Aktualisiert: 07.01.2021 - 19:17

Getränk verschüttet? Teppich reinigen: So geht's ganz einfach mit Hausmitteln

Von Stephanie Brümmer

Ohne den Teppich wäre es nur halb so kuschelig daheim! Doch wie reinigen Sie Ihren Teppich am besten? Das sind die besten Tipps zur Grundreinigung und gegen Flecken.

Foto: imago images / Westend61

Ohne den Teppich wäre es nur halb so kuschelig daheim! Doch wie reinigen Sie Ihren Teppich am besten? Das sind die besten Tipps zur Grundreinigung und gegen Flecken.

Wir lieben unseren kuscheligen Fußbodenbelag, denn gerade in Lockdownzeiten wollen wir es zuhause warm und gemütlich haben. Unser Teppich wird heutzutage mehr als sonst gewertschätzt. Leider aber auch ziemlich beansprucht.

Wir sind zur Zeit viel mehr zuhause als sonst. Man genießt den schönen Teppich beim gemeinsamen Fernsehen und schon ist es passiert: Warum haben die Kids beim Chips-Naschen im Wohnzimmer nicht aufgepasst, und jetzt "ziert" ein Fettfleck den schönen Teppichboden? Wie bekomme ich Fett und Rotweinflecken aus dem Teppich und wie oft muss ich meinen Teppich eigentlich reinigen? Wir verraten Ihnen, wie Sie jedes Problem in den Griff bekommen und was es mit einer Generalreinigung des gemütlichen Bodenbelags auf sich hat.

Teppich reinigen: So geht's ganz einfach mit Hausmitteln

Familien und Tierhalter kennen das Problem, aber auch das gemütliche Zweierdate mit Rotwein kann fatale Folgen für den Teppich haben. So reinigen Sie Ihren Teppich!

So oft sollte der Teppich gereinigt werden

Wenn sich die Verschmutzungen durch Tierhaare und Krümeleien in Grenzen halten, reicht es, den Teppich einmal in der Woche zu saugen, meinen viele. So weit, so gut. Abgesehen von dem Wegsaugen von Milben und Essenresten stellt sich aber die Frage: Benötigt mein Teppiche eine regelmäßige Grundreinigung?

Wenn der Teppich normal beansprucht wird, also keine schlimmen Verunreinigungen vorliegen, genügt es, den Teppich einmal im Jahr einer ausführlichen Grundreinigung zu unterziehen, zum Beispiel beim Frühjahrsputz.

Anders sieht es bei Belägen aus, die zum Beispiel durch Straßenschuhe stark verschmutzt sind und mit Bakterien und Keimen belastet sind, die von draußen hereingetragen werden. Hier sollten Sie spätestens alle sechs Monate Hand anlegen. Abgesehen von offensichtlichen Flecken versteht sich, diese sollten Sie natürlich umgehend entfernen.

Grundreinigung des Teppichs: Aber wie am besten?

Ihr Teppich benötigt eine Grundreinigung? Das muss nicht immer professionell gemacht werden. Diese Hausmittel und Tricks sind dafür auch bestens geeignet.

Zuvor empfiehlt es, sich vor der Reinigung des heimischen Teppichs auf die Hersteller-Empfehlungen zu achten. Gerade bei empfindlicheren oder dunkleren Fasern sollte man vorsichtig vorgehen.

Der Klassiker der Teppichreiniger: Teppichschaum

Natürlich kann Teppichschaum zur Reinigung des kuscheligen Bodenbelags genutzt werden. Tragen Sie diesen entweder komplett auf oder besprühen Sie den Teppich nur partiell, also bestimmte Bereiche. Der Teppichschaum sollte aus mindestens 20 Zentimetern Entfernung aufgesprüht und anschließend eingearbeitet werden (entnehmen Sie die genaue Anwendung dem Produkt). Dafür eigenen sich Lappen oder eine Bürste. Achten Sie dabei stets auf eine ausreichende Belüftung des Raums. Wenn die Masse getrocknet ist, können Sie die Reste einfach absaugen.

Die Hausmittel-Alternative mit Backpulver oder Natron

Sie möchten die Hausmittel-Alternative zu Teppichschaum versuchen? Sehr gern! Backpulver oder Natron können großzügig auf den Teppich gestreut werden. Sprühen Sie anschließend etwas lauwarmes Wasser auf den Teppich bzw. auf die zu behandelnden Stellen. Das Gemisch muss dann vier bis fünf Stunden einwirken, bevor Sie alles absaugen können.

Teppichreinigung mit Dampfreiniger?

Es klingt komplizierter als es ist. Eine besonders empfehlenswerte Variante ist die Säuberung des Teppichs mit einem Dampfreiniger.

Befüllen Sie den Reiniger mit Wasser. Dieses wird im Gerät erhitzt. Der austretende Wasserdampf löst Fette und andere Verschmutzungen aus den Teppichfasern. Der ganz große Vorteil dieser Variante: Es kommt keinerlei Chemie zum Einsatz, so dass vor allem Allergiker damit gut leben können. Auch die Umwelt freut sich über diese Reinigungstechnik.

Fiese Flecken auf dem Teppich? Das sind die besten Hausmittel!

Die Kinder haben beim Naschen gekleckert? Der Rotwein ist auf dem Wohnzimmertisch umgefallen? Gegen fiese Flecken auf dem geliebten Teppich helfen diese tollen Hausmittel.

Rotweinflecken auf Teppich entfernen: So geht's

Rotweinflecken sind bekanntermaßen einer der schwierigsten Herausforderungen in Sachen Flecken. Entgegen der gängigen Meinung sollten Sie allerdings keinen Weißwein darüber schütten, da Alkohol die Fasern angreift. Besser ist es, folgendes unschlagbares Dreiergespann auf die Beseitigung der Rotweinflecken anzusetzen. Verteilen Sie zunächst Zitronensaft (Vorsicht bei dunklen Teppichen, denn Zitronensaft wirkt bleichend!) auf dem Fleck, geben Sie Salz darüber und lassen Sie das Gemisch einwirken. Anschließend saugen Sie die Reste auf. Am besten klappt das natürlich, wenn der Fleck noch ganz frisch ist.

Tomatensoßenflecken: Gallseife bei eingetrockneten Flecken

Sind die Flecken aus Tomatensauce noch frisch, hilft kohlensäurehaltiges Mineralwasser zur Reinigung. Ist der Fleck hartnäckiger, kann eine Behandlung mit etwas Gallseife oder Rasierschaum zum Erfolg führen.

Fettflecken entfernen: Spüli löst das Öl

Etwas Spülmittel auf einem feuchten Lappen genügt in der Regel, um einen frischen Fettfleck auf dem Teppich zu entfernen. Auch etwas Kartoffelmehl ist erfolgreich gegen Fettflecken. Dazu geben Sie das Mehl auf den Fleck, bis das Fett aufgesaugt ist. Dann saugen Sie alles weg. Ebenso hilfreiche Fett- und Öllöser sind Trockenshampoo und Stärkemehl. Eine weitere Option ist Löschpapier, das auf den frischen Fleck gelegt und angedrückt wird.

Sie sind auf der Suche nach einem vernünftigen Sauger? Dann lesen Sie mal, welche Saugroboter im Test gut abgeschnitten haben. Und dieser Akku-Staubsauger aus dem Test passt zu Ihnen.

Ach du Schreck, Teppichkäfer! Wer diese Spuren zu Hause findet, sollte schnell handeln!

Kennen Sie schon diese 7 genialen Tricks mit Waschpulver?

Sie lieben Hausmittel und Alltagshacks für die eigenen vier Wände? Dann schauen Sie mal auf unserer Themenseite Haushaltstipps vorbei. Hier werden Sie fündig!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe