Aktualisiert: 30.10.2020 - 21:29

Echt easy Schaffelle kann man nicht reinigen? Na doch! Und zwar mit diesen einfachen Tricks

Von

Sooo gemütlich und warm! Aber wie kann man Schaffelle reinigen? Die besten Tipps!

Foto: iStock.com / Solovyova

Sooo gemütlich und warm! Aber wie kann man Schaffelle reinigen? Die besten Tipps!

Sie sehen toll aus und sind wahnsinnig kuschelig. Schaffelle sorgen für eine heimeilge Atmosphäre und wärmen, im Kinderwagen wird daraus für die Kliensten auch bei kühlem Wetter ein warmes Bettchen. Aber wie lassen sich diese Naturprodukte überhaupt reinigen?

Die kalte Jahreszeit hat begonnen was gibt es da schöneres als ein warmes Zuhause? Eins vorneweg. Besser als echtes Leder ist Kunstleder. Auch Schaffelle haben eine künstliche Entsprechung, die vielleicht nicht zu hundertprozent identisch ist, aber ebenso wärmt und kuschelig ist. Denn für den eigenen Komfort in Tier sterben zu lassen, sollte heutzutage kein Thema mehr sein. Wer aber nun noch ein Schaffell daheim hat, soll es auch benutzen und reinigen können. Wie das ganz einfach geht, zeigen wir Ihnen jetzt...

Schaffelle reinigen: Mit diesen Tricks geht es

Sie fragen sich vielleicht, ob ein Lamm- oder Schaffell überhaupt gereinigt werden muss? Und wenn ja, wie denn bloß?

Da Schaffelle zu den Naturprodukten gehören, benötigen Sie wenig Pflegeaufwand. Manchmal ist eine Reinigung aber dennoch vonnöten, wenn das Baby draufgespuckt hat oder das Fell vom Hund beschmust wurde.

Hier reichen absaugen und ausreiben

Ein Schaffell muss nicht immer gleich intensiv gereinigt werden. Der große Vorteil dieses Naturmaterials: Sie sind selbstreinigend und antibakteriell. Der Grund: Das Wollfett Lanolin, dass in den Talgdrüsen der Schafe produziert wird, fungiert als natürliche Schmutzbarriere.

Deshalb kann es bei leichteren Verschmutzungen wie leichtem Schmutz und Staub zum Beispiel ausreichen, das Schaffell an der Luft auszuschütteln. Das wollige Haarleid stellt sich sogar von selbst wieder auf.

Eine weitere Möglichkeit ist, das Schaffell vorsichtig mit dem Staubsauger von Schmutz zu befreien. Ein feuchtes Tuch genügt, um frische Flecken vom Fell abzureiben.

Schmutz aus Schaffell herausbürsten oder -kämmen

Abgesehen davon, dass sich mit einem speziellen Kamm oder einer Bürste die meisten Schmutzpartikel entfernen lassen, wird das Schaf- oder Lammfell bei einer solchen Prozedur auch noch gepflegt. Der Expertentipp:

Nehmen Sie eine Drahtbürste, um Ihr Schaffell zu kämmen, das entfernt auch gröbere Verschmutzungen und eingetrocknete Flecken gut. Im Handel sind zudem spezielle Striegel- oder Lammfellbürsten erhältlich, um das Schaffell professionell zu reinigen und zu pflegen.

Waschen notwendig? Bitte genau auf die Farbe der Gerbung achten

Wenn der Fleck doch etwas hartnäckiger ist, können Sie zur Handwäsche greifen. Ein mildes Wollwaschmittel und kaltes bis lauwarmes Wasser genügen.

ABER: Nicht jedes Schaffell ist waschbar. Das hängt von der bei der Gerbung verwendeten Stoffen ab. Felle mit Chrom- und Relugan-Gerbung dürfen gewaschen werden, da die Gerbstoffe stark genug sind und den Waschgang überstehen (Anleitung siehe unten). Anders sieht das bei pflanzlich gegerbten Schaf- und Lammfellen aus, diese sind empfindlicher. Bei Fellen mit Weißgerbung riskieren Sie, dass das Leder beim Kontakt mit Wasser brüchig und hart wird.

Wenn Sie ein nicht waschbares Fell besitzen, können Sie folgendes tun: Verschmutzungen müssen umgehend entfernt, Flüssigkeiten am besten abgetupft werden. Wer es dennoch reinigen muss, sollte möglichst wenig Wasser verwenden und dafür sorgen, dass das Leder nicht feucht wird.

In die Waschmaschine: Echt jetzt?

Bevor Sie Ihr Schaffell in die Waschmaschine geben, denn das darf man bei bestimmten Fellen tun, müssen Sie wie gesagt ganz genau auf die Gerbung achten.

Felle mit Relugangerbung, das sind medizinisch gegerbte Felle und die so genannten Babyfelle, sind waschmaschinengeeignet. Diese sind einfach zu erkennen, da sie die charakteristische gelbliche Leder- und Fellfarbe aufweisen.

Wichtig: Waschen Sie es allein, also ohne andere Wäscheteile, bei maximal 30 Grad im Schonwaschgang. Und zwar ohne Weichspüler, um die Eigenschaften des naturbelassenen Produktes nicht zu zerstören. Benutzen Sie Woll- oder Feinwaschmittel. Es gibt sogar eigens dafür konzipiertes rückfettendes Fellwaschmittel.

Das Fell darf abschließend in der Sonne oder an der Luft trocknen. Geben Sie Ihr Fell auf gar keinen Fall in den Trockner!

Es darf auch nicht geschleudert werden. Lassen Sie es ganz einfach abtropfen. Es darf auch nicht zu schnell trocknen, also nicht auf die Heizung gelegt oder geföhnt werden

Tipp: Ziehen Sie es während der natürlichen Trocknung immer wieder in Form, denn durch das Dehnen findet es zu seiner Weichheit, Größe und Form zurück.

Wenn es trocken ist, können Sie es durch Aufkämmen wieder schön wollweich machen.

Wenn es gar nicht anders geht: Reinigung oder Gerberei

Wenn die Verschmutzungen zu stark sind oder Sie zu unsicher, wie das Fell zu reinigen ist, bleibt noch der weg in die Reinigung. Fragen Sie hier aber vorher nach, ob auch die geeigneten Reinigungsmittel vorhanden sind um den Gerbstoff nicht anzugreifen.

Wer ganz sicher gehen will, kann das verschmutzte Schaffell auch in eine Gerberei bringen. Hier sind Experten am Werk, die für eine professionellen Reinigung sorgen. Tipp: Wer ein bisschen investiert, kann sich durch eine jährliche professionelle Behandlung und Reinigung 25 bis 30 Jahre über ein flauschiges Schaffell freuen.

Sie lieben gut riechende Wäsche? dann lesen Sie mal weiter :Mundspülung für duftende, saubere Wäsche? Das ist ihr Geheimnis!

Die Wäsche ist angegraut? Dann hilft ein Lebensmittel in der Waschmaschine: Diese irre Idee ist einfach genial.

Und wenn schwarze Wäsche stinkt, können Sie das tun.

Noch mehr Fragen? Sehr gern beantworten wir auch die!

Streifenshirt richtig waschen: In die Bunt- oder Weißwäsche?

Lieblingsteil Jogginghose: So oft sollte sie gewaschen werden!

Kleine Löcher in T-Shirt, Pullover & Co.: Der Grund dafür ist nicht, was Sie denken!

Weitere tolle Tipps finden Sie auf unserer Themenseite Haushaltstipps

Duftende und fleckenfreie Wäsche: Mit diesen Hausmitteln klappt's
Duftende und fleckenfreie Wäsche: Mit diesen Hausmitteln klappt's
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe