19.11.2020 - 10:16

Werbung mal anders Lockdown-Rap – so machen’s die Österreicher!

Ob gerade in Krisen-Zeiten mehr Wein verkauft wird? Ein Winzer aus Österreich wollte sich nicht auf sein Glück verlassen und bewarb seine Weine kurzerhand mit einem Lockdown-Rap. (Symbolbild)

Foto: iStock.com/xavierarnau

Ob gerade in Krisen-Zeiten mehr Wein verkauft wird? Ein Winzer aus Österreich wollte sich nicht auf sein Glück verlassen und bewarb seine Weine kurzerhand mit einem Lockdown-Rap. (Symbolbild)

Lockdown gleich Mutlosigkeit? Nicht unbedingt: Immer wieder sorgen kreative Köpfe für Lichtblicke – so auch dieser Winzer aus Österreich…

Genau wie in Deutschland gelten auch in Österreich strenge Corona-Regeln – inklusive einer Ausgangssperre, also der Maßnahme, um die wir in Deutschland in diesem Herbst bisher herum gekommen sind. Ansonsten ist die Situation ähnlich wie bei uns: Läden, die keine wichtigen Waren für den täglichen Bedarf verkaufen, mussten schließen und das gastronomische Angebot wurde auf Minimalbetrieb heruntergefahren. Zahlreiche Selbstständige und Unternehmer fürchten um ihre Existenz.

Doch selbst in dieser schwierigen Situation gibt es immer wieder Leute, die kreative Lösungen finden und damit auch noch für ein oder anderen Lichtblick sorgen – wie zum Beispiel der Winzer aus Leobersdorf, der mit seinem Lockdown-Rap über die Gastronomie-Schließungen schlagartig zur Internetbekanntschaft wurde!

Dieser Winzer wirbt mit einem Lockdown-Rap für seine Weine

Leobersdorf ist eine kleine Gemeinde mit nicht einmal 5.000 Einwohnern, knapp 50 Kilometer von Wien entfernt. Dort befindet sich der Heurige Dungel, ein Lokal mit dazugehörigem Weingut. Selbstverständlich blieb auch dieses nicht vom Lockdown verschont, nur noch der "Heurige To Go", also der Verkauf von Speisen und Getränken zum Mitnehmen, ist erlaubt. Doch wie in den meisten anderen Restaurants lässt sich dadurch nicht annähernd der Umsatz erzielen, den man im Normalbetrieb erwirtschaftet…

Auch Reinhard Dungel, der Inhaber des Lokals, hatte sich Sorgen gemacht. Wie er dem Onlineportal NÖN.at erzählte, standen, als der neue Lockdown bekanntgegeben wurde, noch das Weihnachtsgeld für die Angestellten sowie zwei größere Investitionen an. In einer schlaflosen Nacht kam ihm dann eine kreative Idee: Mit einem Lockdown-Rap wollte er für sein Lokal und seine Weine werben!

Lockdown Rap erfährt ungeahnte Resonanz

Reinhard Dungel textete den "Deutschrap auf höchstem Niveau", in dem er für seinen "Heurigen-To-Go" wirbt, und tat sich mit einem Freund, dem Produzenten Michael Schober, zusammen. Innerhalb eines Drehtages war das Video zu "Lockdown Heurigen" fertig…

… und zog einen Erfolg nach sich, mit dem vermutlich niemand gerechnet hätte! Innerhalb von 10 Tagen wurde das Video auf Facebook mehr als 43.000 mal aufgerufen. Reinhard Dungel ist überwältigt und bedankt sich auf Facebook für die positive Resonanz: "WOW, Danke für euren mega Support auf Facebook und 2400 Abonnenten! Ihr seid Weltklasse!!!"

Mehr Neuigkeiten und Informationen zum Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Auch in Deutschland sorgte eine bewegende Aktion für Aufmerksamkeit: Das Klinik-Personal in Hamm tanzt durch die Krise! Natürlich hoffen wir alle, dass die Pandemie bald vorbei ist. Impfstoffe versprechen Hoffnung – doch sie bringen auch Herausforderungen mit sich.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe