Aktualisiert: 22.12.2020 - 21:14

In Banknoten und Münzen Obwohl der Währungswechsel lang her ist: 2020 über 53 Millionen D-Mark in Euro umgetauscht

Reichlich D-Mark wurde auch in diesem Jahr wieder in Euro getauscht. In den nächsten Jahren könnte es ähnlich weitergehen....

Foto: Getty Images/AndreasWeber

Reichlich D-Mark wurde auch in diesem Jahr wieder in Euro getauscht. In den nächsten Jahren könnte es ähnlich weitergehen....

Haben Sie dieses Jahr beim Aufräumen plötzlich noch ein paar D-Mark gefunden? Das scheint einigen so gegangen zu sein. Denn auch 2020 kam eine beachtliche Summe D-Mark-Geld zusammen, das nun als Euro unterwegs ist.

Die D-Mark ist längst vergessen. Nichts da! Auch in 2020 – 18 Jahre nachdem wir zum Euro wechselten – ist die gute alte Deutsche Mark noch präsent. Denn die fast unvorstellbare Summe von mehr als 53 Millionen D-Mark wurde in diesem Jahr in Euro umgetauscht. Nun ist aber Schluss und die D-Mark ist endgültig passé, oder? Nein, falsch gedacht. Auch in den nächsten Jahren wird es wohl noch den D-Mark-Euro-Umtausch geben, denn eine ganze Menge unseres alten Geldes ist immer noch im Umlauf.

In Euro umgetauscht: Über 53 Millionen D-Mark fanden den Weg zur Bank

Bis Ende November dieses Jahres wurden 53,4 Millionen D-Mark zu Euro gemacht, wie die Bild nach einer Anfrage der FDP bei der Bundesbank berichtete. In Scheinen waren es 36 Millionen Mark, der Rest setzte sich aus Münzen zusammen. Damit ist die Umtauschsumme kleiner als 2019, 30 Millionen mehr waren es im Vorjahr. Trotzdem kommt einem die Summe wahrscheinlich sehr hoch vor, da man selbst den Währungswechsel längst vergessen hat und die meisten wohl in der Regel keine D-Mark-Schätze mehr besitzen.

Ein extrem hoher Geldbetrag sorgte dieses Jahr für Aufsehen

Dass eine solch hohe Summe zusammenkommt, ist aber auch kein Wunder, wenn jemand, wie dieses Jahr geschehen, gleich 3.530.805 D-Mark eintauscht. Aber gut, wer würde die wohl zu Hause liegen lassen? Denn das sind immerhin um die 1,8 Millionen Euro.

In den nächsten Jahren wird wohl weiter kräftig von D-Mark zu Euro gewechselt werden. Denn Einschätzungen der Bundesbank zufolge gibt es immer noch 12,4 Milliarden Mark, die den Weg noch nicht zurückgefunden haben.

Sie haben Geld benötigt und deswegen Ihre letzten D-Mark-Reserven zu Euro gemacht? Sie können auch anders Ihr Konto aufbessern. Nämlich indem Sie weniger Geld ausgeben. Auf unserer Themenseite haben wir Spartipps für Sie zusammengestellt.

Zudem haben wir ein Video für Sie, das Ihnen für den Einkauf im Supermarkt 11 Tipps zum Sparen an die Hand gibt:

Einkauf im Supermarkt: 11 Tipps für mehr Geld im Portmonnaie
Einkauf im Supermarkt: 11 Tipps für mehr Geld im Portmonnaie

Und ganz klar: Damals haben Sie noch weniger Geld ausgegeben, weil noch viel mehr kostenfrei war als heutzutage. Kennen Sie die 10 Dinge, die es früher gratis gab und heute etwas kosten?

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe