Aktualisiert: 31.03.2020 - 20:27

Kommt das bald bundesweit? Corona: Jena führt Mundschutzpflicht im öffentlichen Raum ein

Von

Ein Mundschutz kann Sie und andere schützen: In der Coronakrise bittet eine deutsche Stadt jetzt seine Bürger, diesen im Zweifel selbst anzufertigen und auf jeden Fall in der Öffentlichkeit zu tragen.

Foto: Shutterstock/JDzacovsky

Ein Mundschutz kann Sie und andere schützen: In der Coronakrise bittet eine deutsche Stadt jetzt seine Bürger, diesen im Zweifel selbst anzufertigen und auf jeden Fall in der Öffentlichkeit zu tragen.

In Zeiten des sich ausbreitenden Coronavirus und sich verknappender Ressourcen, setzt eine Stadt jetzt auch auf selbstgenähten Mundschutz. Die Details verraten wir Ihnen hier.

Die Diskussionen um das Tragen eines Mundschutzes reißen nicht ab. Während die Preise bei Schutzkleidung explodieren und der medizinische Mundschutz zur Mangelware wird, greifen immer mehr Menschen zur Nähmaschine und fabrizieren sich den übernachgefragten Mundschutz einfach selbst. Das ist ganz im Sinne der Stadt Jena. Die will das Tragen jetzt nämlich zur Pflicht machen.

Fit & gesund durch die Coronakrise
Fit & gesund durch die Coronakrise

Corona: Jena führt Mundschutzpflicht im öffentlichen Raum ein

Die Stadt Jena prescht nun bundesweit vor und will, dass das Tragen eines Mundschutzes in Jenaer Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr in der kommenden Woche verpflichtend wird, wie bild.de berichtete.

Die Jenaer Stadtverwaltung hat diese Maßnahme angemahnt. Das Ziel ist die Absicherung des Personals im öffentlichen Leben, wie Menschen, die im Gesundheitssektor, im Nahverkehr und im Verkauf arbeiten.

"Neben Masken werden auch Tücher oder Schals als Schutz anerkannt. Diese müssen aber auch die Nase und den Mund abdecken. In der Umsetzung wird bevorzugt auf die Jenaerinnen und Jenaer gesetzt", so Stadtsprecher Kristian Philler.

Wie soll die Mundschutzpflicht umgesetzt werden?

Die Stadt verfügt offenbar über eine Grundausstattung an Schutzkleidung, und auch an Masken, mit der Pflegekräfte, Ärzte, Fahrer im ÖPNV und andere in systemrelevanter Infrastruktur versorgt werden können. Wie sich die anderen Bürger schützen können, wenn der Mundschutz so schwer zu haben ist? Die Stadt Jena richtet hierfür eine eindringliche Bitte an alle Einwohner: "Nähen Sie sich selbst und anderen Menschen den wichtigen Mund-Nasenschutz, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Jede Maske ist besser als gar keine Maske."

Preise bei Schutzkleidung explodieren: So machen Betrüger Geld mit der Corona-Krise.

Quelle: bild.de

Wie Sie sich noch besser schützen können, verraten wir Ihnen in weiteren Videos zum Thema Corona:

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Ausführliches Material, haben wir Ihnen auch auf unserer Themenseite Coronavirus zusammengestellt.

Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe