Aktualisiert: 20.10.2020 - 20:39

Wegen zu vielen Ordnungswidrigkeiten Wie Autos und E-Scooter: Brauchen Fahrräder bald auch ein Kennzeichen?

Das wäre kein einfacher Akt, alle Fahrräder in Deutschland mit einem Kennzeichen auszustatten.

Foto: iStock.com/Canetti

Das wäre kein einfacher Akt, alle Fahrräder in Deutschland mit einem Kennzeichen auszustatten.

Wie nervig wäre das denn? Wenn ich ein neues Rad kaufe, müsste ich mir erst einmal ein Kennzeichen für dieses besorgen. So könnte es in der Tat aussehen, wenn der nun aufgebrachte Vorschlag zur Kennzeichenpflicht für Fahrräder umgesetzt werden würde.

Fahrradfahrer sind Verkehrsteilnehmer, die oftmals fahren, als ob ihnen die Straße allein gehört – finden jedenfalls die, die gerade nicht auf dem Rad sitzen. An einer roten Ampel stoppen? Nö, ist ja eher was für Autos. Mal bequemerweise auf dem Gehweg fahren? Ja, warum denn nicht, ist doch genug Platz! So und ähnlich sehen die Verstöße im Straßenverkehr von Radfahrern häufig aus. Fußgänger sind genervt, weil sie auf ihrem Bürgersteig den Rädern ausweichen müssen und Autofahrer mittlerweile häufig schon so aggressiv auf die Zweiräder zu sprechen, dass sie denen einfach nur noch in die Speichen treten wollen. Man merkt, es herrscht ein riesiges Chaos auf den deutschen Straßen. Berlins Polizeipräsidenten Barbara Slowik will dieses nun eindämmen und bringt die Idee von einer Kennzeichnungsplicht für Fahrräder auf. Was es damit auf sich hat und wer bei diesem Vorschlag an die Decke geht!

Müssen wir für unsere Fahrräder bald Kennzeichen besorgen?

"Mit Blick auf die Beschwerden, die uns von Fußgängern übersandt werden, wäre eine Kennzeichnungspflicht auch für Radfahrer diese Überlegungen zumindest wert", sagte Slowik der Berliner Morgenpost. Ungefähr so wie die Schilder an E-Scootern dürften wir uns dann die Kennschilder für Fahrräder vorstellen. Im Moment ist das aber erstmal noch ein unausgereifter Gedanke, denn für den Verwaltungsaufwand, der mit einer solchen Einführung entstehen würde, liegen derzeit noch keine Pläne vor.

Viel Kritik für den Vorschlag der Räder-Kennzeichnungspflicht

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) lehnen diesen Vorschlag konsequent ab. Zum einen würden Unfälle mit Radfahrern meist auf das Versagen anderer Straßenverkehrsteilnehmer zurückgehen und zum anderen wäre nicht einmal das Problem der Fahrerflucht damit behoben. Denn selbst Autofahrer flüchten immer wieder trotz Kennzeichen vom Unfallort. Außerdem wäre es enorm aufwändig, allen Millionen Radfahrern in unserem Land ein Kennzeichen für ihren Drahtesel zu verpassen.

Sie sind vor allem in der Corona-Zeit zum Radfahrer geworden, weil Sie nicht mehr in Bus und Bahn steigen wollen? Dann aufgepasst! Wir haben 7 Tipps zum besseren Fahrradfahren in der Stadt für Sie. Schauen Sie einfach ins Video:

7 Tipps: Besser Fahrrad fahren in der Stadt
7 Tipps: Besser Fahrrad fahren in der Stadt

Wenn Sie auch im Dezember, Januar und Co mit dem Rad unterwegs sein wollen, dann haben wir auch noch 5 Tipps für das Radfahren im Winter für Sie.

Sollten Sie im Straßenverkehr einmal zu Unrecht beschuldigt werden, gegen die Verkehrsordnung verstoßen zu haben, können Sie sich zur Wehr setzen, denn Sie haben Rechte. In viele Situationen im Leben ist es gut, zu wissen, was einem zusteht und was nicht. Daher haben wir unsere Themenseite Ratgeber Recht ins Leben gerufen, die Sie in vielen Fällen berät.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe