22.10.2020 - 10:40

Wichtiger Grund Blume des Jahres 2021 gekürt: Es ist eine...

Von

Ihre Farbpracht reicht von weiß über purpur und rosa bis rotbraun. Der Große Wiesenknopf wurde jetzt ausgezeichnet als Blume des Jahres und das ist der besondere Grund.

Foto: imago images / agefotostock

Ihre Farbpracht reicht von weiß über purpur und rosa bis rotbraun. Der Große Wiesenknopf wurde jetzt ausgezeichnet als Blume des Jahres und das ist der besondere Grund.

Sanguisorba officinalis ist ihr lateinischer Name, der große Wiesenknopf ist die Blume des Jahres. Was sie so besonders macht und warum sie die Auszeichnung erhielt...

Diese Pflanze ist etwas ganz Besonderes: Der Große Wiesenknopf wurde soeben zur Blume des Jahres 2021 gekürt. Wir sagen Ihnen, warum!

Blume des Jahres 2021 gekürt: Es ist der Große Wiesenknopf!

Welche Blume bitte? Der Große Wiesenknopf, der auf lateinisch Sanguisorba officinalis heißt, ist unter diesem Namen sicher nicht jedem geläufig. Doch wenn Sie ihn sehen, kennen Sie ihn sicher! Die hübsche, in verschiedensten Rottönen anmutende Pflanze wurde von der Loki-Schmidt-Stiftung als Blume des Jahres 201 ausgezeichnet. Die Begründung der Stiftung: Mit der Auswahl solle für die Erhaltung des schonend genutzten Grünlands, der Heimat des Großen Wiesenknopfes, geworben werden.

Die Pflanze gehört zu den Rosengewächsen und ist jetzt die 42. Blume des Jahres. Sie wird bis zu 120 Zentimetern groß und die Farbenvielfalt ihrer Blüten reicht von weiß über purpur- und rosafarben bis zu rot und rot-braun.

Das Problem: Die Artenvielfalt ihres Lebensraumes ist bedroht und geht stark zurück. Diesem Rückgang Einhalt zu gebieten ist einer der wichtigsten Gründe für die aktuelle Auszeichnung.

Lebensraum des Großen Wiesenknopfs ist stark bedroht

Die Hamburger Stiftung teilte mit, dass das schonend genutzte Grünland zu den artenreichsten Lebensräumen der Kulturlandschaft zähle und in den letzten Jahren extrem zurückgegangen sei. Vor allem die Feucht- und Nasswiesen böten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten eine lebensnotwendige Grundlage. Das beträfe auch den Großen Wiesenknopf.

Was ist das Problem? Die Heugewinnung auf diesen maschinell schwer zu bewirtschaftenden Wiesen sei vor einiger Zeit aufgegeben worden, stattdessen habe man diese Landschaften trockengelegt und zu Äckern umgewandelt oder komplett aufgegeben. Die Folge: Anstatt der bunten Wiesenblumen wuchsen dort nur noch Gehölze, Schilfe und Hochstauden.

Eingriffe verhindert und als Stiftungsland sichern

Dass das schonend genutzte Grünland erhalten bleibt, soll in 2021 das primäre Ziel der Hamburger Stiftung sein. Dafür soll es als Stiftungsland dauerhaft gesichert werden. "Als Teil der traditionellen Kulturlandschaft sind diese Lebensräume zwar weitgehend menschengemacht, haben sich aber über Jahrtausende zu einem festen, artenreichen und schützenswerten Teil Mitteleuropas entwickelt. Lebensräume wie diese zeigen, welch hohe Verantwortung wir übernehmen, wenn wir die Landschaft um uns herum überformen", so die Pressemitteilung der Loki-Schmidt-Stiftung.

Unsere Umwelt ist gefährdet: Ob zunehmende Bedrohung durch Waldbrände oder Parasiten und Abholung in deutschen Wäldern. Es ist Zeit zu handeln. Viele Menschen suchen ihr Idyll in einem Schrebergarten: Alles, was Sie vor der Pacht wissen sollten! Für einen Garten reicht's nicht? Dann können Sie sich das Grün nach Hause holen: Diese sieben Zimmerpflanzen kommen mit wenig Licht aus Aber was tun, wenn die Blumenerde schimmelt? Dann versuchen Sie es mal mit diesen Tricks.

So werden Garten und Balkon bienenfreundlich.

Mehr über Pflanzen erfahren Sie auf unserer umfangreichen Themenseite Garten und Balkon.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe