Aktualisiert: 13.04.2020 - 19:56

Die Schauspielerin im Interview Tanja Wedhorn: Mein Jüngster ist mein Verbündeter

Ob ihr Jüngster ihr wohl auch für dieses Outfit Styling-Tipps gegeben hat?

Foto: imago images / STAR-MEDIA

Ob ihr Jüngster ihr wohl auch für dieses Outfit Styling-Tipps gegeben hat?

Wenn sie mal Rat in Sachen Einrichtung oder Mode braucht, fragt der Serienstar am liebsten Sohn Joschi – ihr Neunjähriger hat nämlich richtig Geschmack.

Tanja Wedhorn wurde am 14. Dezember 1971 im nordrhein-westfälischen Witten geboren. 1999 spielte Sie in der ZDF-Serie "SK-Babys" die Rolle der Julia Hauptmann. 2004 konnte sie sogar die Titelrolle in der Telenovela "Bianca – Wege zum Glück" ergattern. Seit 2017 spielt sie im Ersten bei "Praxis mit Meerblick" die Rolle der Nora Kaminski. Privat hat Tanja Wedhorn ihr Glück mit Ehemann Simon Raiser gefunden. Das Paar hat zwei Söhne: Theo (12) und Joscha (9).

Im Interview mit BILD der FRAU verrät Tanja Wedhorn mehr über ihr Leben zwischen Berlin und der Küste, ihr Zusammenleben mit drei Männern im Haus und warum ausgerechnet ihr jüngster Sohn Joscha ihr Verbündeter ist.

Tanja Wedhorn im Interview mit BILD der FRAU über den guten Geschmack ihres Sohnes

BILD der FRAU: Liebe Frau Wedhorn, als TV-Ärztin behandeln Sie in der "Praxis mit Meerblick" auf Rügen. Haben Sie auf der Insel ein Lieblingsplätzchen?

Tanja Wedhorn: Ich wohne während der Dreharbeiten immer in Sassnitz. Das mag ich sehr, weil ich dort an der Steilküste joggen kann.

Sind Sie ein Küstenkind?

Ursprünglich komme ich aus Dortmund, lebe in Berlin und liebe das Meer. Durch meinen Mann habe ich auch die Berge entdeckt.

Gibt es Streit bei der Auswahl des Urlaubsziels?

Nein, gar nicht. Wir wechseln uns ab. Letztens waren wir in der Schweiz in den Bergen, der nächste Urlaub wird wieder an der Küste sein.

"Ich bin gerne in der Großstadt"

Sie haben auch ein Ferienhäuschen in der Uckermark. Rückzugsort zum hektischen Berlin?

Ach, ich bin schon gern in der Großstadt. Aber es zaubert mir auch jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen, wenn ich durch das Gartentor in der Uckermark trete. Es wäre aber keine Dauer-Alternative zu Berlin.

Sie haben zwei Söhne, Theo und Joschi, kommen die nach Ihnen?

Der Kleinere, Joschi ist neun, auf jeden Fall. Er geht gerne shoppen, liebt Klamotten und interessiert sich auch schon sehr fürs Einrichten (lacht).

"Bei uns läuft es wirklich enorm geschmeidig"

Und wie äußert sich das?

Joschi ist ganz verrückt nach Farben und Stoffen, nach coolen Klamotten. Das macht ihm Spaß. Letztens habe ich unser Schlafzimmer ausgeräumt und einen Schrank umgestellt. Joschi kam von der Schule, sah das sofort und lobte: "Das sieht richtig gut aus. Respekt." Und als ich neulich mit einem neuen Mantel nach Hause kam, bei dem ich selbst unsicher war, kommentierte Joschi noch im Flur: "Mama, der ist total super!". Theo, mein Großer, und mein Mann waren eher verhalten. Ich weiß schon, wer zu Hause mein Verbündeter ist...

Wenn Sie nach einer Drehwoche nach Hause kommen: Herrscht in Ihrem Haushalt dann Drei-Männer-Chaos?

Meine Männer würden sagen: 'Nein, hier herrscht kein Chaos.' Ich würde sagen 'ein bisschen'. Aber mal ehrlich: Mein Mann hat das schon gut im Griff. Der hat schließlich auch einen Beruf und wuppt nebenbei die Jungs, organisiert zum Beispiel Arztbesuche, besorgt Geschenke für Kindergeburtstage. Bei uns läuft es wirklich enorm geschmeidig.

_____________________

Für die ARD Degeto-Serie pendelt Tanja Wedhorn zwischen der Küste und Berlin. Im Interview verrät Tanja Wedhorn, wie Sie in stressigen Phasen Kraft schöpft. Mehr zu den aktuellen TV-Sendungen erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe