Aktualisiert: 08.12.2020 - 20:06

Kurvig und schön Endlich: Ein Plus-Size-Model tritt bei der Miss Germany-Wahl an

Warum sollte es bei der Miss Germany-Wahl nicht mal kurvig zugehen? Curvy Model Julia Kremer will den Contest nächstes Jahr rocken. (Symbolbild)

Foto: Getty Images/Fabio Formaggio / EyeEm

Warum sollte es bei der Miss Germany-Wahl nicht mal kurvig zugehen? Curvy Model Julia Kremer will den Contest nächstes Jahr rocken. (Symbolbild)

Sie trägt zwar nicht Größe 36, aber sie ist eine bildschöne junge Frau. Warum sollte sie also nicht die Miss-Germany-Wahl für sich entscheiden? Die kurvige Julia Kremer gibt zumindest alles für den Sieg beim Contest und dafür, ihre Botschaft in die Welt hinaus zu tragen, um sie ein klein wenig verändern zu können.

Eine Miss Germany-Wahl kennen wir aus der Vergangenheit so: Perfekt aussehende, sehr hübsche Frauen präsentieren ihre Makellosigkeit. Zu jedem perfekten Zahnpasta-Werbung-Lächeln kommt ein Körper, der kein Gramm zu viel Fett hat. Dünn lautete jahrelang die Devise. Das hat sich nun endlich gelockert. Erstmalig tritt ein Curvy-Model zur Miss Germany-Wahl an. Die kurvige Julia Kremer aus Hamburg will sich den Sieg holen.

Miss Germany werden: Plus-Size-Model will bei Model-Contest siegen

Dass man nicht dünn sein muss, um schön zu sein, wissen wir schon lang. So langsam beginnt das auch die Modewelt zu begreifen. Curvy Models bekommen ein immer besseres Ansehen und auch die Modeauswahl für dicke Frauen wird immer moderner. So hat wohl die Miss-Germany-Titel-Anwärterin Julia Kremer aus Hamburg, die Plus Size trägt, bei der nächsten Wahl am 27. Februar 2021 gute Chancen, sich das Gewinner-Krönchen zu holen.

Wie sie dem Sat.1 Frühstücksfernsehen erzählte, wird sie als mehrgewichtige Teilnehmerin am Miss-Germany-Contest, der sich seit dem letzten Jahr neu erfinden und zu mehr Authentizität verhelfen will, dabei sein. Vielleicht kann sie einen ebenso großen Erfolg feiern wie ihre Vorgängerin Leonie Charlotte von Hase, die als 35-jährige Mutter auch nicht ganz in die Riege der typischen Gewinnerinnen gepasst hatte.

Julia Kremer geht es darum, ein Vorbild zu sein

Doch es geht der 31-jährigen Julia Kremer nicht nur darum, dass oberste Treppchen zu erreichen. Auf missgermany.de stellt sich die Teilnehmerin ein wenig vor und schnell wird ihr übergelagertes Ziel deutlich. Sie möchte eine Identifikationsfigur für andere junge Menschen sein, die einen Körper haben, der nicht der "Model-Norm" entspricht. Das Curvy-Model wurde lange Zeit nur über ihre Figur definiert und hat den Diätenwahn hinter sich. Anderen möchte sie das ersparen. "Ich möchte das Vorbild sein, das mir in meiner Kindheit und Jugend gefehlt hat", ist das Statement der selbstbewussten jungen Frau, der wir für die Miss-Wahl nächstes Jahr viel Glück wünschen.

Julia Kremer ist definitiv eine tatkräftige Frau, die sich für "Body Positivity" einsetzt und anderen helfen möchte, den eigenen Körper zu akzeptieren und ihn so lieben zu können, wie er ist. Noch mehr starke Frauen lernen Sie auf unserer Themenseite kennen. Kennen Sie beispielsweise schon Tina Sohrab, die blinde Beauty-Influencerin, die Schminkkurse auf Youtube gibt? Sehr beeindruckend!

Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe