Aktualisiert: 29.10.2020 - 17:32

Schluss mit auf Vorrat bunkern! 5 Euro mehr für 2. Packung Klopapier – so wehrt sich Rewe gegen Hamster

Hamsterei von Toilettenpapier: Ein Rewe-Markt geht gegen diese Frechheit nun entschlossen vor.

Foto: imago images / Lichtgut

Hamsterei von Toilettenpapier: Ein Rewe-Markt geht gegen diese Frechheit nun entschlossen vor.

Es ist unfassbar, dass die WC-Papier-Hamsterei wieder von vorn begonnen hat. Ein Rewe-Markt macht aber bei diesem Irrsinn nicht mit und behilft sich mit dieser Maßnahme!

Seit es im Herbst mit der zweiten Coronawelle losging, ist Toilettenpapier in Supermärkten und Drogerien zu einem seltenen Gut geworden. Offensichtlich haben wir nichts aus dem Drama im Frühjahr gelernt! So rennt nun wieder jeder ständig in die Läden, um zu gucken, ob es endlich wieder eine Lieferung WC-Papier gab. Entweder ziehen die Kunden dann wieder gefrustet von dannen oder sie greifen ordentlich zu, mit dem Gedanken, man wisse ja nicht, wann das nächste Klopapier überhaupt kommt!

Und da geht das Problem wieder von vorn los: Es werden gleich drei, vier Pakete in den Wagen gelegt und schon ist das Regal wieder leer. So geht das Hamstern immer weiter. Ein Rewe-Markt in Rostock schiebt diesem Unding nun einfach mal den Riegel vor und wehrt sich gegen Hamster mit einem 5-Euro-Aufschlag für die zweite Packung Klopapier, wie die Ostsee Zeitung berichtete.

5 Euro her, dann gibt's die 2. Packung Toilettenpapier – so geht Rewe gegen Hamster vor

Kaufen Kunden in einem Rostocker Rewe ein Paket Toilettenpapier – wenn überhaupt vorhanden – dann zahlen Sie den ganz normalen Preis. Wird ein zweites Päckchen WC-Papier auf das Kassenband gelegt, wird ein heftiger Aufschlag von 5 Euro fällig. Es ist eigentlich traurig, dass solche Maßnahmen ergriffen werden müssen und wir nicht auch ohne saftigen Zuschlag an unsere Mitmenschen denken, die auch gern den Komfort von Klopapier genießen möchten.

Zu viel WC-Papier gewollt? Hamster müssen blechen!

Doch es kommt noch dicker: Möchte der Kunde – auch in diesem Fall Hamster genannt oder sollen wir mittlerweile besser "Superhamster" sagen – ganze drei Pakete Toilettenpapier an sich reißen, muss er einen 10er-Schein lockermachen. Denn solch eine Hamsterfrechheit lässt sich die clevere Rewe-Filiale im Norden schön bezahlen. Egoismus muss halt bestraft werden. Die Kunden werden über diese Corona-Maßnahme per Aushang direkt am Regal informiert. Bleibt zu hoffen, dass dadurch die WC-Papier-Bunkerei endlich mal ein Ende hat.

Das Coronavirus macht den Menschen scheinbar Angst und auch der neue Lockdown für Deutschland mit DIESEN Beschränkungen trägt wahrscheinlich dazu bei, dass die Menschen hamstern. Aber warum gerade Klopapier? Viel wichtiger wären doch Lebensmittel in einem Notfall. Bestimmt haben Sie noch etliches an Nudeln, Mehl und Co zuhause. Irgendwann müssen Sie das dann aber auch gebrauchen. Dazu präsentieren wir Ihnen tolle Rezepte – direkt aus dem Vorrat.

Auch im Video sehen Sie, wie in Corona-Zeiten mit Zutaten gekocht werden kann, die noch im Haus sind:

Coronakrise: Einfache Rezeptideen aus dem Vorrat
Coronakrise: Einfache Rezeptideen aus dem Vorrat

Nicht nur Toilettenpapier geht während der Corona-Pandemie gut über die Ladentheke. Auch DIESE Fernweh-Lebensmittel sind in Corona-Zeiten besonders begehrt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe