14.05.2020 - 08:03

Kleine Plagegeister Fruchtfliegen ein für alle Mal loswerden – mit diesen wirksamen Tipps

Wenn Fruchtfliegen unsere Küche bevölkern, kann eine Zitrone helfen. Und es gibt noch mehr Tricks, wie Sie die lästigen Obstfliegen loswerden.

Foto: iStock/Drbouz

Wenn Fruchtfliegen unsere Küche bevölkern, kann eine Zitrone helfen. Und es gibt noch mehr Tricks, wie Sie die lästigen Obstfliegen loswerden.

Sie sind klein, lästig und befallen unser Obst: die Fruchtfliegen. Doch gegen die Tierchen lässt sich etwas tun: wir haben tolle Tipps, wie Sie sie loswerden.

Die kleinen Biester schwirren vor allem in der Küche herum und lassen sich auf unserem Obst nieder. War es heute nur eine Obstfliege, sind es morgen schon Dutzende, denn sie vermehren sich rasant. Es ist nicht nur nervig, wenn die Mini-Insekten vor unserer Nase herumfliegen, sondern auch eklig, wenn wir bedenken, dass die Fruchtfliegen auf unserem Obst und Gemüse ihre Eier ablegen. Wer genug davon hat, die Störenfriede einzeln zu erlegen, sollte umsteigen – auf wirklich wirkungsvolle Weisen, um die Fruchtfliegen loszuwerden, und zwar endgültig.

Effektive Tipps, um Fruchtfliegen langfristig loszuwerden

Ganz klar, die unerwünschten kleinen Besucher, die schon da sind, müssen weg. Hierfür haben wir Tipps für Sie, mit denen Sie die vorhandenen Fruchtfliegen in die Flucht schlagen. Doch auch präventive Maßnahmen, damit Sie nicht erneut von den Plagegeistern belagert werden, sind wichtig. Denn nur, wenn Sie den kleinen Insekten ihre Leibspeise vorenthalten, wird aus dem Plan der langfristig von Fliegen befreiten Küche etwas.

1. Der Joghurtbecker-Trick

Basteln Sie sich einfach aus einem normalen Joghurtbecher selbst eine Fliegenfalle. Hierfür stellen Sie einen leeren Joghurtbehälter mit einem Stück Bananenschale darin auf. Stechen Sie in den Joghurtdeckel kleine Löcher und platzieren Sie ihn wieder auf dem Becher. Die Fliegen werden durch den Duft angelockt und gelangen durch die Löcher ins Innere des Joghurtbechers, wo sie dann schließlich verbleiben.

2. Lockfalle durch ein Saft- oder Essiggemisch

Eine andere Möglichkeit, um eine Fliegenfalle selbst herzustellen, ist ein Saftgemisch, das Sie in einer Schüssel ansetzen. Dazu verwenden Sie einen zu lang offen stehenden Saft. Nehmen Sie bei diesem einen gärenden Geruch wahr, ist die Flüssigkeit geeignet. Mischen Sie diese großzügig mit einem Schluck Wasser und träufeln Sie anschließend ein bisschen Spülmittel hinein. Mit dieser selbst gemachten Fliegenfalle locken Sie die Fliegen von Ihren Nahrungsmitteln weg und bieten Ihnen etwas Besseres. Mit dem Vorteil für Sie, dass die Fliegen in diesem Gebräu untergehen, weil das Spüli die Oberflächenspannung unterbricht. Statt des Saftes können Sie auch Balsamico- oder Apfelessig nehmen.

3. Sektrest

Ein ebenso wirksames Hausmittel ist Sekt. Lassen Sie doch einfach die Sektflasche mit dem letzten Schlückchen mal offen stehen. Sie werden merken, dass sich der Anteil an Fruchtfliegen in Ihrer Küche reduziert. Das alkoholische Getränk lockt die Insekten an, sie kommen meist nicht mehr aus der Flasche heraus.

4. Zitrone mit Nelken

Schneiden Sie eine Zitrone durch und stecken Sie in eine Hälfte Gewürznelken. Im oder neben dem Obstkorb platziert, verscheucht diese Methode die Fruchtfliegen und bringt Ihnen außerdem noch einen gutriechenden Raumduft.

5. Obst und Gemüse sicher verwahren

Legen Sie Ihr Obst und Gemüse, das es verträgt, einfach in den Kühlschrank, dort kommen die Obstfliegen nicht hinein. Müssen Sie beispielsweise aus Platzgründen Obst draußen lagern, schützen Sie es mit einem Fliegengitter. Ist es angeschnitten, benötigt es sogar etwas Frischhaltefolie.

6. Obst in Maßen kaufen

Kaufen Sie nicht auf einmal übermäßig viel Obst. So müssen Sie nichts außerhalb des Kühlschrankes lagern und sind nicht der Gefahr ausgesetzt, dass Sie mit reifendem Obst den Fluchtfliegen noch idealere Lebensbedingungen bieten. Kaufen Sie Ihr Obst lieber regelmäßig frisch ein.

7. Bioabfall öfter wegbringen

Auch der Biomüll zieht die Fruchtfliegen stark an. Achten Sie also stets darauf, den Abfalleimer gut geschlossen zu halten und bringen Sie den Müll regelmäßig raus.

Mit diesen Tipps verwandeln Sie Ihre Küche sicher bald in eine fliegenfreie Zone. Und übrigens: Hat sich eine Fruchtfliege auf Ihrem Obst niedergelassen, müssen Sie es nicht gleich wegwerfen. Sie können das Obst weiterhin nach dem Abwaschen verzehren, es bestehen keine gesundheitlichen Risiken. Überwiegt das Ekelgefühl, können Sie auch einfach die kleine Stelle, auf der die Obstfliege saß, herausschneiden.

Verwendete Quellen: tz.de, apotheken-umschau.de, fruchtfliegen-info.de, hausmittel.co

Bei Ihnen sind nicht nur Fruchtfliegen ein Problem? Sie kämpfen auch immer wieder gegen andere Ungeziefer an? Das können Sie gegen Maden in der Küche tun.

Haben Sie hingegen eine Marienkäferplage im Haus, erhalten Sie im Video wirkungsvolle Tipps gegen die kleinen Tierchen:

Praktische Tipps bei Marienkäfern im Haus

Praktische Tipps bei Marienkäfern im Haus

Beschreibung anzeigen

Ein Zuhause zum Wohlfühlen ist nicht nur käferfrei, sondern auch gut geputzt. Das geht aber leider nicht immer schnell von der Hand. Doch für manche Aufgaben daheim gibt es ein paar geniale Kniffe, die Ihnen die Arbeit enorm erleichtern. Sind Sie neugierig geworden, welche das sind? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere hilfreiche Themenseite Haushaltstipps.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen