25.03.2020

Es wäre möglich Olaf Scholz: Kommt die Steuerbefreiung für die Helden in der Corona-Krise?

Bundesfinanzminister Olaf Scholz äußerte sich zu der Möglichkeit der Steuerbefreiung bei Sonderzahlungen an die Corona-Helden.

Foto: imago images / IPON

Bundesfinanzminister Olaf Scholz äußerte sich zu der Möglichkeit der Steuerbefreiung bei Sonderzahlungen an die Corona-Helden.

Ärzte, Mitarbeiter in den Supermärkten, Krankenschwestern – sie alle leisten in der Corona-Krise Übermenschliches, um den "Laden" in Deutschland am Laufen zu halten. Wie der verdiente Dank auch in finanzieller Sicht richtig ankommen könnte, dazu äußerte sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

Sie stellen unsere medizinische Versorgung sicher oder den Nahrungsmittelnachschub in der ersten Linie im Supermarkt – unsere Helden im Corona-Alltag. Ohne diese Menschen, die, wie es so schön heißt, "systemrelevante" Berufe ausüben und sich jeden Tag selbst der Virus-Gefahr aussetzen, um sich für die Gemeinschaft stark zu machen, würde der Alltag zu Zeiten des Coronavirus zusammenbrechen. Wie kann sich also dieser Einsatz auch finanziell für die Corona-Helden lohnen? Darüber hat sich nun auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) Gedanken gemacht.

Olaf Scholz: Steuerbonus für Corona-Helden möglich?

Zuvor hatte sich der Handelsverband in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (65, CDU) gewandt und appelliert, Sonderzahlungen an Angestellte von der Steuer zu befreien. Ansonsten würden diese Sonderzahlungen nämlich vor allem zu einer höheren Steuerlast bei den bedachten Personen führen. Doch bei einer Steuerbefreiung "würde die finanzielle Entlohnung dafür, dass unsere Beschäftigten in der Krise den Laden am Laufen halten, ungeschmälert bei den Betroffenen ankommen."

Gegenüber der "Bild" sagte Bundesfinanzminister Scholz (61), dass dies über eine Regelung der Finanzämter auch schnell möglich sei. Den Corona-Helden dieser Tage Sonderzahlungen durch die Unternehmen zukommenzulassen, sprach sich Scholz gegenüber positiv aus: "Ich finde auf alle Fälle richtig, dass die Arbeitnehmer darüber nachdenken."

Keine Steuererhöhungen

Steuererhöhungen oder andere Belastungen scheinen momentan für Scholz auch kein Thema zu sein: "Nach der letzten Finanzkrise sind wir ohne Steuererhöhungen durchgekommen. Deutschland hat einen sehr robusten und leistungsfähigen Sozialstaat. Der findet Wege, dass die Leute nicht ohne Geld dastehen und auch das neue Vertrauen, dass es nach der Krise wirtschaftlich wieder losgeht."

Auch den finanziellen Sorgen der Bevölkerung möchte Scholz etwas entgegensetzen: "Wir können sicherstellen, dass der Lebensunterhalt gesichert ist. Die Menschen können mit geradem Rücken ins Jobcenter gehen und müssen sich keine Sorgen machen, dass sie gefragt werden, ob vielleicht ihre Wohnung zu groß ist. Sondern sie können um ihren Job kämpfen."

______________________________________

Weitere aktuelle Artikel, wie etwa Coronavirus – so viele Menschen steckt ein Erkrankter im Schnitt an oder Bundeskanzlerin in Quarantäne: Wer Deutschland jetzt regiert, finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus.

Derzeit besonders wichtig, um sich und andere zu schützen:

Richtig Hände waschen

Richtig Hände waschen

Beschreibung anzeigen
Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen