Aktualisiert: 06.05.2020 - 18:11

Training mit Maske? Wenn Fitnessstudios wieder öffnen: Welche Schutzmaßnahmen es geben könnte

Wenn es bald zurück in das Fitnessstudio geht, könnte das Training wegen Corona etwas anders aussehen. Es gibt einige denkbare Schutzmaßnahmen.

Foto: iStock/Prostock-Studio

Wenn es bald zurück in das Fitnessstudio geht, könnte das Training wegen Corona etwas anders aussehen. Es gibt einige denkbare Schutzmaßnahmen.

Endlich mal wieder auf den Stepper, die Hantelbank oder das Laufband: Das wünschen sich in diesen Tagen viele, Corona macht es aber gerade noch unmöglich. Doch bald könnte der Trainingsbetrieb in den Fitnesscentern wieder beginnen. Wie dieser dann wohl aussieht?

In Corona-Zeiten wird aktuell das heimische Wohnzimmer zum Fitnessraum umgestaltet, oder es geht mal wieder ganz traditionell zum Joggen in den Wald. All die, die sonst ein Fitnesscenter besuchen, versuchen sich derzeit anders fit zu halten. Doch die Sehnsucht danach, endlich dort wieder schwitzen zu können, ist groß. Leider gibt es für diese Sportstätten noch kein Wiedereröffnungsdatum. Auch wie dann ein Training im Fitnessstudio mit Corona-Maßnahmen samt möglicher Schutzmaßnahmen aussehen wird, steht noch nicht fest. Das könnten sie aber sein...

Wiedereröffnung der Fitnessstudios: Die möglichen Sicherheitsmaßnahmen

Der Albtraum wohl fast jeden Sportlers ist es sicherlich, mit Schutzmaske trainieren zu müssen. Schwerer atmen zu können, während man sich auf dem Laufband auspowern möchte, könnte den Spaß daran ganz schön bremsen. Doch das Tragen einer Atemschutzmaske könnte eine der Schutzmaßnahmen sein, auf die sich Nutzer eines Fitnesscenters womöglich einstellen müssten. Die Betreiber der Fitnesscenter stellen sich noch auf weitere Hygieneregeln ein, wie RTL bereits berichtete.

Um in Corona-Zeiten sicher im Fitnesscenter trainieren zu können, wäre denkbar, dass auf zehn Quadratmetern nur eine Person trainieren darf. Hierzu würden einige Geräte abgesperrt werden. Auch die Anzahl von Personen im gesamten Fitnessstudio könnte mithilfe einer Obergrenze festgelegt und streng kontrolliert werden. Ebenso nicht ausgeschlossen ist, dass Saunen, Umkleiden und Duschen vorerst nicht nutzbar sind. Fitnesscenter-Besucher würden sich zwar vorerst stark einschränken, könnten mit diesen oder ähnlichen Maßnahmen jedoch wieder im Studio trainieren.

Bis wir zurück in unser geliebtes Fitnessstudio gehen können, dauert es noch ein bisschen. Bis dahin müssen wir vorerst weiter zu Hause Sport machen. Dafür benötigen Sie noch ein paar Tipps? Kein Problem: So gelingt das Workout in den eigenen vier Wänden. Auch unsere Kolumnistin Reante Zott weiß, wie Sie fit durch die Corona-Krise kommen.

Sport für zu Hause mit Profi-Anleitung bieten Ihnen auch Online-Fitnessstudios – welche Sie richtig fit machen.

Sport ist schon mal sehr gut, aber es gibt noch einige weitere Möglichkeiten, um fit und gesund zu bleiben. Wie dies in der aktuellen Coronakrise am besten geht, sehen Sie im Video:

Fit & gesund durch die Coronakrise
Fit & gesund durch die Coronakrise

Auf unserer umfangreichen Themenseite Sport und Fitness finden Sie weitere Anregungen für ein gesundes Leben voller Bewegung.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe