14.12.2020 - 07:49

Er wurde 88 Jahre alt Fußballheld Otto Barić nach Corona-Infektion verstorben

Fußball-Trainer Otto Barić ist im Alter von 88 Jahren gestorben, offenbar an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Der Coach betreute die österreichische, die kroatische und die albanische Nationalmannschaft.

Foto: imago images/Sven Simon

Fußball-Trainer Otto Barić ist im Alter von 88 Jahren gestorben, offenbar an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Der Coach betreute die österreichische, die kroatische und die albanische Nationalmannschaft.

Nachdem er als Profi-Fußballer von sich sprechen gemacht hatte, trainierte Otto Barić unter anderem die österreichische Nationalmannschaft.

Fußball-Persönlichkeit Otto Barić ist gestorben – kroatischen Medien zufolge soll eine Corona-Infektion der Auslöser gewesen sein. Der ehemalige Fußballspieler und –trainer starb am Sonntag in Zagreb. Er wurde 88 Jahre alt. Nachdem er seine Laufbahn als Profi-Fußballer in Kroatien verfolgt hatte, begann Otto Barić in den 60er Jahren seine Karriere als Fußall-Trainer. Unter anderem betreute er die österreichische Fußball-Nationalmannschaft.

Otto Barić an den Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben

Otto Barić wurde 1932 als Sohn kroatischer Eltern in der österreichischen Region Kärnten geboren. Als er 4 Jahre alt war, zog die Familie zurück nach Kroatien. Dort begann er seine Laufbahn als Fußballspieler bei den Vereinen Dinamo Zagreb und Lokomotiva Zagreb.

Ende der 60er Jahre begann "Otto maximale", wie Otto Barić wegen der ausgiebigen Verwendung seines Lieblingswortes auch genannt wurde, seine Karriere als Trainer: Er trainierte die österreichische (1999 bis 2001), die kroatische (2002 bis 2004) und die albanische (2006 bis 2007) Nationalmannschaft. Seine größten internationalen Erfolge als Trainer feierte er in den 80ern und 90ern: Als Coach von Rapid Wien und Austria Salzburg schaffte er es ins Finale des Pokalsieger-Wettbewerbes 1985 und des UEFA-Cups 1994.

Seine letzte Anstellung als Trainer hatte Otto Barić als Chef der albanischen Nationalmannschaft inne, die er während der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2008 coachte.

Wie die österreichische Nachrichten-Plattform Kurier berichtete, starb der Fußballheld an den Folgen einer Corona-Erkrankung.

Erst vor Kurzem waren drei weitere Berühmtheiten der Fußballszene verstorben: Der argentinische Fußball-Star Diego Maradona starb nach einer komplizierten Operation. Außerdem erlag Argentiniens Ex-Nationaltrainer Alejandro Sabella einer Herzerkrankung. Auch die italienische Fußball-Legende Paolo Rossi verstarb an einer Krankheit.

Auch von diesen prominenten Personen mussten wir uns 2020 bereits verabschieden:

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe