Aktualisiert: 04.11.2020 - 20:03

Ist das Auto öffentlicher Bereich? Neue Corona-Regelungen: Wer darf jetzt überhaupt im Auto mitfahren?

Was geht im Auto und was nicht: Darf der Fahrer Maske tragen, wer darf alles drinsitzen aufgrund der neuen Corona-Regelungen...

Foto: istock.com / Dobrila Vignjevic

Was geht im Auto und was nicht: Darf der Fahrer Maske tragen, wer darf alles drinsitzen aufgrund der neuen Corona-Regelungen...

Wir sind mittendrin im Lockdown: Was aber bedeuten die neuen Kontaktbeschränkungen jetzt für die Autofahrt: Wer darf alles drin sitzen – und ist das Auto als öffentlicher oder privater Bereich zu verstehen?

Auch während oder gerade wegen des aktuellen Lockdowns müssen viele Menschen das KfZ benutzen, um mobil zu sein. Angesichts der Kontaktbeschränkungen fragen sich aber viele: Was ist jetzt eigentlich verboten – und wieviele Mitfahrer dürfen im Auto sitzen?

Bahnfahren in Coronazeiten
Bahnfahren in Coronazeiten

Corona-Regeln: Wer darf jetzt überhaupt im Auto mitfahren?

Schon wieder ist aufgrund der aktuellen Fallzahlen und der verschärften Kontaktbeschränkungen vieles anders. Wir sagen Ihnen, was in Ihrem Auto aufgrund der Pandemie erlaubt ist und was nicht.

ADAC: So viele Passagiere dürfen mitreisen

Laut Corona-Regelungen dürfen sich nur Angehörige des eigenen Hausstandes mit denen eines weiteren draußen treffen – insgesamt dürfen es nicht mehr als zehn Personen sein. Das gilt nun auch für die Autofahrt. Beispiel: Drei Personen aus drei unterschiedlichen Haushalten dürfen also nicht mehr im Auto unterwegs sein, so der ADAC.

Ist mein Auto ein privater oder öffentlicher Raum?

Laut Urteil des Amtsgerichts Stuttgart (Az.: 4 OWi 177 Js 68534/29) ist ein Privat-PKW nicht dem öffentlichen Raum zuzuordnen. Der Automobilclub weist aber eindringlich darauf hin, dass dies eine Einzelfallentscheidung ist und im Zweifel in anderen Bundesländern anders ausfällt. Verlassen kann man sich darauf also nicht. Auch hat Bayern andere Beschränkungen als andere Länder.

Selbst im Auto sei ein Mindestabstand einzuhalten und Fahrten mit Menschen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, sind auf ein Minimum zu reduzieren. Das Tragen einer Maske wird dabei empfohlen, so der ADAC.

Darf der Fahrer eine Maske tragen?

Da schließt sich gleich die nächste Frage an: Darf der Fahrer eine Maske tragen? Der ADAC bejaht dies, allerdings müssen die Gesichtszüge dabei erkennbar bleiben, so wie es bei normalen Masken aus dem Handel möglich ist. Der Hintergrund: Der Fahrer muss zum Beispiel auf einem Blitzerfoto identifizierbar sein.

Sie müssen viel Autofahren? Dann sollten Sie das hier wissen: Maske am Rückspiegel: Aus DIESEM Grund ist das keine gute Idee!

Brillenträger haben es doppelt schwer. Wir verraten Ihnen, was Sie gegen

Wer Auto fährt, ist sich der Tatsache bewusst, dass es passieren kann. Aber wissen Sie auch, wie man bei einem Wildunfall richtig reagiert?

Auch gut zu wissen, denn das wird richtig teuer: Wer so fährt, beschädigt seine Kupplung. Und das machen die meisten!

Noch was zum Schmunzeln gefällig? Maske bitte richtig tragen: Dieser Hund zeigt, wie's geht

Alle weiteren Informationen finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite Coronavirus.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe