Aktualisiert: 25.11.2020 - 12:16

Meghan und Harry in Trauer "Unerträglicher Kummer": Herzogin Meghan erlitt Fehlgeburt

Von

Die Fehlgeburt von Herzogin Meghan traf die gesamte Familie schwer.

Foto: Getty Images / Samir Hussein

Die Fehlgeburt von Herzogin Meghan traf die gesamte Familie schwer.

Herzogin Meghan hat in einem emotionalen Beitrag für die "New York Times" enthüllt, dass sie im Juli eine Fehlgeburt erlitten hat.

Herzogin Meghan (39) hat ihr zweites Kind verloren. Das enthüllte die Ehefrau von Prinz Harry (36) in einem am Mittwoch in der "New York Times" veröffentlichten Beitrag. Darin erzählt sie, dass sie die Fehlgeburt im Juli erlitten hat, als sie sich um ihren Sohn Archie (1) kümmerte. Sie habe plötzlich einen schlimmen Krampf gespürt, berichtete sie.

"Als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, wusste ich, dass ich mein zweites verlieren würde", schrieb Meghan. Als der Krampf eingesetzt habe, habe sie sich mit Archie im Arm auf den Boden fallen lassen und ein Schlaflied gesummt, "um uns beide zu beruhigen": "Die fröhliche Melodie war ein starker Kontrast zu meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmte."

Herzogin Meghan erlitt im Juli eine Fehlgeburt

Weiter erzählt Meghan über den Verlust des ungeborenen Babys: "Stunden später lag ich in einem Krankenhausbett und hielt die Hand meines Mannes. Ich fühlte die Feuchtigkeit seiner Handfläche und küsste seine Knöchel, feucht von unseren beiden Tränen. Ich starrte auf die kalten weißen Wände und meine Augen waren glasig." Sie habe sich versucht, vorzustellen, wie sie darüber hinwegkommen würden. Dann habe sie Harry gefragt: "Bist du okay?", weil ihr klargeworden sei, dass dieser Satz zur Heilung führen könne.

"Ein fast unerträglicher Kummer"

In dem bewegenden Artikel erklärt Meghan zudem: "Ein Kind zu verlieren, bedeutet, einen fast unerträglichen Kummer zu ertragen." Viele hätten dies erlebt, "nur wenige sprechen darüber". Viele Frauen erlitten Fehlgeburten, und dennoch sei das Thema ein "Tabu". Sie wollte ihre Erfahrung nun teilen, um andere zu ermutigen, die dieses Schicksal erleben mussten.

Sie forderte die Menschen auf, sich an Thanksgiving die Zeit zu nehmen, um Familie und Freunde zu fragen: "Geht es euch gut?" Dies sei der einzige Weg, mit Heilung anzufangen. Sie selbst habe das bei einer Reise erlebt – völlig erschöpft von allem, mit einem kleinen Kind dabei, habe sie gute Miene zeigen wollen, bis ein Journalist sie gefragt habe, ob alles okay sei. "Danke, dass Sie fragen. Mich haben nicht viele Leute gefragt, ob es mir okay geht", hatte sie damals geantwortet. Sie habe damals nicht erwartet, dass ihre ehrliche Antwort auf so viel Resonanz von anderen Müttern stoßen würde.

Meghan, eine ehemalige Schauspielerin, hatte Prinz Harry im Mai 2018 geheiratet. Ein Jahr später kam Söhnchen Archie zur Welt. Harry und Meghan sind zu Beginn des Jahres von ihren Aufgaben als hochrangige Mitglieder des britischen Königshauses zurückgetreten. Seit Frühjahr lebt die Familie in Meghans Heimat Kalifornien.

__________________

Im August diesen Jahres feierte die Herzogin ihren Geburststag. Die britische Königsfamilie gratulierte Meghan zum Geburtstag.

Die ehemalige Schauspielerin beweist immer wieder, was für eine gute Mutter sie ist. Zum Beispiel in diesem süßen Geburtstagsvideo zum ersten Geburtstag von Archie

Auch Herzogin Kate und Prinz William zeigen sich als liebevolle Eltern. Royaler Geburtstag: So feiert Prinz Louis mit Herzogin Kate und Prinz William.

Alles weiteren Infos rund um die Royals finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe