Aktualisiert: 20.04.2020 - 19:45

Süßer Service eines Bauernhofes Gestresst im Homeoffice? Ein Videochat mit Tieren zur Entspannung!

Der Tierchat ist die neue Idee zu Corona-Zeiten. Möchten auch Sie mit einem Schwein webcamen, um den Arbeitsstress zu vergessen?

Foto: iStock/Westhoff

Der Tierchat ist die neue Idee zu Corona-Zeiten. Möchten auch Sie mit einem Schwein webcamen, um den Arbeitsstress zu vergessen?

Lange eintönige Homeoffice-Tage kann diese innovative Idee garantiert schöner werden lassen: Ein Videocall mit einem Bauernhoftier. Am besten gleich selbst ausprobieren!

Auch im Homeoffice kann die Arbeit stressig werden: Die Fertigstellung von Dokumenten, das Verschicken von Mails und die Meetings per Videokonferenz können einen ganz schön auf Trab halten. Kommt dann in Corona-Zeiten noch die Betreuung der Kinder hinzu, droht die Überlastung. Ein Videocall mit einem Tier kann da schnell Abhilfe schaffen. Chatten auch Sie doch mal mit einem Huhn oder einem Hängebauchschwein, um von der Arbeit abzuschalten.

Videochat mit einem Tier: Für ausgeglichenes Arbeiten im Homeoffice

Ein süßer Service des Bauernhofes Köhne aus Nordrhein-Westfalen bringt jetzt die Hilfe, wenn der Arbeitsstress sie mal übermannt. Auf Landreise.de können Sie wählen, ob sich das Huhn Prilla, das Hängebauchschwein Eberhardt oder eines der zwei Kälbchen Emma oder Sieglinde in Ihr Arbeitszimmer schalten soll. Beim Anblick dieser niedlichen Tiere, die Sie sonst nur bei einem Urlaub oder Tagesausflug ins Ländliche auf einen Bauernhof antreffen, können Sie von der Arbeit mal abschalten. Nicht nur Sie kommen auf andere Gedanken während der Corona-Zeit und der Arbeit im Homeoffice. Holen Sie doch einfach noch die Kids dazu. Ihnen wird es sicher auch gefallen.

Der Service ist sogar kostenfrei. Es wäre jedoch schön, wenn als Dank ein kleines Überraschungspaket an den Hof ginge. Wem der tierische Call gefällt, könnte auch darüber nachdenken, ob er nicht vielleicht seinen nächsten Urlaub nach der Corona-Pandemie dort verbringen möchte.

Videochat mit Tieren – woanders kam die Idee bereits gut an

Ein ähnliches Angebot hatte es schon von dem Tiergnadenhof Sweet Farm im Silicon Valley gegeben, laut der Stuttgarter Nachrichten. Dort waren die Videochatteilnehmer unter anderem Lamas, Alpaks, Schweine, Ziegen und Kühe. Die Idee fand großen Zuspruch und viele genossen das virtuelle Zusammentreffen mit einem Farm-Tier – für eine Spende zwischen 65 und 250 Euro.

Probieren doch auch Sie mal dieses unvergessliche Erlebnis eines Tierchats aus. Gönnen Sie sich selbst eine solche tierische Auszeit oder überraschen Sie Ihre Kollegen/innen, wenn Sie im nächsten Videomeeting einfach mal ein Hängebauchschwein oder ein Kalb mit einladen.

Für das Teilnehmen an einer Videokonferenz würden sich die Bewohner der Bauernhöfe über Ihre Spende freuen. Interessieren Sie sich für noch mehr kreative und witzige Ideen, die es während der Pandemie schon gab, um Geld zu sammeln? Dann schauen Sie sich die besten Spenden-Aktionen in der Corona-Krise an.

Zum Coronavirus generell und zu allem, was mit diesem im Zusammenhang steht, finden Sie viel Lesematerial auf unserer Themenseite.

Können Sie außer einem Tiervideochat noch weitere Hilfen gebrauchen, wie Sie Ihren Körper und Geist während der Corona-Zeit wieder in Balance bringen? Dann schauen Sie sich unser Video an:

Zuhause in der Corona-Quarantäne: 5 Tipps für Wellness
Zuhause in der Corona-Quarantäne: 5 Tipps für Wellness
Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe