28.05.2020 - 21:11

Endlich Nachwuchs Ein Hoffnungsschimmer: Erstes Koala-Baby nach verheerenden australischen Waldbränden

Von

Nach den Buschfeuern in Australien gibt es endlich wieder Koala-Nachwuchs im Australien Reptile Park. (Symbolbild)

Foto: iStock/Himagine

Nach den Buschfeuern in Australien gibt es endlich wieder Koala-Nachwuchs im Australien Reptile Park. (Symbolbild)

Es wird davon ausgegangen, dass etwa eine halbe Millionen Tiere ihr Leben in den australischen Buschfeuern verloren. Die Bilder gingen um die Welt und schockierten. Doch langsam kann wieder aufgeatmet werden.

Die australischen Buschfeuer waren mehr als dramatisch. Bilder von Koalas mit angesengten Nasen und verkohltem Fell schockierten und bekümmerten Tierfreunde auf der ganzen Welt. Die Population galt aus "praktisch ausgestorben", was so viel heißt, dass sich die Population in der Natur nicht wieder erholen könne. Im Australian Reptile Park im Bundesstaat New South Wales wurde nun das erste Koala-Baby nach den Bränden geboren. Das Kleine trägt den passenden Namen "Ash" (zu Deutsch: Asche).

Erster Koala-Nachwuchs nach den Buschfeuern in Australien

Im letzten Jahr und Anfang dieses Jahres wüteten die Buschfeuer Australiens in einem unfassbaren Ausmaß. Eine halbe Milliarde Tiere starb bei den Bränden. Besonders die Koalas, welche ohnehin schon als bedrohte Art galten, wurden schwer von dem Feuer getroffen. Die Langsamkeit der Tiere kostete sie in den Buschfeuern ihr Leben, zumal ihr Lebensraum in Eukalyptusbäumen sie den Flammen schutzlos auslieferte. Weiterhin könnten der Stress und die Verletzungen im Zuge der Waldbrände bei vielen Koala-Weibchen dazu führen, dass sie in den folgenden Jahren keinen Nachwuchs aufziehen.

Umso besser sind die Neuigkeiten des Australian Reptile Park. Es kam das erste Mal seit den Feuern ein Koala-Junges zur Welt. "Ash ist der erste Koala, der seit den tragischen Buschfeuern im Park geboren wurde. Er ist ein Zeichen der Hoffnung für die Zukunft der einheimischen Tierwelt Australiens", schreiben die Parkbetreiber zu dem goldigen Video ihres Neuzugangs. Auf dem Video, das der Park auf Facebook teilte, sieht man, wie sich das Kleine im Beutel räkelt und die niedlichen Knopfaugen und die Nase der Kamera entgegenstreckt. Es sind Bilder die Hoffnung machen.

Bald dürfen auch Besucher das Koala-Baby sehen

"Es war ein unglaublicher Moment, als wir sahen, wie Ash zum ersten Mal ihren Kopf aus dem Beutel ihrer Mutter steckte. Ash stellt den Beginn einer hoffentlich erfolgreichen Zuchtsaison dar", sagt Dan Rumsey, der als Tierpfleger im Australian Reptile Park angestellt ist, zu "Ladbible". Ab Juni dürfen Besucher des Parks den kleinen Ash bestaunen. Dann öffnet der Australian Reptile Park wieder seine Türen. Wegen der Corona-Krise mussten Tierfreunde seit März von Besuchen absehen.

Nach den australischen Waldbränden zeigten sich viele Stars erschüttert. Und auch ein 6-Jähriger wollte seinen Beitrag leisten. Er half Australien mit selbstgebastelten Koalas. Noch mehr tierisch gute Geschichten gibt es auf unserer Themenseite Haustier zu entdecken.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen