Aktualisiert: 17.09.2020 - 17:57

Ist der Sommer aus und vorbei? Fröstelalarm in Deutschland: So viel kälter wird es jetzt

In Deutschland sinken die Temperaturen. Die Herbstkälte ist mancherorts im Anmarsch. Schon Zeit, den warmen Pulli herauszuholen?

Foto: iStock.com/LiudmylaSupynska

In Deutschland sinken die Temperaturen. Die Herbstkälte ist mancherorts im Anmarsch. Schon Zeit, den warmen Pulli herauszuholen?

Kommt jetzt der Herbst in schnellen Schritten? Die Temperaturen sinken, mancherorts werden nicht einmal mehr 20 Grad erreicht. Wo Sie jetzt unbedingt die Herbstklamotten auspacken sollten!

Haben Sie die letzten Tage mit vielerorts um die 30 Grad noch einmal so richtig genossen? Vielleicht waren Sie im Biergarten und haben dort an einem lauen Abend den Sommer ausklingen lassen. Oder ging es eher ans Abgrillen mit Freunden im heimischen Garten sowie zum letzten Eisschlecken auf dem Balkon? Wie auch immer Sie die schönen heißen letzten Tage genutzt haben, hoffentlich haben Sie sich noch einmal kräftig aufgewärmt. Denn es wird in Deutschland deutlich kälter – Hilfe, Fröstelalarm!

Gartenarbeit im Herbst
Gartenarbeit im Herbst

Temperaturen: Bei diesen kälteren Temperaturen fröstelt Deutschland

Am Samstag können wir von Temperaturen, die die 30 Grad-Marke kratzen oder sogar drüber liegen, nur träumen. Bei einigen Grad weniger müssen wir uns wohl den ersten Herbstpulli aus dem Schrank holen, um nicht zu frieren, sind wir doch noch die Hitze aus den letzten Tagen gewöhnt. Laut wetter24.de muss der Norden mit deutlich kühlerem Wetter zurechtkommen. In Flensburg liegt die Tagestemperatur nur noch bei um die 19 Grad. Doch den Rest Deutschlands ereilt der Wetterumschwung noch nicht ganz so stark. Im Südwesten sind laut dem Deutschen Wetterdienst bis zu 27 Grad möglich.

Deutschlands Süden wärmer als der Norden

Am Sonntag geht es für den Süden und Südwesten ähnlich weiter, wieder sind 27 Grad als Höchsttemperatur drin, dennoch sollte der Regenschirm besser parat liegen, denn vereinzelte Schauer und Gewitter sind zu erwarten. Im Norden knacken die Temperaturen immerhin schon wieder die 20-Grad-Marke und können auf 22 Grad bei Rostock und Hamburg steigen.

Zum Mittwoch hin geht's in Richtung Herbst

Auch die Temperaturen zum Wochenstart pendeln sich bei den genannten Werten vom Wochenende ein. Immer noch überrascht der Südwesten mit sommerlichen 26 und 27 Grad, wie beispielsweise um Frankfurt und Saarbrücken. Doch Quellwolken ziehen von südwestlicher Richtung über das Bergland,Gewitter sind möglich. Im Norden tauchen weniger Wolken auf, dafür liegt die Erwärmung bei nur ungefähr 20 Grad. Zur Wochenmitte sinken die Temperaturen deutschlandweit dann noch einmal. 25 Grad sind maximal drin und in im Norden geht es mit 18 Grad weiter auf den Herbst zu.

Ob man will oder nicht, so langsam muss man dem Herbst ins Auge blicken. Auch wenn Sie jetzt schon den Sommer vermissen, denken Sie daran, auch die dritte Jahreszeit hat ihre schönen Seiten. Beispielsweise können Sie schöne Herbstdeko aus Blättern und Zweigen basteln oder ihre Herbstmode ausführen. Kennen Sie eigentlich schon die wichtigsten Fashion-Trends im Herbst 2020?

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe