Aktualisiert: 09.10.2020 - 22:01

Tierische Unterstützung Arnold und Frank: Emotionaler Support von Hund zu Hund

Nach der Attacke eines Deutschen Schäferhundes hatte Weimaraner Arnold Angst vor anderen Hunden. Ein Emotional-Support-Hund half ihm dabei, wieder Selbstbewusstsein zu entwickeln! (Symbolbild)

Foto: iStock.com/Nevena1987

Nach der Attacke eines Deutschen Schäferhundes hatte Weimaraner Arnold Angst vor anderen Hunden. Ein Emotional-Support-Hund half ihm dabei, wieder Selbstbewusstsein zu entwickeln! (Symbolbild)

Nach einer traumatisierenden Attacke wurde Weimaraner Arnold von Ängsten geplagt… Bis Mini-Dackel Frank in sein Leben trat!

Haben Sie schon einmal etwas von Emotional-Support-Hunden gehört? Auf Deutsch heißt das so viel wie "Hund zur emotionalen Unterstützung". Emotional-Support-Hunde begleiten Menschen mit bestimmten Erkrankungen im Alltag und unterstützen sie. Besonders häufig werden Emotional-Support-Hunde bei Erkrankungen wie Angststörungen, Panikattacken, Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen eingesetzt. Eine tolle Sache! Und von dieser profitieren nicht nur Menschen… Hätten Sie gedacht, dass auch ein Hund einen Emotional-Support-Hund haben kann? Die rührende Geschichte des Weimaraners Arnold und des Mini-Dackels Frank sind das beste Beispiel dafür…

Ein Emotional-Support-Hund… für einen Hund?!

Weimaraner Arnold musste in der Vergangenheit Furchtbares erleiden. Wie "unilad.co.uk" berichtete, wurde der Weimaraner, als er noch ganz klein war, von einem Deutschen Schäferhund angegriffen! Der Vorfall ereignete sich in der Nähe seines Zuhauses in Perth, Australien – seitdem war Arnold nicht mehr derselbe…

Für den kleinen Hund hatte die Attacke schlimme Folgen: Zwar hatte er bereits vorher unter Trennungsangst gelitten, jetzt wurde der Weimaraner allerdings von schlimmen Angstzuständen geplagt, die insbesondere in der Nähe von großen, lauten Hunden kaum auszuhalten waren. Doch wie hilft man einem Hund, der sich vor anderen Hunden fürchtet?

Arnold und Frank: "Bedingungslose Liebe"

Arnolds Besitzerin Carolyn Manalis hatte eine ungewöhnliche Idee, die sich jedoch als genau richtig herausstellen sollte. Eines Tages brachte sie Frank mit nach Hause, einen Mini-Dackel, der in Zukunft Arnolds Emotional-Support-Hund und gleichzeitig sein bester Freund werden sollte.

"Einen kleinen Freund zu haben, mit dem er spielen kann, war für Arnold die perfekte Therapie!", so Carolyn Manalis. "Frank hat Arnold dabei geholfen, sein Selbstbewusstsein zurückzugewinnen. Arnold kann jetzt wieder spielen und rangeln. Er hat gelernt, dass das nicht bedeuten muss, dass er verletzt oder angegriffen wird", beschreibt die Besitzerin des niedlichen Hunde-Duos die Beziehung der beiden.

Und nicht nur Frank kümmert sich um Arnold – auch andersherum funktioniert die tierische Freundschaft: "Sie unterstützen den anderen: Falls einer jault, ist der andere einen Augenblick später da, um zu gucken, ob alles in Ordnung ist." So beweisen die Hunde-Freunde: Emotionaler Support ist wichtig – nicht nur für Menschen!

Mehr rührende und unterhaltsame Tiergeschichten finden Sie auf unserer Themenseite Haustier. Zum Beispiel diese: Sie glauben, Ihr Hund sei dramatisch? Dann kennen Sie Hund Ace noch nicht... Und für die Katzen-Fans: So niedlich bettelt Katze Arya um einen Spaziergang!

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe