Aktualisiert: 06.06.2020 - 20:51

Die Moderatorin im Interview Birgit Schrowange: Heute weiß ich, ich muss nicht jedem gefallen

Von

Selbstbewusst, stilvoll, attraktiv: Birgit Schrowange hat auch eine eigene Modekollektion bei "Adler".

Foto: imago images / Future Image

Selbstbewusst, stilvoll, attraktiv: Birgit Schrowange hat auch eine eigene Modekollektion bei "Adler".

Die ehemalige "Extra"-Moderatorin hätte allen Grund, traurig zu sein – ihre Hochzeit ist auf Eis gelegt. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Sagt: "Diese Jahre, das werden meine schönsten".

Birgit Schrowange erblickte am 7. April 1958 in Brilon das Licht der Welt. Mit 19 wird sie Redaktionsassistentin beim WDR, 1983 bis 1994 arbeitet sie als Programm-Ansagerin beim ZDF. 1994 bis 2019 moderiert Schrowange "Extra – Das RTL-Magazin". Mit Markus Lanz (51; Beziehung 1998 bis 2006) hat sie einen Sohn, Laurin Luis (19). Seit Sommer 2017 ist sie liiert mit Geschäftsführer Frank Spothelfer (54).

Im Interview mit BILD der FRAU verrät Birgit Schrowange mehr darüber, was für sie Freiheit bedeutet und wie ihre Pläne für die Zeit nach "Extra – Das RTL Magazin" sind.

Birgit Schrowange im Interview mit BILD der FRAU über ihr Buch

BILD der FRAU: Liebe Frau Schrowange, fangen wir mal mit Ihrem neuen Buch an. Sie geben darin Tipps fürs Glücklichsein. Gibt es eine Botschaft, die Ihnen besonders am Herzen liegt?

Birgit Schrowange: Werft eure Bescheidenheit über Bord! Lasst euch nicht die Butter vom Brot nehmen. Deswegen verdienen Frauen immer noch viel weniger.

Und weil sie sich für alles verantwortlich fühlen, oder?

Genau. Sie sagen zu wenig Nein, werden dabei immer älter und irgendwann ist es vorbei. Zurück bleibt die Erkenntnis: Ich habe viel zu wenig an mich gedacht. Deshalb rate ich schon jungen Frauen: Kümmert euch um eure Finanzen, seht zu, dass ihr unabhängig bleibt.

Haben Sie sich Ihre Freiheit immer bewahrt?

Ich arbeite seit meinem 17. Lebensjahr, 40 Jahre davon beim Fernsehen. Und auch, nachdem ich mit 42 meinen Sohn bekam. Finanziell unabhängig zu sein, war mir immer wichtig.

"Man soll gehen, wenn es am schönsten ist"

Im letzten Jahr haben Sie Ihren Hauptjob bei RTL abgegeben. Ist's schwer gefallen?

Ich wollte meinen Ausstieg immer selbst definieren. Mein 25-jähriges Jubiläum bei RTL war der perfekte Zeitpunkt. Man soll gehen, wenn es am schönsten ist. Sehr gerne habe ich den Stab an Nazan Eckes gereicht.

Ihr Sohn Laurin ist nun auch aus dem Haus – er studiert in England. Wie haben Sie das Loslassen erlebt?

Natürlich vermisse ich ihn. Aber Kindern muss man Flügel geben, die müssen raus! Ich bin stolz, wie selbstständig er schon ist. Und das habe ich von klein auf gefördert. Ich war nie eine Gluckenmutter.

"Die nächsten 20 Jahre werden meine glücklichsten!"

Wie sehen Ihre Pläne aus?

Ich habe mir vorgenommen, dass die nächsten 20 Jahre meine glücklichsten werden! Ich tue weiterhin das, was mir gefällt, und nehme das Älterwerden mit viel Gelassenheit an.

Und das gelingt Ihnen nach all den Jahren Schönsein vor der Kamera?

Vielleicht sogar erst recht. 40 Jahre lang wurde ich bewertet – die Haare, die Klamotten. Das hat mich als junge Frau manchmal verunsichert. Aber heute nicht mehr! Ich muss nicht jedem gefallen. Trotzdem habe ich Interesse daran, fit zu bleiben. Und eine gewisse Eitelkeit habe ich auch bewahrt.

"Ich bin auch ein Genussmensch und will nicht so streng mit mir sein"

Machen Sie viel Sport?

Ich will später mal keinen Rollator brauchen müssen und schwöre auf Krafttraining – zweimal pro Woche eine Stunde. Außerdem mache ich fast alles zu Fuß, versuche auf 10 000 Schritte am Tag zu kommen. Aber ich bin auch ein Genussmensch und will nicht so streng mit mir sein.

Ihre geplante Hochzeit in diesem Jahr ist wegen der Corona-Zeit auf Eis gelegt.

Frank hatte mir den Heiratsantrag gemacht, wir haben auch schon die Ringe. Klar, das ist ein bisschen traurig. Aber es gibt jetzt gerade Wichtigeres, als zu heiraten. Irgendwann holen wir das nach. Ganz ehrlich: Ich war mein ganzes Leben nicht verheiratet, das halte ich schon aus.

___________________________

Während Birgit Schrowange Zukunftspläne schmiedet, hat Nazan Eckes dank ihres neuen "Extra"-Jobs mehr Familienzeit. Mehr zu den aktuellen TV-Sendungen wie "Extra" gibt es für Sie auf unserer Themenseite zu entdecken.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe