Aktualisiert: 29.10.2020 - 17:59

"Lockdown light"-Verordnung Wieder Warteschlangen beim Einkaufen? Das müssen Sie jetzt wissen

Von

Halt, bitte warten und anstehen: Warteschlangen werden uns wohl ab Montag wegen des "Lockdown lights" beim Einkaufen wieder erwarten.

Foto: imago images / 7aktuell

Halt, bitte warten und anstehen: Warteschlangen werden uns wohl ab Montag wegen des "Lockdown lights" beim Einkaufen wieder erwarten.

Ab dem 2. November führt der "Lockdown Light" vermutlich auch wieder zu Warteschlangen beim Einkaufen. Warum? Das sind die aktuellen Auflagen.

Ab dem 2. November werden in ganz Deutschland wieder drastischere Maßnahmen eingeführt, um der fortschreitenden Corona-Pandemie Herr zu werden. Genannt wird das Ganze Teil-Lockdown oder "Lockdown light". Warteschlangen beim Einkaufen werden dann wohl wieder an der Tagesordnung sein. Welche Auflagen für den Groß- und Einzelhandel gelten.

Lockdown light: Wartschlangen beim Einkaufen? Das sind die Auflagen

Wieder anstehen beim Einkaufen, wieder in der Kälte vor der Türe auf Einlass warten: Das blüht uns wohl ab nächster Woche – aber es muss eben sein, unserer Gesundheit zuliebe. Und man kann es ja auch positiv betrachten: Immerhin dürfen Läden noch geöffnet bleiben! Und zwar nicht nur der Einzelhandel mit Lebensmitteln, sondern auch der Großhandel – darunter fallen etwa Baumärkte, Ikea oder andere Möbelhäuser.

Und das sind die Bestimmungen: Pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche darf nur ein Kunde im Laden sein – das müssen die Läden selbst kontrollieren und dafür Sorge tragen, dass Auflagen zur Hygiene eingehalten werden und der Zutritt gesteuert wird. Halten sie sich nicht daran, müssen sie mit empfindlichen Strafen rechnen.

Wie müssen wir uns das im Größenverhältnis in etwa vorstellen? Das Online-Portal "Chip" hat es vorgerechnet: Eine durchschnittliche Discounter-Filiale ist zwischen 700 und 1.000 Quadratmeter groß. Momentan dürften sich darin also 70 bis 100 Menschen aufhalten. Das kann zu Stoßzeiten schon einmal zu Warteschlangen führen.

Es ist davon auszugehen, dass ab nächster Woche Plakate an den Eingängen über die maximal erlaubte Anzahl an Kunden informieren, bauliche Maßnahmen die Ein- und Ausgangsbereiche sichtbar trennen und Türsteher darauf aufpassen werden, dass sich keine Kunden in den Laden drängeln.

Maskenpflicht schon auf dem Parkplatz

Seit einigen Tagen gilt in vielen Bundesländern bzw. Landeskreisen schon eine "Maskenpflicht auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen". Dazu zählen auch die Parkpätze von Supermärkten, Einkaufszentren, Möbelhäusern oder Baumärkten. Das heißt: Wer mit dem Auto zum Einkaufen fährt, trägt ab dem Aus- bis zum Einsteigen eine Maske. Gut möglich, dass diese Verordnung auf ganz Deutschland ausgeweitet wird.

So funktioniert die Kontrolle des Kundenaufkommens

Wie das Portal "Invidis" berichtet, haben einige große Einzelhandelsketten wie Media Markt oder Aldi bereits während des ersten Lockdowns in digitale Zutrittsmanagement-Systeme mit fest installierten Sensoren und Displays investiert. Andere müssen jetzt wohl schnell nachrüsten oder den Zutritt mit manuellen Systemen kontrollieren, indem Türsteher etwa Kunden eine limitierte Anzahl an Gegenständen aushändigen, die am Ausgang wieder abgegeben werden.

Logisch, dass der Handelsverband Deutschland (HDE) die neuen Auflagen kritisch sieht: "Wenn die Geschäfte als einzige geöffnet sind, alle anderen Branchen rundherum schließen müssen und die Menschen in einer faktischen Ausgangssperre zu Hause bleiben, dann sind die Händler in einer sehr schwierigen Lage", teilte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth mit. Denn die Handelsunternehmen könnten nur bei entsprechenden Kundenfrequenzen wirtschaftlich arbeiten. Er gibt zu verstehen: "Einkaufen ist auch in der Pandemie sicher, der Einzelhandel ist kein Hotspot."

_____________

Was sonst noch beim erneuten Lockdown für Deutschland ab Montag geplant ist und wie hart es wird...

Apropos Einkaufen: Lidl, Rewe und Co. sind auf Hamsterkäufe gut vorbereitet, heißt es.

Mehr Neuigkeiten und Informationen zum Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Hier erfahren Sie beispielsweise, wie die Krankschreibung per Telefon funktioniert..

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe