Aktualisiert: 05.08.2020 - 19:09

Großfamilie Gratulation: Berliner Museumschefin ist mit 61 zum 8. Mal Mutter geworden

Alexandra Hildebrandt leitet das Berliner Mauermuseum. Jetzt ist die Museumschefin im Alter von 61 Jahren zum 8. Mal Mutter geworden.

Foto: imago images/Wolf P. Prange

Alexandra Hildebrandt leitet das Berliner Mauermuseum. Jetzt ist die Museumschefin im Alter von 61 Jahren zum 8. Mal Mutter geworden.

Alexandra Hildebrandt, die Chefin des Berliner Mauermuseums, ist im Alter von 61 Jahren zum 8. Mal Mutter geworden. Töchterchen Maria geht es gut.

Wie "bild.de" berichtete, ist die Chefin des Berliner Mauermuseums, Alexandra Hildebrandt, mit 61 Jahren zum 8. Mal Mutter geworden. Alexandra Hildebrandt ist die Witwe des 2004 verstorbenen Rainer Hildebrandt, dem Gründer des Mauermuseums. Seit seinem Tod leitet sie das Museum. 2016 heiratete sie ihren neuen Partner, Daniel Dormann (55).

Nach Angaben von "bild.de" kam das Töchterchen von Alexandra Hildebrandt und ihrem Ehemann Daniel Dormann am 23. Juli um 9.50 Uhr im Virchow-Klinikum in Berlin-Wedding zur Welt. Das kleine Mädchen trägt den Namen Maria und es geht ihm und der Mutter gut.

Mit 61 Jahren zum 8. Mal Mutter – nicht die erste späte Schwangerschaft

Für Alexandra Hildebrand war das nicht das erste Kind, das sie in fortgeschrittenem Alter austrug. Sie war in den letzten 7 Jahren 5 mal schwanger, 2013 gebar sie im Alter von 54 Jahren sogar Zwillinge. Ihre Tochter und ihren Sohn aus erster Ehe brachte sie allerdings schon in deutlich jüngerem Alter zur Welt: Die beiden sind mittlerweile 41 und 31 Jahre alt – und haben die Museumschefin auch schon zur zweifachen Großmutter gemacht!

Gegenüber "bild.de" sagte die frischgebackene Mutter: "Es gibt doch nichts Schöneres, als Kindern das Leben zu schenken." Es ist nicht weiter überraschend, dass auch Tochter Maria ein "Wunschkind" ist. Schon im Mai sagte die damals Hochschwangere gegenüber der "B.Z." außerdem: "Mein achtes Kind muss nicht das letzte sein!" Auf die Frage der "BILD", ob Maria nun der letzte Neuzugang der Großfamilie gewesen sei, antwortete Alexandra Hildebrandt: "Jetzt ist erst mal Pause..." Eine klare Antwort sieht anders aus. Bekommt Maria also vielleicht sogar bald noch ein kleines Geschwisterchen? Wir werden sehen…

Späte Schwangerschaft = Risikoschwangerschaft?

Während Großfamilien mit 8 Kindern früher keine Seltenheit waren, ist es heute eher ungewöhnlich, Mutter von 8 Kindern zu sein. Vor allem, wenn man, wie Alexandra Hildebrandt, 6 der 8 Kinder erst nach seinem 50. Geburtstag auf die Welt bringt. Nicht wenige stellen sich da vermutlich die Frage: Ist das überhaupt gesund?

Diese Sorge ist nicht ganz unberechtigt. Schließlich wird in Deutschland eine Schwangerschaft schon ab 35 Jahren als Risikoschwangerschaft eingestuft. Alexandra Hildebrandt war bei der Geburt ihres 8. Kindes beinahe 30 Jahre älter! Laut einer Studie der University of British Columbia lag bei Schwangeren über 50 Jahren das Risiko für Komplikationen beinahe 6 Prozent höher als bei Schwangeren zwischen 25 und 29 Jahren.

Es kommt aber bei Risikoschwangerschaften nicht nur auf das Alter an. Neben diesem ist auch die Gesundheit der Mutter ein wichtiger Faktor für den Verlauf der Schwangerschaft – und für ihre Gesundheit tut Alexandra Hildebrandt eine ganze Menge: Laut "bild.de" ernährt sie sich gesund, treibt Sport, ist nicht übergewichtig und hat weder Bluthochdruck noch Diabetes. Perfekte Voraussetzungen also für eine späte Schwangerschaft!

Hier geht es zur Studie der University of Vancouver: Maternal age and severe maternal morbidity: A population-based retrospective cohort study

Mehr rund um die Schwangerschaft finden Sie auf unserer Themenseite. Apropos schwanger: Kennen Sie schon die interessante Geschichte von der Katze, die schuld an einer Schwangerschaft war?

Wenn Babys erst einmal auf der Welt sind, kann man kaum aufhören, sie zu knuddeln. So süß! Auch Sabrina Mockenhaupts Baby ist total niedlich.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe