06.07.2020 - 17:38

Schauer und Temperatursturz Das Wetter im Juli: Jetzt kommt die Kaltfront!

Wie wird das Wetter im Juli? Eine Kaltfront kommt auf uns zu, Regenschauer inklusive...

Foto: iStock / FTiare

Wie wird das Wetter im Juli? Eine Kaltfront kommt auf uns zu, Regenschauer inklusive...

Noch vor Kurzem wurden uns Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad angekündigt. Jetzt kommt eine Kaltfront auf uns zu, die Temperaturen sinken um bis zu 10 Grad.

So sommerlich das Wetter während der letzten Wochen auch war, von der angekündigten Hitzewelle mit bis zu 40 Grad war glücklicherweise nicht allzu viel zu spüren. Wem die bisherigen Temperaturen trotzdem schon zu hoch waren, darf jetzt aufatmen: Das Wetter im Juli verändert sich. Es kommt eine Kaltfront auf uns zu, die Temperaturen sinken um bis zu 10 Grad. Sonne, Regenschauer und Gewitter wechseln sich ab. Mit diesem Wetter müssen Sie deutschlandweit rechnen…

Das Wetter vom 6. bis zum 10. Juli

Generell gilt: In Süddeutschland wird das Wetter besser als im Rest Deutschlands. Nichtsdestotrotz sollten Sie in der kommenden Woche lieber lange Klamotten einpacken und den Regenschirm nicht vergessen.

Anfang der Woche gibt es einen Temperatursturz: Die Temperaturen in Deutschland sinken, teilweise bis zu 10 Grad! Am Mittwoch regnet es in der Mitte und im Norden Deutschlands viel, auch im Süden gibt es vereinzelt Regenschauer. An den Alpen hingegen bleibt es warm und sonnig: Es locken nach wie vor Temperaturen von 24 bis 27 Grad. Im Rest von Deutschland wird es nur noch 17 bis 23 Grad warm. Am Donnerstag regnet es in der Mitte und im Süden weiterhin, dafür nehmen die Regenschauer im Norden ab. Im Süden kann es weiterhin bis zu 27 Grad warm werden, im Südwesten sind sogar bis zu 30 Grad möglich.

In der Nacht zum Freitag hört es in der Nähe der Alpen und im Norden weitgehend auf zu regnen, dafür wird es kalt: Es herrschen Tiefsttemperaturen von zwischen 8 und 12 Grad. Die Mitte Deutschlands bekommt hingegen einiges an Regen ab, der auch am Freitag nicht aufhört. Für den Süden gibt es eine Unwetterwarnung: Es kommt zu heftigen, teils gefährlichen Gewittern, die mitunter bis in die Nacht anhalten. Im Norden ist es nicht allzu warm, dafür aber trocken.

Das Wetter am Wochenende

Wenn Sie am Wochenende an einen See fahren wollten, sollten Sie sich lieber ein Alternativprogramm ausdenken. Es wird wechselhaft, immer wieder kommt es zu Schauern.

So wird das Wetter am Samstag in der Südhälfte Deutschlands zwar besser, in der Nordhälfte kommt es aber nach wie vor zu Schauern. Auch in der Nacht zum Sonntag regnet es an den Alpen noch ein bisschen, in Küstennähe gibt es ebenfalls weiterhin Schauer. Ansonsten bleibt es trocken, aber kalt: Wir bekommen Tiefsttemperaturen von bis zu 8 Grad. Auch am Sonntag wechseln sich Wolken und Sonnenschein ab, erneut wird das Wetter im Süden Deutschlands besser. Am Meer und in den Bergen werden es um die 18 Grad warm, im Rest Deutschlands immerhin 21 bis 26 Grad.

Quelle: dwd.de, op-online.de, t-online.de

Erinnern Sie sich noch? Im Juni wurde uns eine Hitzewelle mit bis zu 40 Grad vorhergesagt!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen