17.05.2020 - 20:02

Ein Schwein geküsst Verrücktes Homeschooling: Auf diese außergewöhnliche Art motiviert ein Lehrer seine Schüler

So geht Homeschooling leicht von der Hand
Fr, 15.05.2020, 18.38 Uhr

So geht Homeschooling leicht von der Hand

Beschreibung anzeigen

Er ist sich für nichts zu schade, um seine Schülerinnen und Schüler zum Lernen zu bringen. Was sich der lustige amerikanische Lehrer für seine Kids schon alles so hat einfallen lassen…

In Zeiten von Corona lernen die Kinder von zu Hause aus. In dieser Situation haben es Lehrer noch schwerer, ihre Schützlinge zum Lernen zu motivieren. Eine geeignete Atmosphäre herzustellen oder die Schüler Neues mit allen Sinnen erfahren zu lassen, sodass die Lernbereitschaft steigt, geht nun nicht mehr. Damit die Kinder aber auch in Krisenzeiten beim Büffeln von zu Hause aus lernwillig bleiben, hat sich Richard Fisher, ein kreativer Lehrer aus Virginia, etwas ganz Außergewöhnliches einfallen lassen: verrücktes Homeschooling. Lesen Sie Ihren Kindern doch mal Folgendes vor. Ganz bestimmt wollen sie danach auch nur noch einen solchen Lehrer...

Homeschooling der verrückten Art: So motiviert ein Lehrer seine Schüler

Denken Sie doch mal an Ihre Schulzeit zurück. Auf Hausaufgaben hatten auch Sie sicher keine Lust. Aber: Hätten Sie diese gern gemacht, wenn Ihr Lehrer dafür anschließend ein Schwein küsst? Ganz bestimmt! Eine solche Methode und mehr wendet auch Richard Fisher aus Virginia derzeit an, um seine Schüler zum Lernen zu bekommen, wie RTL berichtete.

Haben seine Schüler und Schülerinnen eine von ihm gestellte Aufgabe zu seiner Zufriedenheit erledigt, werden sie mit einem lustigen Video ihres Lehrers belohnt. Beispielsweise gibt er einem Schwein einen Kuss. Ein anderes verrücktes Video zeigt ihn, als er Käfer isst. Dieser über die Maßen einsatzbereite Lehrer schreckt nicht davor zurück, sich auch mal zum Affen zu machen. Er lernt sogar Tänze, auf die seine Schulkids derzeit so stehen, und führt sie dann vor.

Im Interview erklärte er einem amerikanischen TV-Sender seine Absichten genauer: "Ich hoffe wirklich, dass meine Schüler lächeln. Wir leben in beängstigenden Zeiten – wenn sie darüber lachen und es genießen, dass ihr Lehrer sich zum Affen macht, dann ist es das auf jeden Fall wert". Wir hoffen, dass Richard Fisher so weitermacht und würden uns freuen, wenn sich manche Lehrer hierzulande etwas abschauen könnten und bald viele Lernende einen solch engagierten und witzigen Lehrer haben.

______________________

So einen lustigen Ansporn für unsere Aufgaben, die wir im Job erledigen müssen, könnten wir uns auch gut vorstellen. Leider müssen wir darauf noch verzichten. Erfreuen wir uns stattdessen über andere tolle Kleinigkeiten, die der Büro-Alltag so bringt. Auf unserer Themenseite lesen Sie rund um diesen alles Wissenswerte nach. Aktuell verhindert aber sowieso die Pandemie in vielen Fällen, dass wir unseren Platz im Office wieder belegen können. Wir brauchen also noch Geduld und bleiben so lange zu Hause. Irgendwann kommt sicher die positive Meldung, dass alles wieder zur Normalität zurückkehrt. Die derzeitigen Meldungen finden Sie auf unserer Coronavirus -Themenseite.

Ein Schwein küssen, wie Richard Fisher es für seine Schüler getan hat, wollen Sie wahrscheinlich nicht unbedingt. Aber mit einem chatten, das wäre doch nicht schlecht, oder? Ein Videochat mit Tieren bringt Entspannung im Homeoffice.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen