15.10.2020 - 18:51

Gültig ab dem 17. Oktober Neue Risikogebiete: Diese Länder zählen dazu

Von

Immer mehr Länder werden als Risikogebiet eingestuft. Besonders Reisende sollten vorsichtig sein.

Foto: imago images/Lichtgut

Immer mehr Länder werden als Risikogebiet eingestuft. Besonders Reisende sollten vorsichtig sein.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Laut dem RKI gibt es neue Einstufungen zu bestimmen Regionen.

Unter anderem die gesamten Niederlande und ganz Kontinentalfrankreich gelten ab dem kommenden Samstag (17. Oktober) als Risikogebiet. Dies hat das Robert Koch-Institut (RKI) auf seiner Website mitgeteilt. Regionen in 15 Ländern seien demnach zusammen vom Bundesgesundheitsministerium, dem Auswärtigen Amt und dem Bundesinnenministerium neu als Risikogebiete ausgewiesen worden.

Immer mehr Länder werden zum Risikogebiet

Seit der letzten Änderung kommen außerdem neu hinzu: eine Region in Finnland, das französische Überseegebiet Martinique sowie Regionen in Irland, Italien, Polen, Portugal, Slowenien, Ungarn und im Vereinigten Königreich. Zudem betroffen: ganz Malta, Gespanschaften in Kroatien, Provinzen in Schweden, Kantone in der Schweiz und die gesamte Slowakei.

Eine genaue Übersicht über alle aktuell als Risikogebiete eingestuften Regionen gibt es beim RKI. Eine entsprechende Einstufung erfolgt nach einer gemeinsamen Entscheidung von Auswärtigem Amt, Bundesinnenministerium und Bundesgesundheitsministerium.

________

Wie können Sie eine Ansteckung vermeiden? Hier ist die Gefahr groß!

Auch der Vatikan bleibt nicht von der Corona-Krise verschont. Elf Leibwächter wurden positiv auf Corona getestet.

Mehr Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe