Aktualisiert: 14.08.2020 - 17:33

Wegfall von 3500 Arbeitsplätzen Elektromärkte in der Krise: Marktschließungen und massiver Stellenabbau bei Media Markt & Saturn

Bei Media Markt und Saturn sollen insgesamt 3500 Stellen gestrichen und mindestens 14 Filialen geschlossen werden.

Foto: imago images / Revierfoto

Bei Media Markt und Saturn sollen insgesamt 3500 Stellen gestrichen und mindestens 14 Filialen geschlossen werden.

Nachdem sich die Anzahl der Media Märkte und Saturn-Filialen sowie der Beschäftigen verringert hat, soll es zu einer Neuorganisation kommen. Zu den Plänen!

Für 3500 Angestellte der Elektrohandels-Giganten Media Markt und Saturn sieht es düster aus. In den nächsten zwei bis drei Jahren werden ihre Stellen im europäischen Ausland wegbrechen. Hinzu kommt die Schließung von 14 Märkten. Diese Zahl könnte sich aber noch erhöhen. Wie es zu dieser Elektromarktmisere kam und wie die Zukunft der beiden Elektronikhandelsketten jetzt aussehen soll!

Media Markt und Saturn: Filialenschließung und Personalabbau

Online-Händler machen es Media Markt und Saturn seit Längerem schwer. Konkurrenten, wie beispielsweise Amazon üben einen enormen Druck auf die Elektrohandelsketten aus. Die Corona-Pandemie trug ihr Übriges dazu bei, dass die Holding Ceconomy, der Mehrheiteigner der beiden Elektrofachmärkte, jetzt an diesem Punkt steht, Marktschließungen- und Personalabbaumaßnahmen vornehmen zu müssen, heißt es seitens Deutscher Presse-Agentur dpa.

Scharfe Kritik zu diesem Vorgehen kam von Verdi. "Kürzungen und Personalabbau sind Zeugnis von Managementversagen und haben noch nie Unternehmen gerettet", meinte Orhan Akman, der Bundesfachgruppenleiter Handel der Gewerkschaft.

Das sind die Zukunftspläne für Saturn und Media Markt

Es soll zu einer Neuorganisation des Unternehmens kommen, die alle beteiligten Länder betrifft. Ziel seien einheitliche Führungsstrukturen und standardisierte Prozesse und Abläufe, wie der SDax-Konzern bekanntgab. Denn bislang hatte es nur eine dezentrale Führung gegeben. Erreichen möchte man damit geringere Kosten und mehr Effizienz. Ab 2022/23 soll sich eine jährliche Einsparung von über 100 Milliarden Euro dann für die Ceconomy bemerkbar machen. Doch erst einmal werden ungefähr 180 Millionen Euro für den Stellenabbau fällig.

______________________

Einen Supermarkt-Riesen hat es noch härter als Media Markt und Saturn getroffen. Real wurde zerschlagen und die Märkte bekamen einen neuen Namen.

Falls auch Sie mal der Jobverlust trifft und bei Ihrer Kündigung etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, sollten Sie genau wissen, was Ihnen zusteht. Unsere Themenseite Ratgeber Recht informiert Sie in vielerlei Fällen, was zu tun ist, wenn Ihr gutes Recht missachtet wird.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe