11.06.2020 - 18:42

Bei Stiftung Warentest auf dem Prüfstand Ob Preistipp oder Luxus-Falthandy – das sind die besten Smartphones 2020

Smartphones sind aus unserem Lebend fast nicht mehr wegzudenken. Das sind laut Stiftung Warentest dieses Jahr die besten.

Foto: iStock.com/simonapilolla

Smartphones sind aus unserem Lebend fast nicht mehr wegzudenken. Das sind laut Stiftung Warentest dieses Jahr die besten.

Smartphones sind zu unseren treuen Alltagsbegleitern geworden. Die neuesten standen jetzt auf dem Prüfstand. Wir zeigen die besten Handys 2020.

Smartphones sind mittlerweile für die meisten von uns treue Begleiter im Alltags geworden. Neben der Telefonie managen sie unter anderem unsere Termine, halten uns über die wichtigen Weltgeschehnisse auf dem Laufenden und die schönsten Momente fest. Jedes Jahr kommen neue Modelle auf den Markt. Stiftung Warentest hat die Neuerscheinungen unter die Lupe genommen: Das sind die besten Smartphones 2020.

Von Stiftung Warentest geprüft: Die besten Smartphones des Jahres

Auf dem Prüfstand standen 24 aktuelle Handys: Von Platzhirschen wie Samsung und Huawei, Herausforderern wie Xiaomi bis hin zu Außenseitern wie Fairphone. Aus 21 „klassischen“ Smartphones sowie drei neuartigen Luxus-Falt-Phones, mit faltbaren oder doppelten Bildschirmen, kürten die Tester die Fotomeister, Akkuhelden und Preissieger.

So wurde getestet

Eine gute Kamera, viel Akku, ein scharfes Display und ein schickes, stabiles Gehäuse: Die Ansprüche an moderne Smartphones sind hoch. Die Stiftung Warentest nahm in ihrer neuen Ausgabe 06/2020 für die Grundfunktion beispielsweise Sprachqualität und Netzempfindlichkeit unter die Lupe. Bei der Kamera war ausschlaggebend, mit welcher Qualität die Fotos bei normaler oder bei geringer Beleuchtung gelingen oder wie gut die Videos werden. Beim Display wurde u.a. die Lesbarkeit bei unterschiedlichem Umgebungslicht getestet und für die Handhabung z.B. die Gebrauchsanleitung und das Menü. Beim Akku standen vor allem die Betriebszeit und die Ladedauer im Fokus. Und für die Stabilität wurden die Displays auf Kratz- und Bruchfestigkeit ausgelotet. Die Falthandys wurden einem Test mit einem Roboterarm unterzogen, der den Klappmechanimus mit 30.000 Faltvorgängen auf Herz und Nieren prüfte.

Die Testsieger

Platz 1 schnappte sich das Samsung Galaxy S20 5G mit dem Gesamturteil „gut“ (Note 1,8). Überzeugen kann es mit Spitzendisplay und guter Kamera, erhältlich für 913 Euro bei amazon.de. Das Handy ist außerdem sehr robust und bereits fit für die neue Mobilfunktechnologie 5G (siehe ganz unten).

Auf Platz 2 landet das Google Pixel 4 XL mit "gut“ (2,0), für 645,61 Euro bei amazon.de. Besonders hervor sticht das Smartphone durch die gute Kamera und punktet insbesondere bei Aufnahmen mit wenig Licht. Den dritten Platz erreicht wiederum Samsung mit dem Topmodell Galaxy S20 Ultra 5G und dem Urteil "Gut (2,1)", für 1.349 Euro bei Otto.de. Das glänzt mit der besten Kamera im Test: Vier Linsen liefern die besten Zoom-Fotos. Das Beste Smartphone unter der 400-Euro-Grenze ist das Samsung Galaxy A51 für 298,20 Euro bei amazon.de, und der Spitzenreiter unter 200 Euro das Motorola One Macro mit gutem Akku für 162,41 Euro bei amazon.de.

Die Fotomeister

Die besten Handykameras sind bei den Modellen über 500 Euro zu finden. Dank der Vierfachoptik liefert das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G (für 1.349 Euro bei otto.de) die besten Zoom-Bilder. Ähnlich gut ist die Kamera des Galaxy S20+ 5G (für 1.099 Euro bei otto.de). Die Google Pixel 4 XL und auch die Google Pixel 4 fotografieren beide richtig gut auch mit wenig Licht

Die Akkuhelden

Von langen Batterielaufzeiten träumen alle Intensivnutzer. Der Akkusieger ist das Xiaomi Mi Note 10 Pro für 525 Euro bei amazon.de – satte 45 Stunden hält das Gerät durch und ist schon nach einer Stunde wieder voll aufgeladen. Das Motorola One Macro kostet nur 162,41 Euro bei amazon.de und hält mit einer Akkuladung fast so lange durch wie der Akkusieger, lädt dafür aber doppelt so lang. Den dritten Platz teilen sich in der Akkuwertung das Duo Samsung Galaxy A90 5G (für 498,99 Euro bei amazon.de) sowie das Samsung Galaxy A51 für 298,20 Euro bei amazon.de.

Die Robusten

Wem ist nicht schon mal der kostbare Begleiter heruntergefallen und musste die sogenannte „Spider-App“ reparieren, also die zersprungene Displayscheibe austauschen lassen? Auch wasserfest ist sehr hilfreich. Die Fall-, Kratz, Regen- und Tauchtest am besten überstanden hat der Gesamttestsieger Samsung Galaxy S20 5G, für 913 Euro bei amazon.de, als eines der stabilsten Geräte. Das günstige Outdoor-Handy Samsung Galaxy Xcover 4s, für 229 Euro bei amazon.de, ist vor allem auf Robustheit ausgelegt. Auch das Sony Xperia 5, für 699,90 Euro bei amazon.de, punktet beim Stabilitätstest, schwächelt aber durch die geringe Akkuleistung von 22 Stunden.

Die Preistipps in der Mittelklasse

Neben dem günstigen und akkustarken Motorola One Macro (für 162,41 Euro bei amazon.de) bietet besonders die Mittelklasse einige attraktive Modelle. Das Samsung A51 für 298,20 Euro bei amazon.de glänzt mit gutem Akku und sehr gutem Bildschirm und ist daher das beste Smartphone unter 400 Euro. Das Multitalent Xiaomi Mi 9 Lite bietet für 335,75 Euro bei amazon.de ein sehr gutes Display, guten Empfang, viel Rechenleistung, einen guten Akku und gute Fotos bei normalem Licht. Günstig und robust ist das Motorola G8 Plus für 249,90 Euro bei otto.de und macht gute Fotos.

Die Faltbaren

Bei den drei faltbaren Smartphones entpuppte sich das LG G8X ThinQ Dual Screen für 580 Euro bei amazon.de mit Doppelbildschirm stabiler als die die beiden Konkurrenten und holte sich die Gesamtnote gut (2,3). Die beiden sehr teuren Geräte mit den faltbaren Bildschirmen schnitten im Test nicht besonders gut ab – beide sind einfach zu stoßanfällig und haben kratzempfindliche Displayoberflächen. Das Samsung Galaxy Fold 5G für sagenhafte 2.100 Euro bei otto.de kann wie ein Buch zu einer Art Mini-Tablet aufgeklappt werden, erreicht aber nur ein Gesamturteil „befriedigend“ (2,8). Das Samsung Galaxy Z Flip für stolze 1.480 Euro bei otto.de schaffte sogar nur „ausreichend“ (3,9).

Warum fehlt Apple beim Test?

Die Stiftung Warentest untersucht im Test nur Modelle, die in diesem Jahr auf den Markt gekommen sind. Seine iPhones präsentiert Apple traditionell im Herbst. Bislang neu auf dem Markt ist in 2020 nur das iPhone SE, allerdings so spät, dass es nicht mehr im großen Test von Stiftung Warentest aufgenommen werden konnte. Dafür wurde es einem Schnelltest unterzogen. Das Ergebnis: Das iPhone SE (für 479 Euro bei otto.de) ist handlich, robust und überzeugt mit ordentlicher Rechenpower und guten Videos. Doch Minuspunkte gibt’s für den Akku, der nur rund 26 Stunden hält und 2,5 Stunden zum Aufladen benötigt.

Lohnt sich ein 5G-Handy für mich?

Die 5G-Technik soll in den kommenden Jahren zum Mobilfunkstandard werden. Allerdings sind für die Nutzung verschiedene Schritte nötig: Sie brauchen das passende Handy, den passenden Mobilfunkvertrag und der Ausbau des Netzes muss entsprechend fortgeschritten sein – 5G wird vorerst auch nur in großen Städten verfügbar sein. Aber: Vom Ausbau des 5G-Netzes werden in Zukunft auch alle anderen Kunden Nutznießer sein, denn „der neue Technologiestandard kann nur auf der Infrastruktur von LTE aufgebaut werden“, zitiert der Business Insider einen Mitarbeiter der Telekom. Sollten die Netzbetreiber also den Ausbau über die Stadtgrenzen hinweg planen, werden auch alle anderen Kunden vom 5G-Ausbau profitieren.

Die 5G-Technologie soll bis zu 100 Mal schneller als LTE sein und macht somit Übertragungen in Echtzeit möglich. So ermöglicht die 5G-Technik das Streamen von Filmen in Hochauflösung auf Ihrem Smartphone und dient als Basis für autonomes Fahren, für das Daten-Echtzeitübertragung Voraussetzung ist.

Bei dieser großen Bandbreite finden sicher auch Sie das für Sie geeignete neue Smartphone. Und aus aktuellem Anlass, interessiert Sie vielleicht, wie Sie im Kampf gegen Krankheitserreger Ihr Smartphone richtig renigen. Und immer aktuell und unerlässlich, ist der Knigge für das Handy: 5 absolute Smartphone-No-Gos. Auch nicht schlecht zu wissen: So hält ihr Smartphone-Akku länger.

Weitere Testergebnisse können Sie auf unserer Themenseite Stiftung Warentest nachlesen.

_______________

Zu den Links:
Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Sofern Sie die Links zum Kauf der verlinkten Produkte nutzen, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Ihnen hierdurch zusätzliche Kosten entstehen. Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe