Aktualisiert: 29.05.2020 - 14:22

Bedenkliche Stoffe Achtung: Laut Öko-Test sind diese Mineralwässer verunreinigt

Mineralwasser vs. Leitungswasser: Was ist gesünder?

Mineralwasser vs. Leitungswasser: Was ist gesünder?

Beschreibung anzeigen

Wie steht es um die Qualität unserer Mineralwässer? Nicht bei allen Produkten stimmt sie. Mehr zu den Urteilen von Öko-Test!

Ein Schluck klares, leicht sprudelndes Mineralwasser stillt nicht nur den Durst, sondern bringt auch einen prickelnden Geschmack mit sich. Doch wussten Sie, dass einige Mineralwässer gar nicht so rein sind, wie wir dachten? Öko-Test untersuchte jetzt 100 "Medium"-Mineralwässer und stellte fest: Verunreinigungen gibt es in nahezu jeder fünften Quelle. Zu den Ergebnissen!

Untersuchungen von Öko-Test: Verunreinigte Mineralwässer aufgefallen

Um Ihnen den Durchblick zu verschaffen und das Durststillen mit dem beliebten Getränk nicht zu verderben, erst einmal die positiven Ergebnisse, die Öko-Test nach der Prüfung der "Medium"-Mineralwässer zu verzeichnen hatte: 65 Mineralwasser der 100 haben die Auszeichnung "sehr gut" oder "gut" erhalten. Zu den Siegern gehören unter anderem Mineralwässer bekannter Marken, beispielsweise:

  • Bad Liebenwerda Medium
  • Gerolsteiner Medium
  • Vilsa Brunnen Medium
  • Märkisch Kristall Medium
  • Rhönsprudel Medium

Bei 18 Quellen konnten durch Menschen verursachte Verunreinigungen nachgewiesen werden. Jedoch erhalten trotzdem nur drei Mineralwässer die Note "mangelhaft" und eines die Bewertung "ungenügend".

Die Verlierer des Mineralwässer-Tests sind:

Mangelhaft:

  • Anhaltiner Bergquelle Medium
  • Brohler Medium
  • Naturpark Quelle Medium

Ungenügend:

  • Apollinaris Medium

Schadstoffe im Mineralwasser: Uran, Bor und Nitrat

Was in unser Mineralwasser nicht hineingehört und bei den Öko-Test-Untersuchungen unter anderem zu Punktabzug der einzelnen Produkte führte, sind die folgenden Stoffe. Doch wie kommen sie überhaupt in das Sprudelwasser? Hierbei muss man bedenken, dass Mineralwasser Regenwasser ist, das durch Gesteinsschichten rinnt. Auf diesem Weg können Schadstoffe mitgenommen werden. Pestizide können es außerdem verunreinigen. Werden diese auf Äckern eingesetzt, können deren Abbauprodukte beim Versickern in die Mineralwasserquelle gelangen.

Uran und Bor: Diese Elemente kommen aus der der Natur, genauer sind sie im Boden und in Gesteinsschichten zu finden, trotzdem können sie dem menschlichen Körper schaden. Reichert sich Uran im Körper an, kann das für die Lunge und die Nieren Folgen haben. Den höchsten Urangehalt der getesteten Mineralwässer hat "Naturpark Quelle Medium" aus Mainhardt, sodass Öko-Test von diesem abrät.

"Apollinaris Medium" verfügt über einen sehr hohen Borgehalt. Auch wenn Mineralwasser mehr Bor enthalten darf als Trinkwasser, übersteigt der Wert des Produktes zumindest die Obergrenze für Trinkwasser. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, sich an diese zu halten, da entwicklungs- und fortpflanzungsschädigende Auswirkungen in Tierstudien festgestellt wurden.

Nitrat: "Bad Kissinger Medium" hat einen erhöhten Nirtratwert. Doch genau dieses Mineralwasser ist für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet. Es ist zwar nicht gesundheitsgefährdend für die Säuglinge unter sechs Monaten, doch gibt es zahlreiche andere Wasser, die man hierfür eher verwenden sollte, weil sie einen geringeren Wert haben. In "Alwa Medium" und "Bad Pyrmonter Medium" sind Nitratwerte, die in dieser Höhe selbst für einen Erwachsenen nicht sein müssen. Denn durch diesen Stoff können sich Nitrosamine im Körper bilden, die in Versuchen an Tieren krebserregend waren.

Abbauprodukte von Pestiziden: Zwar stellen die in 15 Mineralwässern gefundenen Abbauprodukte von Pestiziden keine Gefahr für unsere Gesundheit dar, jedoch sieht Öko-Test in ihnen einen Grund dafür, die betroffenen Mineralwasser nicht mehr als "rein" zu bezeichnen. Gleiches gilt für die Mineralwässer, in denen künstliche Süßstoffe wie Cyclamat, Sucralose und Acesulfam nachgewiesen wurden.

Quelle: www.oekotest.de

Möchten Sie alle Testurteile der 100 untersuchten Mineralwässer sehen, finden Sie diese hier: Mineralwasser-Test von Öko-Test.

Noch mehr Testergebnisse gewünscht? Öko-Test hat Deodorants geprüft.

Auch diese Bewertungen von Stiftung Warentest könnten Sie interessieren: Im Video erfahren Sie, welcher Nassrasierer für Frauen die richtige Wahl ist.

Stiftung Warentest: Die besten Nassrasierer für Frauen 2020
Stiftung Warentest: Die besten Nassrasierer für Frauen 2020

Beim Kauf eines Produktes ist Ihnen oftmals wichtig, wie es bewertet wurde? Dann schauen Sie sich zahlreiche Testberichte auf unserer Themenseite Stiftung Warentest an.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe