Aktualisiert: 09.11.2020 - 07:44

Tag der offenen Tür "Niemand wird gezwungen, sich impfen zu lassen" – Angela Merkel über die Corona-Impfung

Am 8. November fand der digitale Tage der offenen Tür der Bundesregierung statt. Kanzlerin Angela Merkel beantwortete die Fragen der Bürger. Unter anderem äußerte sie sich zur Corona-Impfung.

Foto: imago images/Christian Thiel

Am 8. November fand der digitale Tage der offenen Tür der Bundesregierung statt. Kanzlerin Angela Merkel beantwortete die Fragen der Bürger. Unter anderem äußerte sie sich zur Corona-Impfung.

Am heutigen Sonntag findet der digitale Tag der offenen Tür der Bundesregierung statt. In dessen Rahmen antwortete Kanzlerin Angela Merkel auf die dringendsten Fragen der Bürger…

Am heutigen Sonntag war bei der Bundesregierung Tag der offenen Tür – selbstverständlich digital. Bürger konnten im Vorfeld auf Instagram und Facebook ihre Fragen an die Bundesregierung loswerden, die Kanzlerin beantwortete diese online. Das Themenspektrum war breit: Neben Klimaschutz und Digitalisierung war eines der dringendsten Anliegen der Bürger natürlich die Corona-Pandemie. Im Hinblick auf eine baldige Corona-Impfung versprach Angela Merkel: "Niemand wird gezwungen werden, sich impfen zu lassen, sondern es ist eine freiwillige Entscheidung."

Angela Merkel äußert sich zur Corona-Impfung

Die Ungewissheit, wann die Pandemie vorbei sein wird und wie es bis dahin weitergeht, belastet einen Großteil der Bevölkerung. Nicht weiter verwunderlich also, dass viele Fragen an Angela Merkel sich auf die Pandemie bezogen. Ein Bürger fragte: "Wenn es einen Impfstoff gibt, wer muss/soll/kann geimpft werden und wann werden alle Einschränkungen aufgehoben?"

Laut der Kanzlerin besteht Hoffnung, dass bald die ersten Impfstoffe zugelassen werden, dann werde allerdings noch nicht genug Impfstoff für alle zur Verfügung stehen.

Zuerst sollen Pflegekräfte und Ärzte geimpft werden, außerdem Risikogruppen, zu denen in Deutschland allerdings schon sehr viele Personen zählen.

Vor allem war es ihr ein dringendes Anliegen, noch einmal darauf hinzuweisen, dass niemand dazu gezwungen werden wird, sich impfen zu lassen, sondern dass dies eine freiwillige Entscheidung ist.

Wann enden die Einschränkungen?

In Bezug auf ein Ende der Einschränkungen wies Angela Merkel darauf hin, was wir von anderen Epidemien wissen: "Wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung immun sind, sei es weil sie die Krankheit selbst durchgemacht haben, oder aber durch Impfung, dass dann das Virus mehr oder weniger besiegt ist. Dann können wir auch alle Einschränkungen aufheben. Bis dahin müssen wir mit gewissen Einschränkungen, die das Virus uns auferlegt, noch leben."

Unverständnis gegenüber Gastronomie-Einschränkungen

Auch die starken Einschränkungen für gastronomische Betriebe wurden von den Bürgern hinterfragt. Es herrschte Unverständnis gegenüber der Tatsache, dass Gaststätten schließen müssen, obwohl sie sich an die Regeln halten und die meisten Ansteckungen sowieso im privaten Raum stattfinden.

Die Kanzlerin begründete dies mit dem momentan vorherrschenden, exponentiellen Anstieg der Corona-Infektionen. Im Moment sei bei drei Vierteln der Ansteckungen unklar, wo diese herkämen. Das Ziel der Maßnahmen sei es, den exponentiellen Anstieg der Infektionen zu stoppen. Um das Ansteckungsrisiko im privaten Bereich zu minimieren, seien strenge Kontaktbeschränkungen erlassen worden, es könne im Moment dort weder Feste noch Feiern geben.

Obwohl diese Kontaktbeschränkungen einen großen Teil der Maßnahmen ausmachten, reichen diese aber im Moment nicht mehr aus. Da Schulen und Kindergärten offenbleiben sollen, müsse der Bereich der Freizeit beschnitten werden. Wie Angela Merkel betonte, hatten sehr viele Restaurants sehr gute Hygienekonzepte erarbeitet, die in Zukunft auch wieder gebraucht werden würden: Doch bei der momentanen Infektionsrate seien selbst diese Konzepte nicht mehr wirksam. Man müsse einfach seine Kontakte reduzieren – und für jeden Restaurantbesuch verlasse man eben auch sein Haus, fahre beispielsweise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Das komplette Video mit allen Antworten auf die von Bürger gestellten Fragen finden Sie hier: Tag der offenen Tür der Bundesregierung: Kanzlerin Merkel beantwortet Ihre Fragen

Mehr Neuigkeiten und Informationen zum Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Lesen Sie hier zum Beispiel, welche strengen Regeln für die Corona-Impfung erlassen werden. Ein weiterer spannender Ansatz zur Pandemie-Eindämmung kommt aus den USA: Eine künstliche Intelligenz erkennt Corona-Infektionen – durch Husten!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe