21.04.2020 - 19:45

Gebühren fallen an Beim Einkaufen Geld einzahlen: Das geht, kann aber teuer werden!

Geld einzuzahlen im Supermarkt ist möglich. Es können aber Gebühren anfallen.

Foto: iStock/industryview

Geld einzuzahlen im Supermarkt ist möglich. Es können aber Gebühren anfallen.

Geld einzahlen im Supermarkt und den Weg zur Bank sparen – klingt nach einem verlockenden Angebot. Doch in manchen Fällen geht es nicht ganz ohne Kosten!

Geld vom eigenen Konto abzuheben, ist beim Einkaufen im Supermarkt oder in der Drogerie schon länger möglich. Aber wussten Sie auch, dass Sie in manchen Geschäften sogar einen Betrag einzahlen können? Doch Vorsicht: Was nach einem praktischen Service klingt, kann teuer werden. Wo die Einzahlung überhaupt möglich ist und welche Gebühren dabei anfallen…

Einkaufen und dabei Geld einzahlen – warum dieser Service teuer werden kann

Bei Rewe, Rossmann und dm können Sie laut chip.de Ihr Geld mit einem Tageslimit von 999,99 Euro einzahlen, wenn Sie ein Konto bei den Banken haben, die Partner dieser Unternehmen sind. Doch Achtung, während das Geldabheben so einfach und gebührenfrei funktioniert, können beim Einzahlen versteckte Kosten lauern. Diese hängen von den Konditionen der jeweiligen Bank ab.

Während die Einzahlung von kleineren Beträgen kostenfrei sein kann, wenn die Bank für eine Einzahlung von bis zu 100 Euro keine Gebühren verlangt, kann Sie das Aufstocken des eigenen Kontos bei Beträgen darüber hinaus schon etwas kosten. Zum Beispiel kann das Geldinstitut für die eingezahlte Summe 1,5 oder 1,75 Prozent an Gebühren veranschlagen. Bei größeren Beträgen, die Sie einzahlen, werden Sie also schon ein paar Euro los. Daher sollten Sie sich lieber gut überlegen, ob Sie diesen Service nutzen, den Sie bei Ihrer Bank gratis bekommen. Selbst wenn es nur ein geringer Betrag ist, den Sie für Ihre Geldeinzahlung im Supermarkt oder in der Drogerie zahlen: Dieser lässt sich doch gerade an diesen beiden Orten sicher besser nutzen.

Wenn Sie ein paar Schritte mehr in Kauf nehmen und den Weg zur Bank gehen statt im Supermarkt Ihre Scheine einzuzahlen, können Sie bares Geld sparen. Das geht übrigens auch mit diesen Tipps: Einkauf im Supermarkt: So können Sie richtig viel Geld sparen.

Noch mehr Spartipps gibt es auf unserer Themenseite. Dort ist bestimmt auch eine clevere Einkaufsregel zu finden, die die Supersparer unter Ihnen noch nicht kannten.

Übrigens: Wussten Sie schon, wie viel Sie und Ihre Mitbürger an Geld besitzen?Das Privatvermögen ist auf Rekordniveau gestiegen: So reich waren die Deutschen Ende 2019.

Im Video sehen Sie zu guter Letzt noch, wie Sie im Alltag am besten sparen, sodass am Monatsende noch etwas von Ihrem Geld übrig ist:

7 Tipps, wie Sie im Alltag am besten Geld sparen

7 Tipps, wie Sie im Alltag am besten Geld sparen

Beschreibung anzeigen
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen