Aktualisiert: 07.10.2020 - 22:08

Corona-Ansteckungsgefahr zu groß Darf nicht zu krebskrankem Sohn: Rührend, was sich dieser Vater einfallen lässt

Von

Wie dieser Junge hier steht der krebskranke Aiden am Fenster des Krankenhauses – von dort sieht er seinen Vater, der wegen Corona nicht mit zur Chemotherapie kommen darf. (Symbolfoto)

Foto: iStock.com/SDI Productions

Wie dieser Junge hier steht der krebskranke Aiden am Fenster des Krankenhauses – von dort sieht er seinen Vater, der wegen Corona nicht mit zur Chemotherapie kommen darf. (Symbolfoto)

KrebspatientInnen sind durch das Coronavirus besonders gefährdet. Deshalb darf Chuck Yielding seinen kranken Sohn nicht zur Chemotherapie begleiten. Doch er lässt sich etwas ganz Besonderes einfallen...

Es ist ein furchtbares Schicksal, das Aiden Yielding ereilt hat: Der gerade einmal 14 Jahre alte Junge aus Fort Worth im US-Bundesstaat Texas hat Leukämie. Immer dienstags muss er deshalb zur Chemotherapie ins Krankenhaus gehen. Um ihm diese schweren Stunden ein wenig erträglicher zu gestalten, hat sich sein Vater etwas Rührendes einfallen lassen: Wegen des Risikos einer möglichen Corona-Ansteckung darf er nicht mit hinein. Und so unterhält er seinen krebskranken Sohn vom Klinik-Parkplatz aus mit einer ganz besonderen Aktion...

Weil er wegen Corona allein zur Chemo muss: So heitert ein Vater seinen Sohn auf

Wie hart es für Chuck Yielding sein muss, seinen Sohn nicht zur notwendigen, aber in der Regel extrem schlauchenden Chemotherapie begleiten zu dürfen, kann man nur erahnen. Doch momentan ist die Gefahr für den 14-Jährigen und alle anderen PatientInnen im Krankenhaus von Fort Worth einfach zu hoch, sich mit dem Coronavirus zu infizieren – für einen geschwächten Körper ein lebensbedrohliches Risiko!

Doch der Vater des krebskranken Aiden hat sich etwas ganz Besonderes – und sehr Rührendes – einfallen lassen, wie die Zeitung "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" berichtet: Er tanzt auf dem Parkplatz des Krankenhauses – und zeigt Choreographien, die es mit Tik-Tok-Einlagen locker aufnehmen können:

Der Vater tanzt auf dem Parkplatz – der Sohn am Fenster mit

MitarbeiterInnen des Krankenhauses haben ein Video der wunderbaren Tanzeinlagen hochgeladen, die der Vater immer dienstags zum Besten gibt. Ebenfalls darauf zu sehen ist, wie Sohn Aiden am Fenster stehend anfängt, mit seinem Vater mitzutanzen und herzhaft lachen muss.

Genau das ist es doch, was Aidens Papa bezwecken wollte. Dem US-Sender CBS gegenüber sagte er: "Es geht mir darum, irgendetwas zu tun, um seine Stimmung ein wenig zu heben und ihn wissen zu lassen, dass er nicht allein ist." Außerdem mache es auch Spaß – und ihn selbst ein klein bisschen munterer. Und Aufmunterung kann Chuck Yielding ganz bestimmt auch gebrauchen.

Übrigens, ganz alleine ist Aiden bei seiner Chemotherapie dann doch nicht: Seine Mutter ist Krankenschwester in der Klinik, in der der Junge behandelt wird, und darf ihn zu den Therapie-Sitzungen begleiten.

______________

Erinnern Sie sich noch an Tobias Weller? Der Neunjährige hat trotz seiner Gehbehinderung einen Marathon mithilfe eines Rollators absolviert – um Spenden für ein Kinderkrankenhaus zu sammeln.

Inspiriert wurde er von Captain Tom Moore, der ebenfalls mit einem Rollator etliche Runden drehte, um in der Corona-Krise Spenden zu sammeln. Für sein großartiges Engagement wurde der 100-Jährige von der Queen sogar zum Ritter geschlagen.

Kennen Sie schon diese Tipps einer italienischen Omi zum Schutz gegen das Coronavirus?

Italienische Omi gibt Tipps gegen das Coronavirus.
Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe