30.07.2020 - 18:47

Barcode reicht aus Für schnelles Zahlen von Parkbußen: Knöllchen im Supermarkt begleichen

Wie praktisch, wenn sich das Knöllchen an der Supermarktkasse zahlen lässt und niemand mitbekommt, dass es sich dabei um eine Parkbuße handelt.

Foto: iStock.com/Hispanolistic

Wie praktisch, wenn sich das Knöllchen an der Supermarktkasse zahlen lässt und niemand mitbekommt, dass es sich dabei um eine Parkbuße handelt.

Neben Milch, Eiern und Brot kann auf dem Einkaufszettel auch "Knöllchen begleichen" stehen. Denn Falschparker haben jetzt die Möglichkeit, ihre Buße an der Supermarktkasse zu zahlen. Jedoch nur wenn sich die Parksünde in der Stadt zugetragen hat, in der das Pilotprojekt gestartet ist.

Wie ärgerlich: wieder einmal falsch geparkt und ein Knöllchen bekommen. Zwar mindert der neue Weg, die Strafe an der Supermarktkasse zu zahlen, nicht den Verdruss selbst, verringert aber immerhin den Aufwand. Denn wer sein Knöllchen gleich zusammen mit dem Wocheneinkauf an der Kasse im Lebensmittelmarkt begleicht, braucht keine lästige Überweisung in Auftrag geben. Mehr zum neuen Bußen-Begleichungsweg und wo es ihn gibt!

Für Falschparker: Knöllchen zahlen an der Supermarktkasse

Das neue System ist laut dpa denkbar einfach: Erhält ein Parksünder ein Anhörungsschreiben, bekommt er einen Barcode mit dazu. Diesen gibt er einfach beim nächsten Einkauf innerhalb einer Woche an der Kasse mit ab. Niemand wird merken, dass er mit diesem Zettel seinen Parkverstoß büßt, denn es befinden sich keine Daten oder Hinweise auf das Vergehen darauf. Der Falschparker kann auf diesem Weg schnell, anonym und, wenn gewollt, bar sein Knöllchen zahlen. Doch nicht nur Parksündern bereitet dieser neue Service ein schnelleres Abhandeln des Fehlverhaltens, auch die öffentliche Kasse säckelt damit schneller das geforderte Geld ein.

Knöllchen im Supermarkt begleichen: Pilotprojekt in Köln

Dieses neue System wird derzeit in Köln ausprobiert. Nur wer in Köln falsch parkt, erhält im Rahmen des Pilotprojekts einen solchen Barcode. Da die Stadt mit dem Unternehmen Cash Payment Solutions zusammenarbeitet, zu denen über 12.000 Einzelhandelsfilialen gehören, kann das Knöllchen aber auch außerhalb Kölns beglichen werden. Mit diesem einjährigen Testlauf soll geschaut werden, in welchem Maß die neue Zahlungsmöglichkeit bei den Falschparkern Anklang findet. Läuft es gut, könnte ein solches Zahlsystem auch in andere Verwaltungsbereiche, die einen Geldtransfer nötig machen, übertragen werden.

______________________

Strafen sind immer ärgerlich. Doch sind sie selbst verschuldet, zahlt man sie eben und gut ist. Doch zu Unrecht möchte niemand eine Buße erhalten. Sollte das mal vorkommen, sollten Sie das Missverständnis aufklären. Um sich in einer solchen wie auch in anderen misslichen Lagen zur Wehr zu setzen, kann es hilfreich sein, das eigene Recht zu kennen. Daher lohnt ein Blick auf unsere Themenseite Ratgeber Recht schon vor dem Ernstfall.

Es nervt sie, dass Sie ein Knöllchen erhalten haben. Frustessen auf dem Weg zur Supermarktkasse, an der Sie Ihre Strafe zahlen werden, muss helfen. Doch Vorsicht; Nicht, dass es gleich die nächste Strafe gibt. Informieren Sie sich lieber zuerst, ob Kunden beim Einkaufen im Supermarkt das Naschen erlaubt ist.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen