eine Maske zu tragen. Gerade hier kann die Maskenpflicht jedoch etwas problematisch sein: Eine bestimmte Situation stellt nämlich eine Ausnahme von der Maskenpflicht in der Bank dar...

Maskenpflicht in der Bank – das ist wichtig…

Sollten Sie ein – seriöses! – Attest haben, das Sie von der Maskenpflicht befreit, müssen Sie natürlich auch in der Bank keine Maske tragen. Doch es gibt nur sehr wenige Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können. Eine Ausnahme gilt aber für alle:

Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtete, ist es in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie, wenn Sie bei einer Bank einen neuen Vertrag abschließen, Ihre Identität überprüfen lassen müssen. Die Situation eines Vertragsabschlusses besteht beispielsweise, wenn Sie ein neues Konto eröffnen möchten.

Damit Ihre Identität zweifelsfrei überprüft werden kann, müssen Sie nicht nur Ihren Personalausweis mitbringen, der Bankangestellte muss auch überprüfen, ob das Foto auf dem Ausweis mit Ihrem Gesicht übereinstimmt. Da die Maske – wenn sie richtig getragen wird! – die gesamte untere Gesichtshälfte ab dem Nasenrücken verdeckt, gestaltet sich diese Überprüfung mit einer Mund-Nasen-Bedeckung natürlich schwierig. Es ist also unvermeidbar, dass Sie die Maske abnehmen…

… und das sollten Sie NICHT tun

… das bedeutet aber natürlich nicht, dass Sie einfach so ohne Maske in Ihre Bankfiliale spazieren und um die Eröffnung eines Kontos bitten sollten. Stattdessen lassen Sie Ihre Maske auf, bis Sie dazu aufgefordert werden, Sie kurz abzunehmen. Vermutlich sind Sie dabei entweder durch eine Plexiglasscheibe oder durch ausreichend Sicherheitsabstand von dem zuständigen Bankangestellten getrennt.

Übrigens: Die Maske muss nicht nur dann getragen werden, wenn Sie an den Schalter gehen, beispielsweise um dort Geld abzuheben. Auch im Selbstbedienungsbereich der Bank muss die Maske getragen werden, d.h. wenn Sie am Automaten Geld abheben oder sich Ihre Kontoauszüge ausdrucken lassen.

Mehr hilfreiche Tipps rund um Rechtsangelegenheiten finden Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht. Hier verraten wir Ihnen unter anderem, wie Sie sparen, indem Sie die Krankenkasse wechseln. Außerdem beantworten wir die Frage, ob Sie Homeoffice vom Vermieter genehmigen lassen müssen. Weiterhin halten wie Sie über aktuelle Betrugsmaschen auf dem Laufenden – zum Beispiel diese: Gauner nehmen Trödelshow "Bares für Rares" als Vorwand, um abzuzocken.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe