Aktualisiert: 28.04.2020 - 20:39

Diese Regeln sind wichtig Trotz Corona: Zoo und Tierpark in Berlin öffnen wieder!

Ein Stück Normalität kehrt zurück in den Alltag der Berliner Bürger, denn Zoo und Tierpark öffnen wieder. Allerdings gibt es auch hier angepasste Corona-Maßnahmen.

Foto: imago images / Schöning

Ein Stück Normalität kehrt zurück in den Alltag der Berliner Bürger, denn Zoo und Tierpark öffnen wieder. Allerdings gibt es auch hier angepasste Corona-Maßnahmen.

Nicht nur viele Geschäfte waren die letzten Wochen geschlossen, um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen, auch die Tiere in den Zoos und Tierparks durften keinen Besuch mehr empfangen. Nun öffnen der Zoologische Garten und der Tierpark Berlin wieder ihre Pforten. Doch es wird angepasste Corona-Maßnahmen geben.

Endlich ist es soweit! Darauf haben viele Tierfreunde in Berlin die letzten Wochen gewartet: Der Zoologische Garten und der Tierpark öffnen am heutigen Dienstag wieder. Wenn man den Gerüchten glaubt, dann ist es selbst den Tieren ohne den manchmal durchaus interessanten Menschenbesuch etwas langweilig geworden. Damit der Besuch für alle Beteiligten glimpflich abläuft, müssen allerdings auch im wiedereröffneten Tierpark und Zoo die Corona-Maßnahmen eingehalten werden. Wir haben für Sie zusammengetragen, was bei einem Zoobesuch auf Sie zukommt.

Corona-Krise: Diese Regeln gelten nun bei einem Zoobesuch

Seit dem heutigen Dienstag um 9 Uhr empfangen die Zootiere in Berlin wieder Besuch. Die meisten Tiere werden bereits wieder zu sehen sein, wie etwa die Elefanten und Giraffen auf den Außenanlagen.


Und den ersten Nachwuchs gibt es bereits auch zu bestaunen, wie etwa bei den Mantelpavianen und den Schwarznasenschafen. Allerdings gibt es auch einige Einschränkungen, auf die sich die Zoo- und Tierparkbesucher einstellen müssen.

Das müssen Sie zur Maskenpflicht wissen
Das müssen Sie zur Maskenpflicht wissen

So sind etwa das Schloss Friedrichsfelde und die Tierhäuser geschlossen. Auch die sonst begehbaren Tieranlagen blieben derzeit für den Besucherverkehr geschlossen. Leider gehört dazu auch der Panda-Garden im Zoologischen Garten, daher können die knuddeligen Panda-Zwillinge Pit und Paule derzeit leider nicht besucht werden. Das sonst gerade für Kinder unterhaltsame Extra-Programm des Zoos und des Tierparks fallen aus. Kommentierte Fütterungen und Flugshows werden derzeit nicht angeboten. Den Fischen kann man auch noch keinen Besuch abstatten – das Aquarium bleibt weiterhin geschlossen.

Das Ticket für den Besuch gibt es nur im Online-Shop

Natürlich sollen bereits am Eingang lange Schlangen vermieden werden. Daher hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen: Bevor man sich zum Zoo oder zum Tierpark aufmacht, muss man zunächst ein Ticket über den Online-Shop im Internet erwerben. Für den Ausflug muss man sich einen konkreten Tag und ein Zeitfenster für den geplanten Besuch aussuchen. Nur in dieser Zeitspanne ist das Ticket dann gültig. Zur Wahl stehen die beiden Zeiträume von 9 bis 13 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. Das Ticketkontingent pro Tag ist ebenfalls beschränkt. Im Zoo will man 2000 Tickets ausgeben, im Tierpark werden es 3000 sein.

Da man es nicht zu weiteren Verzögerungen am Eingang durch erweiterte Ticketkontrollen kommen lassen will, stehen derzeit leider keine ermäßigten Tickets zur Verfügung. Jahreskartenbesitzer müssen ebenfalls vor dem Besuch ein Ticket für ein Zeitfenster buchen – dies ist für sie natürlich kostenlos.

Auch im Zoo und Tierpark gilt der Mindestabstand

Da immer noch die Kontaktsperre aufgrund des Coronavirus gilt, dürfen auch in Zoo und Tierpark nur zwei Menschen gleichzeitig unterwegs sein oder Menschen, die zusammen in einem Haushalt leben. Der Abstand von zwei Metern zu anderen muss zwingend gehalten werden, ein Picknick ist nicht erlaubt. De Gaststätten vor Ort werden nur "to Go"-Speisen anbieten. Die Spielplätze und Streichelzoos für die lieben Kleinen werden ebenfalls geschlossen bleiben.

Die Parkverwaltung hat jeweils Hinweisschilder und Bodenmarkierungen anbringen lassen, damit die Besucher bei all den interessanten Einblicken in die Tierwelt nicht vergessen, die überaus wichtigen und geltenden Corona-Regeln zu beachten.

Der richtige Kniff bei der Toilettennutzung

Für die Toilettenbenutzung hat man sich ebenfalls etwas Besonderes einfallen lassen, damit das Öffnen und Schließen der Türen so unkompliziert wie möglich wird. Die Türen zum stillen Örtchen wurden mit Handfrei-Türöffnern "Clean 4 Health" ausgestattet. Aufgrund dieser Vorrichtungen ist es den Besuchern möglich, die Türen einfach mit dem Ellenbogen oder Unterarm zu bedienen.

Gut vorbereitet steht also einem abwechslungsreichen Besuch im Zoologischen Garten oder dem Tierpark Berlin nichts mehr im Wege...

Auf unserer Themenseite rund um das Coronavirus finden Sie auch diesen interessanten Artikel: Zoos müssen in der Corona-Krise vielleicht zu drastischen Mitteln greifen. Und:In einem US-Aquarium sind jetzt Pinguine statt Menschen die Beobachter. Es sind großartige Bilder und Videos der süßen Vögel, wie sie Tiere durch die Scheibe beobachten. Ebenfalls tolle Bilder und Videos gibt's hier: Weil Menschen derzeit einen Großteil ihres Terrains nicht bevölkern können, tun das jetzt eben Tiere. Sie erobern Großstädte, Spielplätze und Vorgärten...

Für die richtige Reinigung:

Baumwoll-Maske richtig reinigen: So geht's!
Baumwoll-Maske richtig reinigen: So geht’s!
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe