12.08.2020 - 15:56

Kluge Geschäftsidee Darum verkauft der Circus Krone jetzt Löwenkot

Der Circus Krone verkauft jetzt Löwenkot. Es scheint ein lukratives "Geschäft" zu sein.

Foto: imago images / Marja

Der Circus Krone verkauft jetzt Löwenkot. Es scheint ein lukratives "Geschäft" zu sein.

Miefend und ungewöhnlich ist das Produkt, das der bekannte Circus Krone gerade feilbietet. Es handelt sich um Raubkatzen-Exkremente. Warum man diese unbedingt kaufen sollte!

Der Circus Krone hat jetzt eine neue Sensation: Doch dieses Mal nicht in der Manege, sondern außerhalb und für jeden käuflich erwerbbar. Denn Dompteur Martin Lacey junior und sein Team bieten Löwenkot zum Verkauf an. Die Nachfrage ist groß, doch wozu braucht man eigentlich die Löwenexkremente?

Stinkendes Angebot: Circus Krone bietet Löwenkot zum Kauf an

Fünf Euro kosten circa 300 ml Kot, wie Bild bereits berichtete. Abgefüllt sind die Ausscheidungen zum praktischen Mitnehmen in Marmeladengläsern. Entnehmen können Käufer sie dem "Mr. Poo", einem über drei Meter hohen und drei Meter breiten nachkonstruierten Kackhaufen-Emoji. Bislang wird der heißbegehrte Löwenkot – laut Bild sind schon über 2000 Gläser über den Ladentisch gegangen – im Münchener Stammhaus des berühmten Zirkus und auf der Circus Krone Farm verkauft.

Wozu ist der vom Circus Krone verkaufte Löwenkot gut?

Wer sich immer noch fragt, wer diesen "Mist" kaufen soll, wird sicher durch die Antwort von Martin Lacey überzeugt. "Schon die kleinste Menge schlägt beispielsweise Marder in die Flucht, die mit Vorliebe Elektrokabel unter Autos durch knabbern und lässt sowohl Katzen als auch andere ungebetene Vierbeiner weite Bögen um frisch bepflanzte Blumenbeete machen", erläutert der Dompteur. Der Erlös kommt dem gemeinnützigen Verein Lacey Fund e. V. zugute, dessen Ziel es ist, Haltungsbedingungen für Tiere zu verbessern. Bei wem die Löwenhinterlassenschaft nicht den versprochenen Effekt bringt, der bekommt sein Geld zurück.

______________________

Der Löwenkot des Circus Krone soll fremde Katzen abhalten. Ob sich dieser Frechdachs davon beeindrucken lassen würde? Er scheint das zu machen, was er will. Sogar das Gebet des Pfarrers geht dieser Katze am Pfötchen vorbei.

Tierkot also als Geheimwaffe für unerwünschtes Getier. Auch als natürliches Düngemittel für den Rasen eignen sich Tierexkremente bestens, in getrockneter Form.

Mit dem Löwenkot wird ja so einiges versprochen. Hoffentlich wirkt dieser immer zuverlässig, sodass Sie sich nicht Ihr Geld zurückholen müssen. Verdauungsstörungen können schließlich auch bei Tieren vorkommen. Dann kommt die Frage auf, ob dieser immer noch hält, was er verspricht. Zur Verdauung von Löwen können wir Ihnen leider keine weiteren Infos geben, zur menschlichen Verdauung aber schon. Diese finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe