25.11.2020 - 15:22

Schüler sind hilflos Corona-Skeptiker an Schulen: Wenn Lehrer keine Masken tragen…

Diese Lehrerin hält sich offensichtlich an die Corona-Regeln und trägt eine Maske. Doch leider gibt es auch an Schulen Corona-Skeptiker...

Foto: iStock.com/Drazen Zigic

Diese Lehrerin hält sich offensichtlich an die Corona-Regeln und trägt eine Maske. Doch leider gibt es auch an Schulen Corona-Skeptiker...

Was kann man tun, wenn sich Lehrer weigern, Masken zu tragen? An einer Schule in Baden-Württemberg rief ein Schüler jetzt deshalb die Polizei.

Corona-Leugner und Skeptiker gibt es in jedem Beruf. Wie problematisch das ist, hängt von der Art des Berufs ab: Schwierig wird es, wenn die Corona-Skeptiker mit der Gesundheit von Menschen betraut sind, mit besonders vielen Menschen Kontakt haben oder aber die Verantwortung für bestimmte Personengruppen tragen. Zur letzten Berufsgruppe zählen beispielsweise Lehrer. Auch unter diesen gibt es Personen, die das Coronavirus entweder für eine Verschwörungstheorie oder aber für harmlos halten und die sich deshalb nicht an die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen halten. Doch was kann man tun, wenn Lehrer keine Masken tragen?

Wenn Lehrer keine Maske tragen – und Schüler die Polizei rufen

Laut einem Spiegel-Bericht kam es in den vergangenen Monaten an mehreren Schulen in verschiedenen Bundesländern vor, dass Lehrer sich weigerten, Masken zu tragen. So forderte der Lehrer einer Berliner Berufsschule seine Schüler dazu auf, die Maske abzusetzen und bezeichnete die Mund-Nasen-Bedeckung auf seinem Youtube-Kanal als "modernes Hakenkreuz".

An einer Waldorfschule im baden-württembergischen Müllheim eskalierte ein solcher Fall vor Kurzem sogar: Offenbar weigerte sich ein Teil des Lehrerkollegiums aus Überzeugung, Masken zu tragen. Nachdem Bitten und Gespräche erfolglos geblieben waren, wusste ein Schüler keine andere Lösung mehr, als die Polizei zu rufen.

Offenbar kam es auch in anderen Bundesländern zu derartigen Vorfällen. Wie die Kultusministerien der Länder auf Spiegel-Anfrage aussagten, handelt es sich dabei aber um Einzelfälle.

Schüler sind auf sich gestellt

Der Anruf bei der Polizei scheint dabei keineswegs leichtfertig erfolgt zu sein: Zuvor hatten sich die Schüler offenbar bereits an andere Lehrer gewandt, dies hatte jedoch nichts gebracht. Auch der Träger der Waldorfschule, dem die Schulaufsicht obliegt, unternahm nichts – im Gegenteil: Später wurde dem Schüler, der die Polizei gerufen hatte, sogar mit Schulausschluss gedroht. Staatliche Schulen schlagen sich in dieser Hinsicht übrigens nicht zwangsweise besser: Der Fall des Lehrers an der Berliner Berufsschule wurde offenbar erst nach mehreren Monaten an die Schulaufsicht weitergeleitet.

Zwar ist es offenbar noch nicht die neue Normalität, dass Polizisten regelmäßig in Schulen nach dem Rechten sehen und gegebenenfalls Corona-skeptische Lehrer in ihre Schranken weisen müssen. Nichtsdestotrotz verdeutlicht dieser Fall aber, wie hilflos Schüler eigentlich sind, wenn gerade jene, die mit ihrer Verantwortung und Bildung betraut werden, die Gefahr durch das Coronavirus verharmlosen und ignorieren.

Mehr Neuigkeiten und Informationen über das Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Wussten Sie, dass Magen-Darm alleiniges Corona-Symptom sein kann? Dennoch sind auch die anderen Symptome nicht zu vernachlässigen. Top-Virologe Dr. Christian Drosten rät, bei Halskratzen unbedingt zu Hause zu bleiben.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe