01.12.2020 - 10:21

Freudige Überraschung Warum dieses Baby immun gegen Corona sein könnte…

In Singapur kam diesen Monat ein Baby mit Corona-Antikörpern auf die Welt. (Symbolbild)

Foto: iStock.com/tang90246

In Singapur kam diesen Monat ein Baby mit Corona-Antikörpern auf die Welt. (Symbolbild)

Wie sich Corona auf Schwangere auswirkt, ist noch immer nicht abschließend geklärt. Doch damit hätte wohl niemand gerechnet!

Dass das Coronavirus besonders älteren Personen oder Personen mit Vorerkrankungen gefährlich werden kann, wissen wir. Ob hingegen Schwangere zur Risikogruppe zählen und wie sie das Virus auf ihr ungeborenes Kind übertragen könnten, ist nach wie vor ungeklärt. Eventuell könnte ein Fall aus Singapur der Corona-Forschung jetzt wichtige Anhaltspunkte liefern: Zwar übertrug die Schwangere hier nicht das Virus selbst auf ihr Kind – dafür wurde ihr Baby mit Corona-Antikörpern geboren!

Baby kommt mit Corona-Antikörpern auf die Welt

Wie die singapurische Zeitung Straits Times berichtete, hatten sich die 31-jährige Celine Ng-Chan und ihre Familie im März bei einer Reise nach Europa mit dem Coronavirus infiziert. Die Mutter eines 2-jährigen Kindes war zum Zeitpunkt der Infektion in der zehnten Woche schwanger mit ihrem zweiten Kind.

Die Infektion lief für die Familie glimpflich ab: Celine Ng-Chans Ehemann und Vater infizierten sich nicht, sie selbst und ihre kleine Tochter hatten nur leichte Symptome und wurden nach 2,5 Wochen aus dem Krankenhaus entlassen. Ihrer 58-jährigen Mutter machte das Virus deutlich stärker zu schaffen: Sie musste 4 Monate lang im Krankenhaus bleiben und war knapp einen Monat lang an eine Beatmungsmaschine angeschlossen. Doch auch sie gewann den Kampf gegen das Virus schlussendlich.

Ist das Baby jetzt immun gegen Corona?

Die Genesung ihrer Mutter war nicht die einzige gute Nachricht für Celine Ng-Chan und ihre Familie: Als ihr Sohn Aldrin am 7. November im National University Hospital in Singapur zur Welt kam, war er nicht nur nicht an Covid-19 erkrankt, Aldrins Kinderarzt machte auch eine weitere erstaunliche Entdeckung: Das Baby hatte bereits Corona-Antikörper im Blut!

Wer hingegen keine Antikörper mehr hatte, war Celine Ng-Chan selbst. Laut dem Kinderarzt ist davon auszugehen, dass sie die Antikörper, die sich nach der überstandenen Covid-19-Erkrankung gebildet hatten, auf ihr ungeborenes Kind übertragen hatte. Das bedeutet vermutlich, dass der kleine Aldrin immun gegen das Coronavirus ist.

Bereits im April war in Singapur ein Baby mit Corona-Antikörpern zur Welt gekommen. Die Mutter des kleinen Boaz, Natasha Ling, war in ihrer 36. Schwangerschaftswoche positiv auf das Virus getestet worden.

Mehr Neuigkeiten und Informationen zum Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Hier beantworten wir unter anderem die Frage, ob die Corona-Maßnahmen unser Immunsystem schwächen. Außerdem empfehlen wir Ihnen noch einmal unser Video über die Symptome und Übertragungswege des Coronavirus:

Coronavirus: Das sind die Symptome und Übertragungswege
Coronavirus: Das sind die Symptome und Übertragungswege
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe