Aktualisiert: 25.09.2020 - 16:53

Ver.di hat verhandelt Endlich: Mehr Lohn und Corona-Bonus für Postboten

Postboten erhalten ab 2021 mehr Lohn. Außerdem dürfen sie sich über einen Corona-Bonus freuen!

Foto: iStock.com/tupungato

Postboten erhalten ab 2021 mehr Lohn. Außerdem dürfen sie sich über einen Corona-Bonus freuen!

Die letzten Monate waren für uns alle schwer. Postboten werden jetzt für ihr Engagement während der Corona-Krise gewürdigt – und erhalten außerdem eine Lohnerhöhung.

Die Corona-Krise hat Leben, so wie wir es kennen, auf den Kopf gestellt. Das Haus zu verlassen war plötzlich nur noch eingeschränkt möglich: Geschäfte, Kultureinrichtungen, Sportstudios: Alles war geschlossen. Was fängt man mit so viel freier Zeit, die man gezwungenermaßen in den eigenen vier Wänden verbringen muss, an? Nicht wenige frönten einem ganz besonderen Vergnügen: dem Online-Shopping. Wie "tagesschau.de" berichtete, ist der Gewinn der Deutschen Post im zweiten Quartal des Jahres auch wegen Corona um fast 20 Prozent gestiegen.

Natürlich müssen all diese Päckchen und Pakete auch von irgendjemandem zugestellt werden. In Anbetracht dieser Mühen scheint es nur gerecht, dass Postboten jetzt mehr Lohn bekommen, oder?

Mehr Lohn für Postboten – ist Corona der Grund?

Tatsächlich trug die Corona-Pandemie zwar ihren Teil zur Gewinnsteigerung der deutschen Post bei, die Verhandlungen zwischen der Post und der Gewerkschaft Ver.di liefen aber bereits seit Längerem. In den letzten zwei Wochen hatten Tausende Postangestellte vorübergehend gestreikt, um den Druck auf ihren Arbeitgeber zu erhöhen. Laut Angaben von Ver.di hatten sich an sechs Streiktagen 22.000 Angestellte an 300 Standorten beteiligt. Die Folge: Es kam zu Verzögerungen im Betriebsablauf – und zur geforderten Lohnerhöhung: Die rund 140.000 Tarifbeschäftigten der Deutschen Post sollen in Zukunft 5 Prozent mehr Lohn erhalten. Ursprünglich hatte sie 5,5 Prozent gefordert.

Lohnerhöhung in zwei Schritten

Der Lohn der Postboten soll nun in zwei Schritten angehoben werden: Zum 1. Januar 2021 um 3 Prozent und zum 1. Januar 2022 um weitere zwei Prozent. Auch Auszubildende sollen von den Verhandlungen profitieren: Ihr Gehalt soll zum 1. Januar 2021 um 50 Euro steigen und zum 1. Januar 2022 um 40 Euro. Außerdem soll jeder Vollzeitangestellte im November eine Einmalzahlung von 300 Euro als Würdigung des Engagements während der letzten Monate erhalten. Teilzeitbeschäftigte und Auszubildende erhalten eine Einmalzahlung von 150 Euro.

Diese Lohnerhöhung haben sich die Postboten redlich verdient! Wussten Sie, dass die Deutsche Post während der Corona-Krise auch sonntags Päckchen zustellte? Dennoch gingen im ersten Halbjahr 2020 auch verstärkt Beschwerden bei der Deutschen Post ein…

Die Lohnerhöhung betrifft nur deutsche Postboten. Wir finden: Dieser Postbote aus England, der in der Corona-Krise im Kostüm Briefe ausgetragen hat, sollte ebenfalls belohnt werden!

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe