25.06.2020 - 17:17

Nachruf Ein Stück DDR: Kultmoderator Jürgen Schulz ist tot

Jürgen Schulz wurde vor allem als Radiomoderator bekannt. Jetzt ist er im Alter von 76 Jahren gestorben.

Foto: imago images/Christian Schroedter

Jürgen Schulz wurde vor allem als Radiomoderator bekannt. Jetzt ist er im Alter von 76 Jahren gestorben.

Jürgen Schulz erlangte vor allem durch das DDR-Radio Bekanntheit. Jetzt ist der Moderator im Alter von 76 Jahren verstorben.

Besonders Radiohörer und TV-Zuschauer, die in der DDR aufgewachsen sind, erinnern sich bestimmt noch an Jürgen Schulz. Der gut gelaunte Radiomoderator war ein echtes Stück DDR-Geschichte. Jetzt ist Jürgen Schulz im Alter von 76 Jahren am Samstag in Leipzig verstorben. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Jürgen Schulz ist tot – das war seine Karriere

Jürgen Schulz wurde 1943 im ehemaligen Königsberg, heute: Kaliningrad, geboren. Seine Karriere begann der Moderator in der DDR, zunächst beim Radio: Zuerst arbeitete er für den Rundfunk in Neubrandenburg, später wechselte er zum Sender Leipzig von Radio DDR II. Weiterhin war er in der TV-Branche hinter der Kamera tätig: Er arbeitete für das Studio Halle des DDR-Fernsehens und war unter anderem verantwortlich für den Schnitt der Brecht-Inszenierung "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" und des Films "Pinselheinrich".

Im DFF, dem Fernsehen der DDR, war Jürgen Schulz Gastgeber der Talkshow "Auf eine runde halbe Stunde". Außerdem moderierte er gemeinsam mit Hans-Georg Ponesky die Volksmusiksendung "Alles Singt" mit dem Motto "Zum Mitsingen, Nachsingen und Mitsummen".

Für die MDR-Sendung "Sonntagsraten" erhielt Jürgen Schulz Fanpost

Nach der Wende wurden die Radio- und Fernsehsender der DDR aufgelöst und durch den 1992 gegründeten Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) ersetzt. Jürgen Schulz war von Anfang an dabei: Am 1. Januar 1992 moderierte er den Sendestart der Radiosendung MDR Kultur. Auch danach war er lange als Moderator für den Sender tätig. Bekannt war er vielen vor allem aus der Musik-Quizshow "Sonntagsraten": Seit dem Jahr 2000 moderierte er die Sendung mehr als 500 Mal.

Laut "mdr.de" erhielt Jürgen Schulz einiges an Fanpost, in der sein "stimmliches Charisma" und sein "heiteres, dem Leben und der Sinnlichkeit zugewandtes Wesen" gelobt wurden. Es sind Komplimente wie diese, die zeigen, dass man nicht unbedingt gesehen werden muss, um Sympathie zu wecken und Menschen zu berühren. Wir sind uns sicher, dass Jürgen Schulz‘ Stimme vielen Radiohörern im Gedächtnis bleiben wird.

Quellen: t-online.de, mdr.de

Jürgen Schulz ist nicht der einzige Prominente, der kürzlich verstorben ist. Um diese Stars trauern wir 2020:

Noch ein weiterer DDR-Star ist 2020 gestorben: Große Trauer: DDR-Star Renate Krößner ist tot.

Auch die tierische Berühmtheit Bob der Streuner ist vor Kurzem gestorben.

Lassen Sie Ihre DDR-Erinnerungen aufleben – mit diesen DDR-Rezepten:

DDR-Rezepte
DDR-Rezepte
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen