Aktualisiert: 30.12.2020 - 09:00

Begegnungen selbst vermerken Corona-Warn-App-Update: So funktioniert das Kontakttagebuch

Von

Mit dem neuen Update der Corona-Warn-App gibt es jetzt auch ein Kontakttagebuch.

Foto: GettyImages/LeoPatrizi

Mit dem neuen Update der Corona-Warn-App gibt es jetzt auch ein Kontakttagebuch.

Die deutsche Corona-Warn-App hat ein weiteres Update erhalten. In der Anwendung gibt es nun auch ein Kontakttagebuch.

Auch wenn schon über 24 Millionen Menschen in Deutschland die Corona-Warn-App heruntergeladen haben, ist das noch lange nicht genug. Damit die App noch wirksamer ist und Menschen, die die App noch nicht benutzen, bei der Kontaktverfolgung nicht vergessen werden, gab es nun ein neues Update: In der Corona-Warn-App gibt es jetzt auch ein Kontakttagebuch, in welchem eigens vermerkt werden kann, mit wem man wo Kontakt gehabt hat. Alle Informationen lesen Sie hier.

Update der Corona-Warn-App: Jetzt neu mit Kontakttagebuch

Die bisher laut dem Robert Koch-Institut (RKI) mehr als 24 Millionen Mal heruntergeladene deutsche Corona-Warn-App hat ein neues Update erhalten. In der Anwendung gibt es ab sofort auch ein Kontakttagebuch. In diesem können Nutzer selbst vermerken, wo sie sich in den vergangenen zwei Wochen aufgehalten haben und wen sie getroffen haben. Die Daten werden laut Angaben der Entwickler nicht übermittelt und nur auf dem eigenen Smartphone gespeichert.

So funktioniert das Kontakttagebuch

Orte und Personen müssen nur beim ersten Mal händisch eingetragen werden und können danach direkt aus einer Liste ausgewählt werden. Wer sich mit dem Coronavirus infiziert hat, kann so schneller nachvollziehen, mit wem er sich in den vorangegangenen Tagen getroffen hat und die entsprechenden Personen daraufhin selbst informieren. Kontaktpersonen, die die App nicht nutzen, werden so nicht vergessen und können schnellstmöglich über eine mögliche Ansteckung in Kenntnis gesetzt werden.

Die eingetragenen Informationen können auch jederzeit gelöscht werden. Nach 16 Tagen werden Einträge außerdem automatisch entfernt. Die Kontakte können zudem im Textformat exportiert und etwa auch ausgedruckt werden, um die Liste unter anderem dem Gesundheitsamt vorzulegen, wenn dieses nach den Begegnungen der vergangenen Wochen fragt.

Mit welchen Maßnahmen Sie sich am ehesten vor dem Coronavirus schützen können und wie wie sicher die Corona-Warn-App wirklich ist, lesen Sie auf unserer Themenseite zum Coronavirus.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe