Aktualisiert: 29.10.2020 - 11:02

Tausende Polizisten im Einsatz Lockdown: Bundespolizei soll bei Corona-Regeln jetzt hart durchgreifen

Auch an Hot Spots sollen künftig Bundespolizisten helfen die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren.

Foto: imago images / A. Friedrichs

Auch an Hot Spots sollen künftig Bundespolizisten helfen die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren.

Die neuen Corona-Maßnahmen durchzusetzen, dürfte keine leichte Aufgabe sein. Bundespolizisten werden sich dieser an Grenzen und anderen Orten stellen…

Ganz klar, die neuen aufgestellten Corona-Regeln des am Montag beginnenden Teil-Lockdowns können nur zum gewünschten Erfolg und somit zum Durchbrechen der Infektionswelle führen, wenn sie eingehalten werden. Tausende Bundespolizisten sollen diesen Job übernehmen und Lockdown-Sünder ausfindig machen und bestrafen.

Bundespolizei soll die Einhaltung der Lockdown-Regeln überwachen

Lockdown-Sündern wird das Leben schwer gemacht. Wie Bild berichtete, sollen Tausende Bundespolizisten Bürger und Bürgerinnen aufspüren, die sich nicht an die ab 2. November beschlossenen Beschränkungen halten. Innenminister Horst Seehofer (CSU) betonte gegenüber der Bild die Wichtigkeit dieses Vorgehens und verkündete, wo als allererstes mit dem Einsatz der Ordnungswächter zu rechnen ist: "Die Kontrolle der Maßnahmen ist entscheidend für den Erfolg der neuen Regelungen. Dazu wird die Bundespolizei Tausende Beamte in Absprache mit den Ländern einsetzen. Zunächst gilt das für die Großstädte und die Hotspots."

Kontrollen an allen deutschen Grenzen per Schleierfahndung

Doch nicht nur in größeren Städten und an beliebten öffentlichen Orten wird kontrolliert. Auch die Einreise aus Risikogebieten nach Deutschland wird genau im Auge behalten, laut Seehofer. Dazu werden Bundespolizisten an Bahnhöfen, Flughäfen, aber auch auf Straßen nahe der Grenzen im Einsatz sein. Weiter erklärte der Innenminister, wie weit entfernt von den Grenzen die Bürgerinnen und Bürger mit Kontrollen ohne vorherigen Verdacht zu rechnen haben: "Dazu wird die Schleierfahndung an allen deutschen Grenzen in einem Radius von 30 Kilometern intensiviert, um auch bei denjenigen, die per Auto aus Risikogebieten einreisen, die Einhaltung der Corona-Bestimmungen kontrollieren zu können."

Was ist ein Corona-Risikogebiet?
Was ist ein Corona-Risikogebiet?

Wenn Sie noch einmal nachlesen wollen, an welche Regeln Sie sich ab nächster Woche halten müssen, können Sie das gern bei uns tun: Neuer Lockdown für Deutschland: So hart wird es ab Montag!

Mehr zum Pandemie-Geschehen finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe