27.03.2020 - 15:55

Hoffnung in der Krise 101-Jähriger in Italien von Corona geheilt aus Krankenhaus entlassen

Jeder geheilte Corona-Patient ist dieser Tage eine gute Nachricht. In Italien konnte nun ein 101-jähriger Mann das Krankenhaus verlassen.

Foto: imago images / Rainer Weisflog

Jeder geheilte Corona-Patient ist dieser Tage eine gute Nachricht. In Italien konnte nun ein 101-jähriger Mann das Krankenhaus verlassen.

Die Fälle der Ansteckungen mit dem Coronvirus schnellen weltweit in die Höhe. Besonders alte Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sind gefährdet. Doch es gibt auch Meldungen, die wieder Grund zur Hoffnung geben.

Neben all den Beschränkungen und Schreckensmeldungen, die die Corona-Krise mit sich bringt, brauchen wir alle aber wohl vor allem eins: Hoffnung. Hoffnung auf Besserung und auf einen Weg aus dem Tal der Tränen. Auch wenn bisher noch kein Heilmittel gegen das Virus gefunden wurde, gibt es Meldungen, dass Menschen von dem Coronavirus geheilt wurden. Eine Meldung aus Italien zaubert uns vor allem ein Lächeln ins Gesicht: Ein 101-jähriger Mann wurde dort geheilt aus dem Krankenhaus entlassen.

101-Jähriger in Italien verlässt das Krankenhaus – geheilt vom Coronavirus

Dass es neben Meldungen über Hamsterkäufe, Menschen, die immer noch keinen Abstand von 1,5 m einhalten können und die steigenden Fallzahlen von Infizierten und Toten da draußen auch noch positive Nachrichten gibt, das zeigt eine Meldung aus Italien. Nach Angaben der Stadt Rimini ist ein 101-Jähriger nach einer Corona-Infektion geheilt aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die Vize-Bürgermeisterin von Rimini, Gloria Lisi, verkündete, dass der Mann am Mittwoch das Krankenhaus Infermi verlassen und zu seiner Familie zurückkehren konnte.

Auch mit 101 Jahren gibt es noch eine Zukunft

Herr P. wie ihn die Vize-Bürgermeisterin nannte, sei 1919 geboren worden. Damals habe die Spanische Grippe in Europa gewütet. Er habe damals harte Zeiten durchlebt mit Krieg, Hunger und Schmerz. Doch auch den Fortschritt und den Wiederaufbau habe er miterleben können. "Wir kennen ihn persönlich, aber wir wollen seinen Namen nicht öffentlich bekannt geben", so eine Sprecherin der Vize-Bürgermeisterin.

Es ist bekannt, dass gerade ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen schwer an dem Coronavirus erkranken können und der Verlauf der Krankheit tödlich sein kann. So hätten die Ärzte mit dieser Heilung ein Zeichen der Hoffnung gesetzt: "Um uns zu lehren, dass es auch mit 101 Jahren noch eine Zukunft gibt."

______________________________

In diesen Zeiten besonders wichtig, um sich und andere zu schützen:

Richtig Hände waschen

Richtig Hände waschen

Beschreibung anzeigen
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen