Aktualisiert: 28.10.2020 - 17:29

Was würde das bedeuten Wegen Corona: Droht jetzt der Nationale Gesundheitsnotstand?

Von

Hessens Ministerpräsident wagt einen Vorstoß und unterstützt einen nationalen Gesundheitsnotstand. Die Details.

Foto: imago images / Future Image

Hessens Ministerpräsident wagt einen Vorstoß und unterstützt einen nationalen Gesundheitsnotstand. Die Details.

Angesichts der sich verschärfenden Corona-Lage und der rasant wachsenden Infektionszahlen beraten sich Bund und Länder immer noch über den nächsten Lockdown.

Angela Merkel und die Bundesminister beraten über die Details des nächsten Lockdown, der ab 2. November gelten soll. Wie BILD erfuhr, soll der nationale Gesundheitsnotstand ausrufen werden. Was das bedeuten würde!

update 16.42: Bund und Länder haben sich soeben darauf verständigt, für Deutschland eine „Gesundheitsnotlage“ auszurufen, so die Information der Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus der Videokonferenz von Kanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten.

Was genau das bedeutet, muss abgewartet werden. Mehr dazu nach Abschluss der Lockdown-Beratungen.

Nationaler Gesundheitsnotstand laut Business Insider

Das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ vermeldet, dass sich die Teilnehmer darauf verständigt hätten, den nationalen Gesundheitsnotstand auszurufen und den Bundestag bei den geplanten neuen Coronaregeln einzubinden. Außerdem wären die angeordneten Maßnahmen so vor Gericht schwerer anfechtbar.

so berichteten wir um 13.16 h:

Hessen will wegen Corona nationalen Gesundheitsnotstand ausrufen lassen: Was das bedeutet!

Wie BILD berichtete, wirbt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) dafür, angesichts der sich verschärfenden Coronalage, den nationalen Gesundheitsnotstand einzuberufen! Der Grund: Dieses Porzedere würde es allen Bundesländern einfacher machen, einheitliche Maßnahmen schnell durchzusetzen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) unterstützt seinen Kollegen und wäre laut Bild-Informationen in diesem Fall bereit mitzugehen.

Erst vor drei Tagen hat der spanische Premierminister Pedro Sánchez wegen der explodierenden Coronavirus-Infektionszahlen erneut den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Auch Frankreich rief am 15.10. bereits den zweiten nationalen Gesundheitsnotstand aus.

Die Lockdownpläne der Bundesregierung

Was genau wird die Bundeskanzlerin heute mit den Ministerpräsidenten beschließen? Diese Beschränkungen stehen schon fest: So kommt der Lockdown schon ab dem 2. November, die Kontaktbeschränkungen werden weiter verschärft. Die Gastronomie geschlossen. Der Profisport findet ohne Zuschauer statt und die Freizeiteinrichtungen werden dichtgemacht. Alle Details finden Sie hier:

Corona-Lockdown: DIESE Beschränkungen stehen schon fest!

Wie sieht das eigentlich aus wissenschaftlicher Sicht aus? Gehen Merkels Lockdown-Pläne zu weit? Denn laut Studie steckt man sich an DIESEM Ort am häufigsten an!

Alle wichtigen Infos finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe