Aktualisiert: 01.01.2021 - 20:29

Für einen erfolgreichen Neustart Die Redaktion empfiehlt: Unsere Vorsätze für das neue Jahr

Von der Redaktion

Ein guter Vorsatz für das nächste Jahr: Mehr Mut zur Selbstliebe. Passen Sie auf sich auf und gönnen Sie sich öfter mal was!

Foto: GettyImages/Jamie Grill

Ein guter Vorsatz für das nächste Jahr: Mehr Mut zur Selbstliebe. Passen Sie auf sich auf und gönnen Sie sich öfter mal was!

Vorsätze helfen dabei, mit dem alten Jahr abzuschließen und motiviert in das nächste Jahr zu starten. Was die Redakteurinnen der BILD der FRAU sich für das neue Jahr vorgenommen haben und wie sie versuchen werden, ihre Vorhaben umzusetzen, lesen Sie hier.

Gute Vorsätze nehmen wir uns jedes Jahr auf's Neue vor. Nur leider klappt es meistens nicht so sonderlich gut damit. Welche Vorsätze sich die Redakteurinnen der BILD der FRAU trotzdem für 2021 vorgenommen haben und wie Sie diese verwirklichen wollen, lesen Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt: So klappt es mit den Neujahrsvorsätzen

Egal, ob es große oder kleine Ziele sind: Da sind die Neujahrsvorsätze der Redaktion der BILD der FRAU.

Mehr Selbstliebe im nächsten Jahr

Olivia Winter, Redakteurin für Kochen, Backen, Ernährung, Diät: "Ha! Gute Vorsätze fürs neue Jahr. Oh Mann, davon habe ich jedes Jahr UNMENGEN! Und am Ende habe ich eigentlich nie auch nur einen Vorsatz in die Tat umgesetzt. Vielleicht auch deshalb, weil ich mir immer zu viel vorgenommen habe. Wenn das Jahr 2020 mich etwas gelehrt hat, dann, dass am Ende sowieso alles anders kommen kann, als man dachte. Also habe ich mir für 2021 nichts Spezielles vorgenommen, außer: Mehr auf mich aufpassen, mich um mich selbst kümmern und tun, was mir gut tut."

Kleine, persönliche Ziele sind erfolgsversprechender

Darleane Vanessa Zagorski, Werkstudentin: "Von den typischen "nächstes Jahr will ich mehr Sport machen und gesünder essen"-Vorsätzen halte ich persönlich nicht viel – vielleicht, weil ich sie noch nie eingehalten habe. Deswegen suche ich mir immer meine ganz persönlichen Ziele, die ich mir für das kommende Jahr vornehme: Im Jahr 2021 werde ich endlich nach vier Jahren meinen Bachelor-Abschluss machen! Das ist wohl das einzige, worauf ich mich nächstes Jahr konzentriere."

Der beste Vorsatz ist keinen zu haben

Stephanie Brümmer, Redakteurin für Liebe, Menschen & Leben, Lifestyle: "Vorsätze sind ja immer so eine Sache, und da ich mein nicht existentes Durchhaltevermögen bei solchen Vorsätzen kenne, habe ich mir nie welche vorgenommen. So werde ich jedes Jahr aufs Neue überrascht und freue mich, wenn mir das Vorhaben, dieses Wort finde ich einfach viel ehrlicher, "Mehr Sport machen" um meinen Geburtstag herum für maximal drei Wochen gelingt. Ansonsten ist unser Leben viel zu turbulent und ohnehin jeden Tag anders, so dass ein Vorsatz bei mir keine Chance auf Realisierung hätte. Somit ist auch in diesem Jahr mein Vorsatz, keinen zu haben. Und diesen kann ich ganz bestimmt umsetzen."

Lieber in kleinen Etappen vorgehen

Sonja Utsch, Redakteurin für Gesundheit, Lifestyle, Ernährung, Liebe: "Gute Vorsätze... wir wissen doch alle, dass das im Normalfall einfach nicht funktioniert. Und doch versuchen wir es immer wieder, oder? Ich denke, das hat einen ganz bestimmten Grund: Man möchte abschließen mit dem Alten und den Jahresstart für Frisches nutzen – und um das zu schaffen, braucht es eben Hoffnung. Wer weiß, vielleicht klappt's ja endlich? Ich für meinen Teil habe über die Jahre begonnen, meine Ziele nicht zu hoch zu stecken, sondern lieber in kleinen Etappen vorzugehen. Mein wichtigstes Ziel für 2021? Menschen echte wissenschaftliche Erkenntnisse näherbringen und dabei helfen, Unfug aufzudecken und "Fake News" zu entlarven. Und wenn's auch nur bei einer Person klappt, macht mich das schon glücklich und hilft mir bei einem weiteren Vorsatz: mich weniger aufregen über Dinge, die ich nicht ändern kann. In kleinen Schritten denken..."

Das Gelernte im Jahr 2020 in das Jahr 2021 mitnehmen und umsetzen

Anna Schulz, Werkstudentin: "2020 war für mich vor allem eines: unberechenbar. Statt mir für das nächste Jahr viele gute Vorsätze aufzuerlegen, überlege ich also, was ich im neuen Jahr beibehalten möchte. Seit einiger Zeit kaufe ich Kleidung nicht mehr neu, sondern shoppe Second-Hand. Auch meine Leidenschaft zum Lesen habe ich wieder finden können. In diesem Jahr war es für mich außerdem besonders wichtig, Freundschaften zu pflegen und mit Herzensmenschen in Kontakt zu bleiben, die etwas weiter entfernt wohnen. Bei den unzähligen Spaziergängen telefoniere ich nur zu gern mit den Lieben, die ich nicht mal eben so mit dem gebührenden Abstand treffen kann. Das Jahr, so schwierig es auch gewesen sein mag, hat mir gezeigt, was mir wichtig ist und was und vor allem wer mir gut tut. All das wird es mit Sicherheit auch ins neue Jahr schaffen."

Mehr auf den Körper hören und auch mal Pause machen

Franziska Wohlfarth, Werkstudentin: "Das Jahr 2020 war für uns alle eine Achterbahnfahrt, die viele wahrscheinlich einfach hinter sich lassen wollen. Doch ich glaube, dass es 2021 genauso unberechenbar weitergehen wird. Deswegen finde ich es wichtig, sich nicht zu viel vorzunehmen und auf sich selbst Acht zu geben. Im Jahr 2020 habe ich viel Druck verspürt, die Zeit im Lockdown "effektiv" nutzen zu müssen. Aber wir stecken mitten in einer globalen Pandemie: Es ist okay, wenn das die mentale Gesundheit belastet und man keine Lust hat, den ganzen Tag Bananenbrot zu backen und Yoga zu machen. Es ist okay auch mal unproduktiv zu sein. Deswegen möchte ich im Jahr 2021 lernen, mehr auf meinen Körper zu hören und auch mal Pause zu machen. Ich möchte es mir erlauben auch mal nein zu sagen und zu meinen Bedürfnissen zu stehen."

______________

Und was sind Ihre Vorsätze für das nächste Jahr? Ganz egal was es ist: So klappt's im neuen Jahr mit den Zielen.

Vielleicht wollen Sie das nächste Jahr direkt mit einem neuen, romantischen Liebesroman beginnen? Die Redaktion empfiehlt: Die besten Liebesromane aller Zeiten!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe